Premiere für „reading mum“

Subscribe
Voiced by Amazon Polly

Im Rahmen des Kinder- und Familien-Genussfestes WIENISSIMO im Augarten fand die Premiere von „reading mum“ statt, einer Initiative für kindliche Frühförderung durch einfaches Vorlesen von Geschichten.

Vorlesen fördert Lesen und durch Lesen kann man besser lernen und besser miteinander kommunizieren – egal ob analog oder digital. Europaweit wissen wir von erschreckenden Zahlen: Einer von fünf Jugendlichen bis 15 Jahren und einer von fünf Menschen im Alter zwischen 16 und 65 Jahren weist erhebliche Leseschwächen auf. Das bedeutet, dass geschätzt 13 Millionen Kinder und 55 Millionen Erwachsene in Europa nicht oder nur eingeschränkt lesen können! Der Schaden für die Volkswirtschaft ist erheblich!

Tun ist besser als Klagen

So entstand die Initiative „reading mum“ unter der Patronanz von Christina Meinl, in fünfter Generation Spross der gleichnamigen Kaffeemarke und Vizepräsidentin der SCA, der renommierten globalen Vereinigung von Kaffee-Experten. Einmal pro Monat (mit Ausnahme in Zeiten der Schulferien) wird jeweils eine Mutter zum Vorlesen in eines der Wiener Traditionskaffeehäuser eingeladen. Jedes Kind kann gratis und ohne Anmeldung kommen und zuhören. Das echo medienhaus stellt dafür ein eigenes Vorlesebuch mit Geschichten von Thomas Brezina und vielen anderen Autoren zur Verfügung, das die Kinder kostenlos mitnehmen dürfen. Dazu bekommt jedes Kind kostenlos Kakao und Kipferl sowie die Eltern einen Kaffee von Julius Meinl.
Zusätzlich können die Gratis-Vorlesebücher ab Herbst 2019 in mehreren Wiener Kaffeehäusern abgeholt werden.

Zum Auftakt lauschten bereits mehr als 45 Kindergarten- und Schulkinder ihren Vorleserinnen auf dem Rasen vor der Wiener Porzellanmanufaktur Augarten, Meinl-Kaffee-Innovationschefin Christina Meinl und Augarten-Porzellan-Geschäftsführerin Antonia Stubenberg.