Rudolfsheim-Fünfhaus: Die gemeine Straßentaube kommt am häufigsten vor

Jedes Jahr sind Freiwillige unterwegs, um Vögel, getrennt nach Arten, zu ­zählen. Dies­­mal waren es 12.783 Hobby-­Ornithologen von Birdlife, auf deren Beobachtungen die erste Hochrechnung des Jahres basiert. Dabei kamen bezirksweise sehr ­unterschiedliche ­Ergebnisse zustande – naturgemäß sind in Rudolfsheim-Fünfhaus aufgrund der geringeren Anzahl an Gärten auch weniger Vögel zu finden. 
Mit 22 Nennungen führt klar die Straßentaube das „Ranking“ an. Sie kommt in jedem dritten Bezirksgarten vor. 
Auf Platz zwei landet der Spatz mit neun Nennungen vor Kohlmeise (8), Amsel (7), Stieglitz (6), Kalkrabe und Saatkrähe (jeweils 5).

Damit liegt der 15. Bezirk 
gar nicht im Gesamt-Wiener Trend: Hier siegt die Kohlmeise deutlich vor der Aaskrähe. Den dritten Platz in Wien nimmt der Spatz ein.