Shoppen in Hietzing macht noch mehr Spaß

Bewohner des lebenswerten Grätzels nahe Schönbrunn wissen: Hier ist ein vielfältiger und für die Geldbörse verträglicher Branchenmix vorhanden. Die Hietzinger Hauptstraße vom Knotenpunkt Kennedy­brücke bis zum Kreisverkehr beim Café Dommayer sowie das Gebiet rund um Schönbrunn können nicht nur stolz auf ihre Geschichte sein, sondern auch die Infrastruktur passt ausgezeichnet: Die Geschäf­te sind gut mit ­U-Bahn (U4), Autobus (­Linien 51 A, 56 A, 56 B, 58 A) und der Straßenbahn (Bim-­Linien 10, 60) erreich­bar. Die Hietzinger Betrie­be, wo schon schnell einmal die Zeit ­verfliegen kann, punkten mit sympathischer Übersichtlichkeit.

Süße Versuchung

Denn hier gibt es sie noch, die kleinen Grätzelgeschäfte, die Nahversorger. So bietet Xocolat, gegenüber der legendären Konditorei Dommayer, eine feine Auswahl erlesener Tafelschokoladen und ein großes Sortiment von ­Naschereien. Plus: viele Geschenke, die wirklich glücklich machen. Auch an süßen Geschenkideen und der persönlichen Note (Personal Chocolate) mangelt es in der Lainzer Straße 1 nicht.

Großes Fachwissen

Ein weiterer Tipp aus dem Grätzel ist die ­exklusive und hochwertige Ordination für die Zähne ­in der Hietzinger Hauptstraße 24. Der bekannte Zahnarzt Dr. Emmerich-Alexander ­Josipovich bietet seinen Kunden alle Leistungen einer moder­nen Zahnordination.

Gezielt abnehmen

Ein anderer ­Nahversorger, der im EKAZENT seinen Sitz hat, blickt bereits in die Zukunft. Wer heute schon an die Frühlingsfigur denkt, sollte auch an das Hypoxi-Studio denken. Denn: „Ihre Wunschfigur lässt sich weder durch Sport noch durch Hungerkuren erzwingen. Denn der Körper baut Fett da ab, wo es leicht und schnell verfügbar ist – in 
gut durchbluteten Regionen“, wird betont. Und die Hypoxi-Methode zielt auf die Problemzonen ab. Vor der Behandlung wird ausführlich die Lage analysiert.