Eine Idee, die aus New York und London kommt, ist auch in Wien fixer Bestandteil der Öffis ­geworden. Musik in den U-Bahn-Stationen sorgt dafür, dass die Stimmung gut ist und bietet Künstlern eine Plattform, ihre Musik zu präsentieren. Seit Sommer 2017 sind die „­U-Bahn-Stars“ bereits im Einsatz. Über 50 Musiker und Gruppen, die in den Stationen Karlsplatz, Westbahnhof, Neubaugasse, Praterstern, Spittelau und Stephansplatz spielen.

Jetzt gab Öffi-Stadträtin und ­Initiatorin Ulli Sima bekannt, dass künftig mit der Station Landstraße ein siebenter Standort bespielt wird. „Es gab ­bereits über 15.000 groß­artige Konzerte“, so Sima.

Alle Standorte mit den Uhrzeiten und Auftritten der Künstler unter: www.­wienerlinien.at/ubahnstars