Simmering: Großes Herz für die Brandopfer

Subscribe
Voiced by Amazon Polly

Ich bin überwältigt von der Welle der Hilfsbereitschaft, die in unserem Bezirk herrscht. Alle rücken durch dieses Unglück zusammen. Und das über ­politische Grenzen hinweg“, sagt Bezirksvorsteher Paul Stadler. Noch am Tag des Unglücks haben sich Freiwillige im Amtshaus gemeldet, um bei den Notquartieren und der Verteilung der Sach­spenden für die Brandopfer zu helfen. Neben den Helfern aus allen Bezirken reagierten auch Unternehmen und Organisationen sofort, um einen Beitrag zu leisten.

Rascher Support

Unter anderem stellt die Wirtschaftskammer Wien 40.000 Euro und Büroräume für Unternehmer zur Verfügung, die Wirtschaftsagentur und die Stadt Wien unterstützen dabei mit Förderungen und Räumen. Außerdem hilft die Caritas mit 10.000 Euro aus dem Inlandskatastrophen­fonds den Betroffenen.

Bezirksebene

Auch im Bezirk selbst tut sich viel. Katharina Krammer, Obfrau des Vereines „Leiwandes Simmering“, hat von der ersten Stunde an mitgeholfen – den ganzen Muttertag über war sie im Einsatz: „Es ist unsere Pflicht, die Bewohner am Enkplatz zu unterstützen. Unser Verein ist nicht nur in guten Zeiten da. Gerade jetzt brauchen uns diese Menschen und wir wollen ihnen zur Seite stehen.“ Eine Spendenbox für Geldspenden steht zudem im Amtshaus Simmering.