Simmering: Pinselstriche, die sich sehen lassen können

Mit dem Ziel, dass sich Jugendliche künstlerisch mit dem Thema „Friedhof“ auseinandersetzen, konnten alle Schulklassen von der 3. Klasse Volksschule bis zur 4. Klasse einer Neuen Mittelschule oder höheren Schule bzw. sonstigen Schulform zum Stift oder Pinsel greifen und der kreativen Ader freien Lauf lassen. Die Jury setzte sich aus dem Präsidenten des Stadtschulrates Heinrich Himmer, dem Geschäftsführer der „B&F Wien – Bestattung und Friedhöfe“ Markus Pinter, der Geschäftsführerin der Friedhöfe Renate Niklas und der Künstlerin Julia Hanzl zusammen.

Die Verleihung

Am 14. Juni hatte das Warten dann endlich ein Ende, denn da wurden alle Teilnehmer in die Unternehmenszentrale der „B&F Wien“ im 11. Bezirk eingeladen und bekamen als Dankeschön für die Bilder einen Geschenkkorb mit Goodies überreicht. Stadtschulratspräsident Heinrich Himmer bewunderte die Leistung der jungen Künstler: „Die teilnehmenden Schüler haben sich intensiv mit den gestellten Themenstellungen beschäftigt und große Kreativität in der Umsetzung ihrer Ideen bewiesen. Ich freue mich sehr über die zahlreichen Bilder und bedanke mich auch für die Unterstützung der Kinder durch ihre jeweiligen Lehrkräfte.“