Simmering: Vorreiter beim Smarten Wohnen

Voiced by Amazon Polly

Insgesamt 40 smarte Einzelprojekte bringen mehr Lebensqualität für die Bewohner in Simmering und tragen aktiv zum Klimaschutz bei“, verrät Wohnbaustadt­rätin Kathrin Gaál bei einer Tagung des Lenkungsausschusses von „Smarter Together“. Seit mittlerweile drei Jahren werden im Bezirk zahlreiche smarte Ideen umgesetzt. Diese reichen von Solarbänken zum Aufladen von Mobiltelefonen über E-Car-Sharing bis hin zum E-Bike-Sharing. Auch die erste WienMobil-Station der Wiener Linien mit Car-Sharing, E-Ladesäule, Fahrradboxen und Elektro- und Lastenrädern wurde realisiert.

Highlight im Herbst

Besonders innovativ und umweltfreundlich im Finale von „Smarter Together“ sind die vier „Null-Energie-Turnsäle“ in den Neuen Mittelschulen am Enkplatz, die im Herbst eröffnet werden. Die Sportfreifläche bietet dann auf 3.500 Quadratmetern Platz für die rund 1.000 Schüler. Durch ein spezielles Haustechnikkonzept mit Photovoltaik, Wärmepumpen und einer Solaranlage wird überschüssige Energie rückgespeist.

Smartes Wohnen

Auch drei Wohnhausanlagen in Simmering konnten bisher nachhaltig saniert werden. Das gesamte Projekt von „Smarter Together“ wird 2021 abgeschlossen.