Simmering: „Wizz Air“ hebt jetzt ab

Mit der ungarischen Billigfluglinie „Wizz Air“, die nun auch ab Schwechat verkehrt, werden rund 200 neue Arbeitsplätze in der Umgebung von Simmering geschaffen. Unter anderem zeigte sich Bürgermeister Michael Ludwig begeistert bei der Eröffnung.

Breites Angebot

Und auch Flughafen-Vorstand Julian Jäger ist zuversichtlich, dass diese Neue­rungen in mehrfacher Hinsicht gut ankommen werden: „Die Basis und das breite Streckennetz mit bis zu 30 buchbaren Destinationen ab Wien bis 2019 stärken unseren Luftverkehrsstandort und schaffen Wertschöpfung. Vor allem die vielfältigen Flugangebote nach Osteuropa, aber auch zu mitteleuropäischen Destinationen und Urlaubszielen, bieten attraktive Reisemöglichkeiten für Geschäfts- und Urlaubsreisende.“