Poetisches Märchen über die wundersamen Abenteuer
eines hinreißend frechen Mädels

Anzeige

Sommertheater für die ganze Familie (ab 7 Jahren)
im Innenhof des Volkskundeumseums Wien / Gartenpalais Schönborn

12 Vorstellungen (15. Juli bis 9. August 2020)

Sehr frei nach skandinavischen Märchenstoffen erzählt die Theatergruppe „Zenith Productions für Theater und Musik“ die abenteuerliche Geschichte des frechen und mutigen Mädchens Liina.

Ein Blitz fährt in Liinas Elternhaus – und die Familienmitglieder werden in alle Himmelsrichtungen geschleudert. Der Vater landet irgendwo im Norden, die Mutter im Süden, der Bruder im Marmarameer, die Oma im Gebirge und Liina im Donaukanal. Liina ist jetzt völlig auf sich alleine gestellt. Auf der Suche nach ihrer Familie gerät sie in verschiedene absurde Situationen und hat merkwürdige Begegnungen mit Bürgern und Bettlern, Polizisten und Geistlichen. Schließlich trifft Liina auf einen Zirkus …

Das Stück verpackt auch durchaus ernste Themen wie Kinderrechte und „soziale Kälte“ in eine vielschichtige Tragikomödie, bei der auch herzhaft gelacht werden darf. Die über weite Strecken nonverbale, über Sprachgrenzen hinweg verständliche Performance spielt auf zwei Erzähllinien gleichzeitig – eine ist eher für die Kinder gedacht, eine eher für die Erwachsenen. Mittels phantasievoller Bilder, plastischer Rauminstallationen, Lieder und Musik wird das Schicksal des Mädchens als ereignisreiche Reise auf die Bühne bzw. in den stimmungsvollen Hof gebracht.

Die Gruppe „Zenith Productions für Theater und Musik“, die sich aus Menschen verschiedener Nationalitäten, Altersgruppen und Glaubensrichtungen zusammensetzt, feiert heuer ihr 25-jähriges Bestehen. KOMMT EIN MÄDCHEN GEFLOGEN ist nach „Der kleine Prinz“ (2015, 2016), „Reineke Fuchs“ (2017), „Kaspar Hauser“ (2018) und „Der blaue Vogel“ (2019) bereits das sechste Sommertheater von „Zenith Productions“ im barocken Innenhof des Volkskundemuseums Wien.

Alle Aufführungen finden im Freien und unter Einhaltung des empfohlenen Sicherheitsabstandes statt, es wird Platz für ca. 50 bis 60 Zuschauer geben. Wir bitten, die geltenden Vorgaben betreffend des Tragens eines Mund-Nasen-Schutzes zu beachten.

Vorstellungen:

Mittwoch, 15. Juli, 19 Uhr (Premiere)

Donnerstag, 16. Juli, 19 Uhr

Donnerstag, 23. Juli, 19 Uhr

Samstag, 25. Juli, 19 Uhr

Sonntag, 26. Juli, 19 Uhr

Donnerstag, 30. Juli, 19 Uhr

Samstag, 1. August, 19 Uhr

Sonntag, 2. August, 19 Uhr

Donnerstag, 6. August, 19 Uhr

Freitag, 7. August, 19 Uhr

Samstag, 8. August, 19 Uhr

Sonntag, 9. August, 19 Uhr

Spielstätte:

Innenhof des Volkskundemuseums Wien / Gartenpalais Schönborn;
1080 Wien, Laudongasse 15-19

Eintritt:

Freiwillige Spende
(Die Hälfte davon kommt in guter Tradition SOS Kinderdorf zugute)

Konzept & Regie:

Kari Rakkola

Mitwirkende:

Carlos Delgado Betancourt (Schauspiel, CUB), Hanna Victoria Bauer (Schauspiel, A), Deborah Gzesh (Schauspiel, USA), Tanju Kamer (Schauspiel, A/TUR), Walter Nikowitz (Musik, A/ARG), Kari Rakkola (Regie und Schauspiel, FIN)

Info:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Tel.: 0677 614 05 081

Gefördert von: Kulturkommission Josefstadt, Zukunftsfonds der Republik Österreich