Spartipps

Wir helfen Dir beim Sparen. In dieser Rubrik findest du Rabattaktionen, und Coupons die dir beim Sparen helfen.

Modische Muttertags-Specials bei Choicy

Ein innovatives Fashionkonzept erobert die Wiener Modewelt. Bei Choicy finden anspruchsvolle und trendbewusste Frauen saisonale, modische und internationale Fashion-Trends. Bis 12. Mai gibt es anlässlich des Muttertags auf alle Artikel (ausgenommen bereits reduzierte Ware) 20 Prozent Rabatt!

Abseits des Mainstreams und der großen Ketten findet man in der Margaretenstraße 37 coole Trends internationaler und nationaler Marken zu einem angemessenen Preis-Leistungs-Verhältnis. „Das Sortiment im Shop ist von einer Stylistin vorgegeben – somit ist die Mode immer am Puls der Zeit“, weiß Petra Gamböck, die sich für dieses neue Konzept verantwortlich zeigt. „Mit Topstylistin Nina Kepplinger ergab sich die Möglichkeit die Idee umzusetzen“, ergänzt Inhaberin Helene Biegler.


Öffnungszeiten
Montag-Freitag: 10-18 Uhr
Samstag: 11-18 Uhr

© Elsa Okazaki

 

Gesund und fleischlos in der Hollerei schmausen

In der Hollerei werden Genuss und Kunst perfekt in Einklang gebracht. Die frische vegane und vegetarische Küche, das moderne und urbane Ambiente und eine entspannte Atmosphäre – all das soll zum Wohlbefinden der Gäste des Lokals beitragen. Die Hollerei in Rudolfsheim-Fünfhaus (15., Hollergasse 9) bietet neben den gesunden Köstlichkeiten im Restaurant auch noch nebenan eine Galerie mit diversen Kunstausstellungen. Durch die langjährige Erfahrung mit vegetarischer Küche sind die Köche der Hollerei die Profis für Gemüse und Co. Bei schönem Wetter wartet außerdem der Gastgarten auf die Besucher.

Angebot für WBB-Leser

Die Hollerei bietet speziell für Leser des WIENER BEZIRKSBLATTs Gutscheine für vegetarische Tagesteller für zwei Personen um nur 10 Euro an. Diese sind von Montag bis Sonntag von 11.30 bis 16 Uhr einlösbar und bis 30. Juni 2018 gültig.

Kochkurs gewinnen!

Wer seine vegetarischen Kochkünste verbessern will kann das bei einem Kochkurs in der Hollerei machen. Wir verlosen einen Platz für den nächsten Kurs!

Frühlingsshopping im Trillerpark

Am Freitag, den 27. April ist es soweit, das große Frühlingsshopping im Floridsdorfer Trillerpark (21., Trillergasse 4) findet statt! Die Besucher erwarten jede Menge Aktionen und Rabatte, sowie ein umfangreiches Rahmenprogramm. Von 14 bis 18 Uhr können sich die Kids mit nimm2 auf eine aufregende Schatzsuche begeben, bei der es viele spannende Abenteuer zu erleben gibt und kleine Überraschungen auf sie warten. Alle Junggebliebenen können sich auf den Gokart-Parcours unter Beweis stellen. Zudem gibt es viele tolle Preise in der Cashbox zu jeder vollen Stunde (ab 14 Uhr) zu gewinnen. Genießen Sie den Freitagnachmittag mit Shopping, Spaß und Action für die ganze Familie!


Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 8-20 Uhr
Sa: 8-19 Uhr

© Bernhard Noll

Flohmarkt für die Kleinsten

Stöbert, sucht und findet! Der Flohmarkt des Verein mit Herz bietet Schnäppchenjägern am 15. April alles für Babys und Kleinkinder. Von 10 bis 13 Uhr können im großen Saal des Kindergartens am Hietzinger Goldmarkplatz 1 praktische und hübsche Teile ergattert werden. Die Organisation unterstützt Kinder und Familien, die sich alternativmedizinische Behandlungen oder spezielle Therapieformen nicht oder nur schwer leisten können.

Thermenglück in Bük

Diesmal präsentiert das WIENER BEZIRKSBLATT den ungarischen Wellnesstempel, empfohlen von Reisejournalist Claudius Rajchl.

Jetzt bequem und günstig mit ÖBB und Bus-Shuttle erreichbar!

© Csepregi Photography


Wie wäre es mit einem frühlingshaften Wellness-Kurztrip zu unseren ungarischen Nachbarn? Die Therme Bük liegt gerade einmal eineinhalb Autostunden von Wien entfernt, und mit ÖBB und Gratis-Busshuttle vom Bahnhof Bük direkt zur Therme können Sie jetzt besonders günstig und bequem ins Thermenglück eintauchen.

Wir haben die zweitgrößte Therme Ungarns kürzlich zu Dreharbeiten besucht und uns hier sehr wohl gefühlt. Die gepflegte und moderne Saunalandschaft, die stilvoll eingerichteten, gemütlichen Ruhebereiche und die weitläufige Parklandschaft, wo sich Eichhörnchen tummeln und nicht weniger als 34 Outdoor- und Indoor-Becken zum Relaxen warten, sind ebenso einen Kurztrip nach Ungarn wert wie die zahlreichen Wohlfühl- und Gesundheits-Anwendungen – von der Salzkammer über Massagen – etwa auch im Wassserbett – bis hin zu zahlreichen medizinischen Heilanwendungen.

Das Thermalwasser von Bük bietet zudem mit einem extrem hohen Mineralstoffgehalt Heilung und Schmerzlinderung bei zahlreichen Beschwerden etwa im Bereich des Bewegungsapparats.

Mein besonderer Tipp ist die Teufelssauna: Feurig wie unsere ungarischen Nachbarn nun einmal sind, haben sie diese Schwitz-Zone mit 100 Grad temperiert. Genau das Richtige, wenn die Sonne in diesen Frühlingstagen einmal nicht so mitspielt.

Eigentlich besteht die Therme Bük aus drei Thermen in einer, wie mir Generaldirektor Attila László Boros erläutert: „Rund um den 14 Hektar großen Park ist der großzügig angelegte Bad-Komplex in drei Zonen unterteilt – die Gäste erwarten den wegen seiner Qualität mehrfach ausgezeichneten Gesundheits- und Kurbereich, den modernen Wellnessbereich und die Familientherme mit zahlreichen Rutschen und Attraktionen.“ Ein Plus-Punkt, den viele österreichische Stammgäste zu schätzen wissen: Das Personal spricht meistens hervorragendes Deutsch.