Tablets an Wiener Schulen

An sechs Wiener Volks- und Mittelschulen werden seit Kurzem Tabletts im Unterricht eingesetzt. Die Kosten in Höhe von 100.000 Euro werden von der Stadt Wien getragen. Für Kinder mit Behinderungen bieten die Tablets gute Unterstützungsmöglichkeiten: Etwa per mobile devices, die ein beeinträchtigtes Kind von Raum zu Raum begleiten oder der leichtere Zugang zu Bildungsinhalten sowie die Möglichkeit von Sprachsteuerung.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.