Beiträge

Produktrückruf: „Ente mit Orangen-Apfelfüllung“

Im Zuge von internen Qualitätskontrollen wurde bei einer Probe des Artikels ""Ente mit Orangen-Apfelfüllung, 2000g" des deutschen Herstellers SK-Meat Vertriebs GmbH Salmonella typhimurium nachgewiesen. Bei Einhaltung der auf der Verpackung angebrachten Küchenhygiene- und Durcherhitzungshinweise besteht üblicherweise keine Gefahr für Konsumenten. Trotzdem hat Lidl Österreich umgehend mit Bekanntwerden des Untersuchungsergebnisses im Sinne des vorsorglichen Verbraucherschutzes unverzüglich sämtliche Produktionschargen des betroffenen Artikels österreichweit aus dem Verkauf genommen.

Kundeninformation

Lidl Österreich bittet alle Kunden, bereits gekaufte Artikel in den Lidl-Filialen zurückzugeben. Der Kaufpreis wird in diesem Fall selbstverständlich auch ohne Kaufbeleg rückerstattet. Diese Warnung besagt nicht, dass die Gefährdung von Lidl Österreich verursacht worden ist. Bei Fragen zum Thema steht der Lidl-Österreich-Kundenservice unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800/500 810 von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr und am Samstag von 8 bis 17 Uhr zur Verfügung.

  • Adresse: Wien

Sicher und bequem ins Jahr

Die Abfahrtszeiten im Detail: Die ÖBB führen zu Silvester zusätzliche Sonderzüge nach Wien Meidling, Wiener Neustadt, Flughafen Wien, Stockerau, Gänserndorf und Mistelbach sowie nach Amstetten und Tulln.

Die Abfahrtszeiten ab Wien Mitte – der nächst gelegenen Station zum Silvesterpfad in der Innenstadt nach:

Wien Meidling           00:51h, 01:05h, 01:22h, 01:42h, 01:57h, 02:12h, 02:27h
Wiener Neustadt      00:51h, 01:22h, 02:12h
Flughafen Wien        01:15h, 02:45h
Stockerau                  01:00h, 03:00h
Gänserndorf             01:16h, 02:35h
Mistelbach                02:16h

Weitere Abfahrten:
    •    ab Wien Westbahnhof um 01.50 h nach Amstetten
    •    ab Wien Franz-Josefs-Bahnhof um 01.40 h nach Tulln

Zusätzlich fährt die S45 verstärkt im 30-Minuten-Takt bis 01:30h in Wien zwischen Hütteldorf und Handelskai. Die U-Bahnen der Wiener Linien verkehren die ganze Silvesternacht.

Alle Infos und Silvesterfahrplan online und unter 05-1717
Den genauen Silvesterfahrplan mit allen Haltestellen in Wien und Niederösterreich gibt es im Internet unter wien.oebb.at bzw. niederoesterreich.oebb.at unter dem Link „Prosit 2014“. Das ÖBB Kundenservice 05-1717 steht gerne für Fahrplanauskünfte zur Verfügung.

  • Adresse: Wien

Rasche Auskunft am Apothekenruf 1455

„Nachdem Notfa?lle mit Stress und Aufregung verbunden sind, sollten die Notrufnummern griffbereit sein. Wir empfehlen, den Apothekenruf 1455 im Handy einzuspeichern,“ so Dr. Christian Mu?ller-Uri, Vizepra?sident der O?sterreichischen Apothekerkammer und Initiator des Apothekenrufs 1455. Die Nummer 1455 kann direkt – ohne Vorwahl – aus allen Mobilnetzen angewa?hlt werden.

In der dunklen Jahreszeit steigen die Anrufe beim Apothekenruf 1455 empfindlich an. Die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage sind nicht fu?r alle Menschen mit Freude und Besinnung verbunden. Viele Menschen sind im Dezember o?fter gesundheitlich beeintra?chtigt oder leiden sta?rker an chronischen Krankheiten als im Sommer. Auch u?berma?ßiger Alkoholkonsum und das u?ppige Essen wirken sich negativ auf die Gesundheit aus. Bei vielen dru?ckt auch die Einsamkeit rund um die Festtage auf das Gemu?t, da ist rasche und professionelle Hilfe besonders gefragt.Den Apotheken im Bereitschaftsdienst kommt daher eine ganz besondere Bedeutung zu. Insgesamt leisten rund 350 Apotheken wa?hrend der Feiertage Bereitschaftsdienst. Am 24. und am 31. Dezember wird bereits ab 12 Uhr Bereitschaftsdienst versehen.

Der Apothekenruf 1455 ist bei Kunden genauso gefragt wie bei professionellen Rettungsdiensten, die dringend ein Medikament brauchen. Mehr als 200.000 Menschen haben bereits von der Telefonberatung der Apothekerschaft Gebrauch gemacht. Der Apothekenruf 1455 ist rund um die Uhr, 24 Stunden, 365 Tage lang erreichbar. Man erfa?hrt, welche Apotheken Bereitschaftsdienst versehen, erha?lt die passende Wegbeschreibung und wird auf Wunsch sogar mit einem Apotheker direkt verbunden. Die gesamten Kosten fu?r den Apothekenruf u?bernimmt die O?sterreichische Apothekerkammer. Die Gespra?chsgebu?hren fu?r den Kunden sind lediglich zum Ortstarif.

  • Adresse: Wien

Jahrestag der U-Bahn nach Ottakring

Es war am 5. Dezember 1998, also genau vor 15 Jahren, als die U3 erstmals bis zur neuen Endstation in Ottakring fuhr. Vier Jahre hatten die Bauarbeiten an der gut zwei Kilometer langen Erweiterung von der Johnstraße über die Stationen Hütteldorfer Straße, Kendlerstraße bis zur Endstelle gedauert.

Heute ist die U3 aus Ottakring als zentraler Verkehrsknotenpunkt mit Anbindung an Schnellbahn, Bim- und Bus-Linien nicht mehr wegzudenken. Und die U3 selbst ist auf der Überholspur: Mit einer Länge von 13,4 km zwar die kürzeste aller U-Bahn-Linien, aber mit 136 Millionen Fahrgästen pro Jahr die Nummer 1.

Schnell ist die U3 überdies: In weniger als 15 Minuten kommt man von beiden Endstellen ins Stadtzentrum – soferne es keine Unterbrechnung gibt. Von Simmering nach Ottakring dauert es eine halbe Stunde.

  • Adresse: Thaliastraße, 1160 Wien

Kindergärten setzen auf Tradition

Besinnlichkeit und traditionelle Bräuche werden in städtischen Kindergärten groß geschrieben. So stimmen sich Kinder in der Dr.-Bohr-Gasse gemeinsam mit den Pädagogen beim Basteln auf das Nikolo-Fest ein. Oder im Kindergarten in der Viehmarktgasse: das gemeinsame Gestalten des Adventkranzes macht Groß und Klein Freude. Oder miteinander Kekserln ausstechen …

"Die gemeinsam erlebten Rituale schaffen eine besondere Verbundenheit und sind in den Kindergärten ein wichtiger Teil der Bildungsarbeit", betont Jugendstadtrat Christian Oxonitsch.

Auch das traditionelle Nikolo-Fest wird gemeinsam gefeiert: Und zwar am kommenden Donnerstag, 5.12., im Festsaal des Wiener Rathauses. "Ich freue mich, heuer bereits zum fünften Mal Kindergartenkinder aus ganz Wien begrüßen zu dürfen", so Oxonitsch.

  • Adresse: Rathausplatz, Wien

Zug-Crash: Frau hatte Riesenglück!

Eine 72jährige Wienerin hatte alle Schutzengel der Welt. Gestern, 19 Uhr, bei der Schafflerhofstraße in Richtung Eßling. Sie will die Eisenbahnschienen überqueren, bleibt aber stecken. Plötzlich schließen sich die Schranken des Bahnübergangs – ein Zug braust heran.

Panik! Ein anderer Pkw-Lenker reagiert sofort und zieht die 72-Jährige aus dem Auto. Gerade noch rechtzeitig, bis der Zug das Auto erfasst und 150 Meter mitschleift. Trotz sofort eingeleiteter Vollbremsung hat der Zug keine Chance, rechtzeitig stehen zu bleiben.

Wie durch ein (Weihnachts-)Wunder wurde bei dem Horror-Crash niemand verletzt. Die Wiener Polizei bedankte sich bei dem couragierten Lebensretter.

  • Adresse: Schafflerhofstraße, 1220 Wien

Wiener Wohnen auf erste Schneefälle gut vorbereitet

„Durch ihren Einsatz sorgen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Wiener Wohnen, der Haus- & Außenbetreuung, sowie von Fachfirmen für Sicherheit in den Wohnhausanlagen. Wenn die meisten Menschen in der Früh ihre Wohnung verlassen, sind die Gehwege in den Anlagen bereits geräumt“, informiert Wohnbaustadtrat Michael Ludwig angesichts der ersten Schneefälle. 

HausbesorgerInnen sorgen für geräumte und betreute Gehwege

Insgesamt rund 1.700 Hausbesorger sind heute noch in den Wiener Gemeindebauten für die Betreuung der Wohnhausanlagen zuständig. Sie sorgen das ganze Jahr über für ein gepflegtes Umfeld und für die Sicherheit der Bewohner. 1,48 Millionen Quadratmeter an befestigten Flächen – das entspricht der Größe des Bezirks Mariahilf – werden von den Hausbesorgern im Winter von Schnee und Glätte befreit.

Unterstützt werden die  Hausbesorger von rund 2.500 maschinellen Geräten, wie Traktoren, Schneeräumgeräten und Streuwägen, die in den Sommermonaten gewartet und auf ihre Tauglichkeit hin überprüft wurden.  Insgesamt stehen mehr als 1000 Tonnen an Streugut für die kommenden Monate zur Verfügung.

   „Oftmals sind die Hausbesorgerinnen und Hausbesorger bereits ab 3 Uhr in der Früh im Einsatz, um – wie vorgeschrieben – die Gehwege bis 6 Uhr zu räumen“, erklärt der Wiener Wohnbaustadtrat.

Gesetzlich sind der Winterdienst und die Verpflichtung zur Schneeräumung sowie die Sicherung von Gehwegen in Wohnhäusern und im Gebäudebereich klar geregelt. In der Zeit von 6.00 bis 22.00 Uhr müssen die öffentlichen Gehwege von Schnee geräumt sein und bei Glatteis bestreut werden. Dabei müssen zwei Drittel des Gehweges, jedenfalls aber mindestens 1,5 Meter, von Eis und Schnee frei sein. Verantwortlich dafür sind die jeweiligen HauseigentümerInnen bzw. die von ihnen beauftragten Unternehmen oder Personen. Auch die Haftungsfragen bei Unfällen sind klar geregelt. Wurde nicht oder nicht ausreichend geräumt bzw. der verpflichtenden Sicherung der Gehwege bei Eisbildung nicht nachgekommen, haften bei Schäden die jeweiligen HauseigentümerInnen bzw. die von ihnen beauftragten HausbesorgerInnen oder Firmen.

  • Adresse: Wien

ÖBB: Fit für Eis und Schnee

Der Winter kann kommen: Die ÖBB haben ihre technische Winterausrüstung aktiviert und sind damit für Eis, Frost und Schnee gerüstet. Die ÖBB investieren jährlich rund 40 Mio. Euro in den Winterdienst. Bei Schneefall arbeiten bis zu 5.000 Mitarbeiter im Schichtbetrieb vor allem im Gleis- und Weichenbereich sowie an den Bahnsteigen, damit die Fahrgäste mit der Bahn zuverlässig und sicher ins Büro oder nach Hause kommen. Der ÖBB Winterdienst arbeitet bundesländerübergreifend: Die Teams werden dort eingesetzt, wo Mitarbeiter benötigt werden.
 
Die Vorsorgearbeiten werden bereits lang vor Beginn der Wintersaison getroffen. Überprüft wurde unter anderem die Einsatzbereitschaft der Schneeräumgeräte und der Weichenheizungen. An exponierten Streckenabschnitten wurden Schneeschutzzäune aufgestellt und Lawinenschutzverbauungen kontrolliert. Rund 120 Techniker, Lehnenmeister und Lehnenarbeiter sorgen dafür, dass sich die Anlagen in einwandfreiem Zustand befinden.

  • Adresse: Wien

Mit „Vienna’s Secret“ bestens informiert

Diese App sorgt dafür, dass Sie mobil stets auf dem neusten Stand sind. Ausgewählte Lokale, Museen, Restaurants, Boutiquen, Hotels, und vieles mehr. Hier haben Sie die Möglichkeit, sich laufend über neue Angebote, tolle Kunden-Events und sonstige Neuigkeiten die sie nicht verpassen dürfen, zu informieren.

Als Vienna's Secrets User profitieren sie in vielerlei Hinsicht:
− die App ist kostenlos
− keine Registrierung nötig
− tolle Specials und Angebote, exklusiv für alle American Express Kunden
− Neuigkeiten, Infos zu Veranstaltungen und vieles mehr direkt auf's Handy
− Like-Funktion mit Push-Benachrichtigung

Hier können Sie die App einfach, sicher und kostenlos downloaden!
 

  • Adresse: Wien

480 Wiener Uhren werden angehalten

Von Samstag auf Sonntag ist es wieder soweit: Die Uhren werden eine Stunde lang angehalten und wieder auf "Normalzeit" gestellt. Für große Konzerne wie die Bundesbahnen keine einfache Geschichte, die bis ins kleinste Detail vorbereitet gehört.

In Wien sind 480 Uhren in Schalterhallen und Bahnsteigen betroffen. Sie werden um 3 Uhr früh gleichzeitig für eine Stunde angehalten – der ganze Prozess verläuft automatisch und zentral gesteuert. Laut ÖBB sind die Systeme doppelt abgesichert: Durch das Synchronisierungssignal und durch die Programmierung der Uhr selbst.

Auch Züge sind von der Umstellung betroffen: 11 EuroNight-Züge und drei Nahverkehrszüge müssen eine Stunde im nächstgelegenen Bahnhof ausharren, um dann ihre Reise fortsetzen zu können. 

  • Adresse: Mariahilfer Straße, 1150 Wien

Hier werden Shoppingträume wahr!

Von 10 bis 18 Uhr haben registrierte BesucherInnen nämlich stündlich die Chance auf einen Gutschein im Wert von 100 Euro. Als Hauptpreis winken ein Shoppingguthaben im Wert von 1.500 Euro sowie die neue Action-Helmkamera „iON Air ProTM Plus“ von Saturn.

Dazu gibt es ein zusätzliches Highlight an diesem Tag: Das Cineplexx Auhof macht ein Crazy Cinema Day Special für alle Auhof Center Besucher! Für nur 5 Euro pro Vorstellung (ausgenommen Sondervorstellungen und Filme mit Überlänge und 3D-Filme) gibt es aktuelle Blockbuster wie „Pain & Gain“, „Feuchtgebiete“, „Planes“, „Chroniken der Unterwelt“, „R.I.P.D.“ und „Wir sind die Millers“ zu sehen.


Vorbeischauen und mitmachen!

Wann? Freitag 30. August, 2013
Wo? Auhof Center, Albert-Schweitzer-Gasse 6, 1140 Wien
Jetzt registrieren: www.facebook.com/auhofcenter

  • Adresse: Albert-Schweitzer-Gasse 6, 1140 Wien

West-Ausfahrt nur einspurig befahrbar

Ab heute, 5. August, werden die Autofahrer im Westen Wiens auf eine harte Probe gestellt. Die Westausfahrt ist in der kommenden Woche auf zwei Teilstücken nur einspurig befahrbar. Es muss mit Staus gerechnet werden.

Die Sanierungsarbeiten auf der Hadikgasse haben bereits begonnen – bis Freitag-Nachmittag sind Verzögerungen vor den einspurigen Baustellen wahrscheinlich. Konkret wird zwischen Nisselgasse (Höhe Kennedybrücke) und Einwanggasse bzw. zwischen der Park&Ride-Anlage Hütteldorf und Wientalstraße aufgerissen.

Durch verschiedenste kleine Baustellen gibt es keine Umleitungsempfehlung. So ist etwa die Hütteldorfer Straße zwischen der Reinlgasse und Kendlerstraße gesperrt.

  • Adresse: Hadikgasse, 1140 Wien

O?BB: Bauarbeiten auf der S-Bahn-Stammstrecke

Von Montag, 15. Juli (01.30 Uhr), bis Montag, 12. August (04.15 Uhr) werden Weichen auf den Zulaufstrecken zum neuen Wiener Hauptbahnhof verlegt. Aufgrund dieser Bauarbeiten ist die S-Bahn-Stammstrecke zwischen Wien Matzleinsdorfer Platz und Wien Quartier Belvedere in diesem Zeitraum nur eingleisig befahrbar. Durchgehende Verbindungen zwischen Wien Meidling und Wien Floridsdorf werden alle zwo?lf bis 15 Minuten angeboten. Die O?BB-Kunden werden gebeten, um etwa fu?nf Minuten la?ngere Fahrzeiten einzuplanen.

Ersatzfahrplan wa?hrend des eingleisigen Betriebs


Damit die Fahrga?ste trotz der Baumaßnahmen mo?glichst rasch und reibungslos an ihr Ziel kommen, haben die O?BB einen umfangreichen Ersatzfahrplan erstellt.
•    S-Bahnen aus Richtung Hollabrunn, Absdorf-Hippersdorf und Stockerau enden in Wien Praterstern (xx.22, xx.52), wenden und fahren von dort wieder zuru?ck (xx.35; xx.05).
•    S-Bahnen aus Richtung Wolkersdorf und/ oder Wien Floridsdorf nach Mo?dling und/ oder Wiener Neustadt enden in Wien Mitte (xx.20; xx.50), wenden und fahren wieder zuru?ck (xx.34; xx.04).
•    S-Bahnen aus Wiener Neustadt und/ oder Mo?dling nach Wien Floridsdorf und/ oder Wolkersdorf enden in Wien Meidling (xx.19; xx.49), wenden und fahren wieder zuru?ck (xx.07; xx.37).
•    S-Bahnen aus Mistelbach und/ oder Wolkersdorf Richtung Wien Meidling enden in Wien Quartier Belvedere (xx.17, xx.47), wenden und fahren wieder zuru?ck (xx.09; xx.39)
•    In der S-Bahn-Station Wien Hauptbahnhof (Bahnsteig 1/2) ist nur Bahnsteig 2 in Betrieb. Zu?ge, die u?ber Wien Hauptbahnhof fahren (Bahnsteig 9-12) sind von den A?nderungen nicht betroffen.
•    Von 27. Juli (01.30 Uhr), bis 12. August (04.15 Uhr) kommt es in Wien Meidling wegen der Gleissperren außerdem vermehrt zu Bahnsteiga?nderungen.

Alle Informationen im Überblick

Die O?BB informieren umfassend zu den A?nderungen und bitten die Fahrga?sten vorab um Versta?ndnis fu?r etwaige la?ngere Fahrzeiten und Zusatzumstiege. Die Änderungen im Zugverkehr ko?nnen in der O?BB-Fahrplanauskunft Scotty unter oebb.at abgerufen werden. Mit Beginn der Bauarbeiten werden in den Stationen zudem Sonderfahrpla?ne mit den gea?nderten Fahrzeiten und Routen ausgeha?ngt. Daru?ber hinaus informieren die O?BB mit Durchsagen in den Zu?gen und an den Bahnho?fen. Alle Informationen zu den Bauarbeiten finden O?BB- Kunden in der O?BB-Streckeninformation unter streckeninfo.oebb.at. Das O?BB-Kundenservice 05-1717 steht gerne fu?r weitere Ausku?nfte zur Verfu?gung.