Diskussion um mögliches Verbot im Park: Der Alois-Drasche-Park (Wieden) ist ein belieb­ter Naherholungsraum. Für Familien ebenso wie für Hundebesitzer. Doch in den letzten Monaten gibt es dort immer öfter Beschwer­den über nicht angeleinte Vierbeiner. „Leider hat sich die Situation durch frei laufende Hunde in unserem schönen Alois-Drasche-Park in letzter Zeit verschlechtert, und es beschweren sich immer mehr Besucher über Tiere, die frei und unangeleint über die Wiese laufen“, so der Wiedner Bezirksvorsteher ­Leopold Plasch. Im Rahmen der Stadtservice-Termine am 20. und 21. Februar soll auch über die Hundesituation im Park gespro­chen werden. Ein von manchen gefordertes Hundeverbot ist dabei für den Bezirks­vorsteher nur die letzte Lösung. Wichtig sei daher für Plasch, dass die Leinenpflicht von allen eingehalten wird.