U1 Ausbau

U1-Ausbau läuft auf Hochtouren

Im Zuge der U1-Verlängerung nach Oberlaa haben jetzt auch die Arbeiten zum Innenausbau begonnen. Auf der U1-Baustelle Troststraße wurden die ersten Aufzugsgehäuse eingehoben.
Mithilfe von zwei Lasten­kränen wurden die 25 Meter hohen Liftgehäuse in Millimeterarbeit in den Schacht eingebracht. Mit der Eröffnung im Herbst 2017 werden die Fahrgäste von der Favo­ritenstraße direkt auf den Bahnsteig der künftigen Station Troststraße befördert.

Fünf neue Stationen
Im Herbst 2017 geht die insgesamt 4,6 km lange Verlängerung in Betrieb. Die U1 wird dann mit einer Strecke von mehr als 19 km die längste Wiener U-Bahn-Linie sein. Dabei entstehen fünf ganz neue Stationen. Außerdem wird man künftig in nur 15 Minuten von Oberlaa den Stephansplatz erreichen.
Zeitgleich laufen auch die ­Arbeiten an der Trasse über Neulaa nach Oberlaa auf Hochtouren. 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.