Währing: Bunter Vorplatz eröffnet

Subscribe
Voiced by Amazon Polly

Mit Frühlingsbeginn wurde der autofreie Vorplatz der „Bunten Schule“ in der Schulgasse 57 eröffnet. Zur Feierstunde mit 200 Kindern kamen auch ­Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou und Bezirksvor­steherin Silvia Nossek, die – wie sie bei ihrer Festansprache ausführte – seit 25 Jahren um eine Verbesserung der Verkehrssituation vor der Volksschule kämpft, schon lange bevor der „sichere Schulweg“ zu einer allge­meinen Forderung wurde.

Die Vizebürgermeisterin kündigte an, dass nun bei allen Wiener Schulen genau untersucht würde, ob nicht auch dort eine ähnliche Lösung erreicht werden könne: „Ich will, dass die Gitterzäune 
vor den Schulen verschwinden und der Platz vor der Schule möglichst autofrei gestaltet wird.“

Die Planung war heftig umstritten, weil die Schulgasse bei Behinderungen oder Straßenfesten in der Währinger Straße als Ausweichroute galt. Mittlerweile hat man sich gewöhnt. Nur Radfahrer fahren in der Wohn­straße zu schnell und nicht mit Schrittgeschwindigkeit.schwindigkeit.