Rund um den Marie-­Ebner-Eschenbach-Park in Währing entsteht ein „Bildungsgrätzl“ zur intensiven Zusammenarbeit von sieben ­Schulen und drei Kindergärten. Das „Ebner Inklusiv Eschenbach Bildungsgrätzl“ vernetzt städtische und private Schulen sowie Kindergärten, sonderpädagogische Einrichtungen und Angebote der Jugend­betreuung.

Idee der eltern

Durch die ­gemeinsame Nutzung von Freiflächen und Sportplätzen soll das Miteinander im außerschulischen Alltag gefördert werden. Präsentiert wurde das Projekt von Bezirksvorsteherin Silvia Nossek mit Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky und der „Lokale Agenda Währing“-Sprecherin Michaela Mischek. Ausgegangen war die Idee von engagierten Elternvertretern in der „Lokale Agenda“-Gruppe. Vom „Bildungsgrätzl“ werden insgesamt rund 2.000 Kinder und Jugendliche der Region ­erfasst.