Währing: Flanier-Zone auch in der Kreuzgasse

Jetzt bekommt auch 
die Kreuzgasse eine Flanier-Zone. Breite Gehsteige mit Sitzgele­genheiten und sogar ein Pflanztrog sollen schon in Kürze den Straßenzug zwischen der Lacknergasse und der Klostergasse beleben.

Planung

Schon seit Monaten war die Parkspur mit Halteverboten belegt, weil immer wieder Fahrzeuge in den Schienenbereich ragten und immer wieder die Straßenbahnzüge der Linien 9 und 42 behinderten. Jetzt hat man der ­ohnehin zu schmalen Park­spur überhaupt den Garaus gemacht und die Randsteine zum Gleiskörper hin verlegt. An den Kreuzungen wurden ausladende Sicherheits­zonen, die sogenannten „Ohrwaschln“, errichtet.

Belebung?

Für die meist leer stehenden Geschäftslokale in diesem Bereich könnte das eine Aufwertung bringen. Auch eine Fassadenbegrünung ist in diesem Bereich geplant.

Gerhard Krause