Währing: Mit dem „Pedibus“ sicherer zur Schule

Voiced by Amazon Polly

In der Wohnstraße und Sackgasse verläuft derzeit der einzige Weg, 
um zur Schule und zum Kindergarten zu gelangen. Von 7.30 bis 8 Uhr sowie von 12 bis 15.30 Uhr herrscht hier das Chaos, wenn Eltern-taxis die Kinder anliefern oder abholen und Anrainer etwa zur Arbeit fahren wollen. Das Hauptproblem: In der Geymüllergasse fehlen durchgehende Gehsteige. Dass die Fahrbahn der Wohnstraße allen Benutzern zur Verfügung steht, bleibt unbekannt, weil die Wohnstraßen-Tafeln (Schrittgeschwindigkeit!!!) übersehen oder ignoriert werden.

Die Aktion „Pedibus“ sollte dies deutlich machen. „Die Kinder wurden von Begleitpersonen abgeholt und an einem Seil sicher zur Schule geleitet“, erklärt Mitorganisatorin Magdalena Snizek dem WIENER BEZIRKBLATT. Die längerfristige Vision der Eltern und der Agenda-Gruppe „Sicherer Schulweg“: Ein Weg im Schlosspark verläuft genau parallel zur Wohnstraße. Was fehlt, ist ein kleines Gittertor zum Schulhof im Schloss. Bisher hat das Stadtgartenamt jedoch abgelehnt. Es ist Zeit zum Umdenken!