Waltz, Napoli und coole Partys

Die 55. Viennale steht ganz im Zeichen ihres heuer verstorbenen Langzeitdirektors Hans Hurch. Einen nostalgischen Blick wählen 14 Freunde und Weggefährten, die in memoriam Hurch jeweils einen Film ausgesucht haben. ­Weiters bieten die Sonderschienen eine Begegnung mit Stargast Christoph Waltz, italienische Leckerbissen im Special „Napoli! Napoli!“, analoge Filmkunst und das Wiedersehen mit der Kino-Pionierin Carmen Cartellieri. Ein Leckerbissen für Cineasten ist auch die Retrospektive „Utopie und Korrektur“ übers ­Sowjet-Kino 1926 bis 1977.

Zentrale & Partys im MQ

Die Viennale ist auch immer Schauplatz beliebter Partys und Premierenfeiern. Diese finden zum Großteil in der neuen Festivalzentrale in der Kunsthalle Wien im MuseumsQuartier statt. Das Filmfestival geht von 19. Oktober bis 2. November über die Bühne.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.