Fotografien, die um die Welt gehen

Die Welt zu Gast im WestLicht: Mit der World Press Photo Ausstellung machen bis 21. Oktober wieder die besten Pressefotografien in der Westbahnstraße Station. Gleichzeitig eröffnet die Kabinettausstellung von Jojakim Cortis und Adrian Sonderegger, die sich in ihrer Serie „Icons“ Klassiker der Fotogeschichte aneignen. WestLicht setzt damit die Präsentation zeitgenössischer fotografischer Positionen in der oberen Galerie fort. 

Zum World Press Photo des Jahres kürte die Jury ein Bild des Agence France-Presse Fotografen Ronaldo Schemidt mit dem Titel „Venezuela Crisis“. Bei Protesten gegen die geplanten Verfassungsreformen von Staatspräsident Nicolás Maduro kam es am 3. Mai 2017 in der venezolanischen Hauptstadt Caracas zu gewaltsamen Zusammenstößen mit der Polizei. Der 28-jährige José Victor Salazar Balzar wurde bei den Unruhen durch die Explosion eines Motorrads erfasst. Er überlebte mit Verbrennungen ersten und zweiten Grades.


WestLicht. Schauplatz für Fotografie
7., Westbahnstraße 40
täglich 11–19 Uhr, donnerstags 11–21 Uhr
www.westlicht.com