Leopoldstadt: Wie der Bezirk in zehn Jahren aussehen soll „Fit für die Zukunft“

©Joham

Einsame Entscheidungen im stillen Kämmerlein, fernab der Öffentlichkeit, die es im praktischen Leben betrifft – ein derartiger Politikstil soll bald der Vergangenheit angehören. „Als Bezirksvorsteher würde ich sofort nach der Wahl einen Runden Tisch zum Thema Sport einberufen“, verspricht der sozialdemokratische Spitzenkandidat. „Dabei sollen mir alle Vereinsvertreter im zweiten Bezirk mitteilen, was genau sie benötigen und wie wir sie vor allem nach der Corona-Krise, die den Sport bekanntlich hart getroffen hat, bestmöglich unterstützen können. Jeder, der mich kennt, weiß: Das ist mir wirklich eine Herzensangelegenheit.

Anzeige