Wien Tourismus im leichten Aufwärtstrend

(C) Pixabay: Der Wiener Tourismus nimmt langsam an Fahrt auf.

Der Wien Tourismus nimmt langsam wieder an Fahrt auf. Der August 2021 verzeichnete mit rund 900.000 Nächtigungen ein Plus von 66% zum Vorjahr. Allerdings hinken die Nächtigungszahlen damit immer noch um 50% hinter den vorpandemischen Werten.

Anzeige

Gros der Gäste aus Deutschland

Das Gros der Gäste stammt aus Deutschland. Allein 252.000 Nächtigungen stammen aus dem nördlichen Nachbarland. Rund zwanzig Prozent aller Wien-Touristen im August stammen aus Österreicher – rund 200.000 Nächtigungen von heimischen Gästen verzeichnete die Bundeshauptstadt im August. Den größten Zuwachs an Touristen im Vergleich zum Vorjahr konnte die Stadt aus Israel verbuchen. Mit einer Steigerung von über 2600% übertrafen Nächtigungen aus Israel sogar die Zeit vor der Pandemie.

Wien Tourismus noch nicht erholt

Das touristische Plus im August kann aber nicht auf den allgemeinen Nächtigungsrückgang seit der Pandemie hinwegtäuschen. Aufgrund der langen Schließungen im Jahr 2021 erzielte Wien im Zeitraum Jänner bis August einen Rückgang von 39% zum Vergleichsjahr 2020. Dieser Umstand wirkte sich auch auf die Nettoumsätze der Hotellerie aus: Im Zeitraum Jänner bis Juli betrug dieser rund 86 Millionen Euro – das entspricht einen Rückgang von 47% zum Vorjahr.

Top 10 der Gäste im August

  1. Deutschland (252.000 Nächtigungen, +33% zu 2020)
  2. Österreich (197.000, +24% zu 2020)
  3. Polen (33.000, +37% zu 2020)
  4. Rumänien (31.000, +397% zu 2020)
  5. Italien (38.000, +61% zu 2020)
  6. Israel (32.000, +2655% zu 2020)
  7. USA (26.000, +316% zu 2020)
  8. Niederlande (30.000, +103%)
  9. Frankreich (28.000, +63% zu 2020)
  10. Schweiz (20.000, +22% zu 2020)