Wien: Weniger Vögel in den Gärten

Voiced by Amazon Polly

Fleißig haben die Wiener bei der Wintervögel­zählung mitgemacht. 
In Summe gibt es bei 1.153 Teilnehmern einen Schnitt von 19 Vögeln pro Garten. Wobei alle wichtigen Vogel­arten außer dem Haussperling seltener ­gesichtet wurden.

Wienweit blieb die Kohlmeise (Bild) trotz starkem Rückgang auf Platz 1, gefolgt von Haussperling und Blaumeise. In Hietzing ist das Bild ähnlich: Die Kohlmeise wurde 484 Mal gezählt, danach folgen Saatkrähe (169), Wacholderdrossel (165), Amsel (139) und Blaumeise (110). Als Grund für die geringere ­Anzahl betont BirdLife-Chef Wichmann: „Das Ausbleiben des Schnees und milde Temperaturen bieten den Vögeln genug Nahrung außerhalb 
der Siedlungsgebiete.“