Posts die im Bereich DEINE BEZIRK erscheinen sollen

STAUD’S – Mehr als nur Marmelade

Direkt am Yppenplatz inmitten des Brunnenmarkts gelegen, nennen wir ihn auch gerne die kleine „Schmuckkassette“, in der nach Lust und Laune verkostet, geplaudert und gekauft werden kann. Denn was viele nicht wissen – was mit Marillenkompott und Essiggurken begann, umfasst heute über 220 Sorten an süßen und feinsauren Delikatessen. Viele davon gibt es ausschließlich im STAUD’S Pavillon am Brunnenmarkt. Mit ein wenig Glück trifft man dort auch auf Firmengründer Hans Staud, der die Qualität seiner Produkte am liebsten noch selbst kontrolliert.

So wie etwa die Qualität des ausgewogen gewürzten Zwetschkenrösters aus dem neuen Bio Sortiment von STAUD’S WIEN, der sich als idealer Begleiter zum Kaiserschmarren präsentiert. Wie er am besten gelingt, zeigen wir Euch hier:

Zutaten:
5 Eier
200 g Mehl
250 ml Milch
1 Pkg. Backpulver ein Schuss Mineralwasser
eine Kappe Rum
2 Pkg. Vanillezucker 50 g Butter für
die Pfanne

Zum Servieren:
1 Glas (230 g) STAUD’S Bio Zwetschkenröster

STAUD’S Genuss-Tipp:
Besonders fein schmeckt unser Bio Zwetschkenröster, wenn Sie ihn vor dem Servieren kurz in einem Topf erhitzen.

Die Eier trennen und das Eiweiß zu steifem Schnee aufschlagen. Das Eigelb mit Mehl, Milch und Backpulver in einer großen Schüssel verrühren. Mineralwasser, Rum und Vanillezucker einrühren und zu einem dick üssigen Teig vermengen. Anschließend den Eischnee vorsichtig unterheben. Die Butter in einer großen Pfanne erhitzen und die Masse eingießen. Den Schmarren bei mittlerer Hitze aufgehen lassen. Mit einem Pfannenwender in grobe Stücke teilen und unter ständigem Rühren fertig backen. Vor dem Genuss mit etwas Staubzucker bestreuen und mit reichlich STAUD’S Bio Zwetschkenröster garniert servieren.

 

STAUD’S WIEN (Pavillon)
Ecke Brunnengasse/Schellhammergasse, 1160 Wien
Telefon: +43 1 406 88 05-21
E-Mail: office@stauds.com
www.stauds.com

Öffnungszeiten:
Dienstag-Freitag: 08:30 bis 12:30  & 15:00 bis 18:00 Uhr
Samstag: 08:00 bis 13:00 Uhr
Sonntags und feiertags geschlossen.

Öffentliche Verkehrsmittel:
U6: Josefstädterstraße
Straßenbahn-Linie 2: Brunnenmarkt
Straßenbahn-Linie 44: Yppengasse

 

 

Donaustadt: Lauftraining macht auch bei tieferen Temperaturen Spaß

Wenn das Thermometer um die null Grad anzeigt, müssen auch manche Laufbegeisterte den inneren Schweinehund überwinden. In einer Gruppe, die sich regelmäßig trifft, ist das zumeist wesentlich einfacher.

Treffpunkte im Norden

Vier Damengruppen treffen sich in der Donaustadt: Mittwoch um 19 Uhr in der Seestadt Aspern (Ecke Janis-Joplin-Promenade/Maria-Tusch-
Straße), Donnerstag um 18 Uhr an der Esslinger Furt, Dienstag um 18.30 Uhr an der Alten Donau (Donaustadtstraße) und am Dienstag um 19 Uhr in der Arbeiter­strandbadstraße 122.

In Floridsdorf laufen Frauen jeden Montag um 18.30 Uhr vom Schulschiff weg und um 19.30 Uhr am Donaukanal vom Motto am Fluss. Und im Prater gibt es einen Frauenlauftreff: Mittwoch um 18.30 Uhr in der Hauptallee Höhe Stadionparkplatz. Und einen „gemischten“ Termin, dessen Teilnehmer sich jeden Dienstag um 18 Uhr beim Ernst-Happel-Stadion (Sektor C) treffen. Alle Termine werden von Lauftrainern betreut und sind gratis.

 

CATS wegen großen Erfolgs verlängert

Die Vereinigten Bühnen Wien zeigen den Musical-Welterfolg CATS auch ab Herbst 2020 im Ronacher. Musical-Intendant Christian Struppeck gab heute bekannt, dass die Produktion aufgrund des großen Publikumserfolgs und einer großartigen Auslastung verlängert wird.

Bereits weit mehr als eine Viertel-Million verkaufte Tickets

Andrew Lloyd Webbers Meisterwerk CATS, basierend auf T.S. Eliots „Old Possum’s Book of Practical Cats“, feierte im September 2019 in Wien Premiere und brach seitdem alle Rekorde. Zu Jahresbeginn konnten die VBW insgesamt weit mehr als eine Viertel-Million verkaufte Tickets und täglich ausverkaufte Häuser bei CATS verzeichnen. Nun wird das Stück ab Oktober 2020 im Ronacher wiederaufgenommen. Der Vorverkauf startet morgen, 21. Jänner 2020.

VBW-Musical-Intendant Christian Struppeck: “CATS im Ronacher war in jeder Hinsicht von Anfang an ein riesiger Erfolg und hat zudem auch alles bisher Dagewesene an Kartenvorverkäufen übertroffen. Mit Jahresbeginn konnten wir schon weit mehr als eine Viertel-Million umgesetzte Tickets verzeichnen und das ist sogar nach den starken Verkäufen der letzten Jahre nochmal ein neuer Rekord. Unser wunderbares Ensemble kann sich vor täglich ausverkauftem Haus über allabendliche Begeisterung mit Standing Ovations freuen. Wir werden CATS im Oktober wegen der großen Nachfrage für unser Publikum also wiederaufnehmen.“

Ein weltweites Phänomen

Unmittelbar nach der Uraufführung in London trat CATS einen Siegeszug rund um den gesamten Globus an, der so beispiellos war, dass er die gesamte Musicalwelt revolutionierte. Das legendäre Stück wurde mit allen wichtigen Theaterpreisen, u.a. sieben „Tony® Awards“ – darunter als „Bestes Musical“ – sowie drei „Olivier Awards“, drei „Drama Desk Awards“, einem „Evening Standard Award“ u.v.m. ausgezeichnet.

Über 73 Millionen BesucherInnen – und die Erfolgsgeschichte geht weiter
Weltweit haben bisher über 73 Millionen Menschen in 30 Ländern und 16 Sprachen dieses außergewöhnlich faszinierende Musical gesehen. Die deutschsprachige Erstaufführung fand damals direkt nach London und New York in Wien statt und lief sieben Jahre lang ohne Unterbrechung. Und der Erfolg reißt nicht ab: Erst kürzlich begeisterten Neuproduktionen von CATS in London und New York das Publikum. Seit September 2019 ist CATS wieder in Wien im Ronacher zu sehen und sorgt dort ebenfalls für viel Applaus beim Publikum.

Tanz, Magie, Mystik und Grammy-prämierte Musik

Atemberaubender Tanz, legendäre Kostüme, ein magisches Bühnenbild, Grammy-prämierte und mitreißende Musik machen CATS zu einem unvergesslichen Erlebnis. Natürlich erwartet das Publikum auch der berührende Welt-Hit „Memory“ („Erinnerung“), der mittlerweile von insgesamt mehr als 150 weltbekannten Künstlerinnen und Künstlern (u.a. Barbra Streisand und Celine Dion) gesungen wurde. Ein magischer Theaterabend für die gesamte Familie.

Donaustadt: Kaiserin ergreift Macht!

Sie regiert absolutistisch, duldet keinen Widerspruch und erträgt keine Zwischenrufe – Magda Leeb tritt in ihrem neuen Programm „Kaiserin von Österreich“ als strenge Monarchin auf. Mit sofortiger Wirkung werden im ganzen Land „Kampfhunde verschenkt, Kindergartenplätze in Brennpunkten verlost und Menschen 
mit schlechtem Musikgeschmack zu Lipizzanern ausgebildet“, heißt es. Zu sehen ist der Lachschlager am Samstag, 1. Februar in der Gruam (22., Wagramer Straße 109).

Infos: www.gruam.at

Favoriten: Trickdiebe beklauten Senioren

Trickdiebe sind unterwegs – unter anderem in Favoriten. Wie die Polizei berichtet, 
läutete ein Mann in der Ernst-Ludwig-Gasse an der Wohnungstür einer betagten Dame, um einen Wasserrohrbruch zu begutachten. Dabei wurde die Türe offen gelassen und so konnte ein zweiter Dieb Schmuck stehlen. Der Trick wurde auch schon in anderen Bezirken angewendet. Die Polizei rät allen Einwohnern, ohne Anlass keine fremden Menschen in ihre Wohnungen zu lassen.

 

Leopoldstadt: Tanzen und Tombola

Der Fasching ist die Zeit der unbeschwerten Feste – ganz besonders für die Jüngeren. Die Kinderfreunde veranstalten bunte Nachmittage, die jede Menge Unterhaltung für Kinder und Jugendliche bieten.
 In der Leopoldstadt findet am 26. Jänner von 14 bis 17 Uhr im Haus der Begegnung (Praterstern 1) ein Faschingsfest statt. Auf die kleinen Gäste warten Schmink- und Kreativstationen, die Kinderdisco mit DJ Distl sowie eine Tombola und ein Buffet. 
Kinder zahlen 4 Euro, ­Erwachsene 4,50 Euro. Eine wienXtra kinderaktiv-Card oder eine Mitgliedschaft im Kinderfreunde-Freundschafts­club verbilligt den Eintritt um 50 Cent. Einlass ist um 13.45 Uhr.

Informationen unter: kinderaktivcard.at

 

Floridsdorf: Neue Bäume für das Mikroklima

Das Gebiet um die Mengergasse (21.) ist ein dicht verbautes Gründerzeitviertel mit wenig Grünraum. „Bis jetzt!“, merkt Bezirksvorsteher Georg Papai (Foto) an: Zur Verbesserung des Mikroklimas und damit der Lebensqualität in diesem Viertel lässt Papai ein Konzept ausarbeiten, das etwa Fassadenbegrünungen und Baumpflanzungen vorsieht – in Zeiten des Klimawandels eine wichtige Maßnahme.

Derzeit wird eine Fassaden­begrünung für die Volksschule Mengergasse geprüft, in der Ostmarkgasse wurden zehn Bäume gepflanzt. Papai: „Durch die neue Schrägparkordnung in der Bertlgasse geht auch kein einziger ­Parkplatz verloren.“

Simmering: Rekord-Start ins neue Jahr

Beim heurigen Dreikönigslauf am 6. Jänner sorgten optimale Wetterbedingungen und der ­Ansporn, mit der Teilnahme etwas Gutes zu tun, für ein Top-Ergebnis: 471 Läufer ­absolvierten die 18. Ausgabe des traditionellen Benefizlaufes; über 8.000 Euro wurden dabei eingenommen. Damit konnte die Gesamtspendensumme seit der ersten Durchführung des Laufes auf über 130.000 Euro geschraubt werden. Sonja Liebhart (Foto) und Martin Pijanovsky bewältigten die 3,2 km lange Laufrunde auf der Simmeringer Haide am schnellsten und verbesserten dabei die Streckenrekorde jeweils um mehr als 10 Sekunden.

Infos zum Event der Organisation „­Athletik Club Endorphin Junkies“: endorphin-junkies.at

Mit Big Bus Vienna die schönen Seiten Wiens entdecken

Sich eine Auszeit gönnen und Wien von einer neuen Perspektive aus erleben? Wie etwa mit einer Stadtrundfahrt mit Big Bus Vienna in Kooperation mit „Erlebe Deine Stadt„.

Entdecken Sie die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten mit bester Aussicht von den Doppelstock Bussen in Ihrem eigenen Tempo und mit erstaunlich preiswerten Tickets für 1, 2 und 3 Tage. Wählen Sie aus 3 Routen und nutzen Sie die Möglichkeit an vielen Haltestellen beliebig oft Aus- und Einzusteigen. Darunter die Oper, Der Prater, das Schloss Schönbrunn, die Hofburg und vieles mehr.

BIG BUS bietet:

  • bis zu 3 Linien (rot/blau/grün), 23 Stops
  • 1 Tag /2 Tage / 3 Tage HOP-ON HOP-OFF Erlebnis
  • kostenloses superschnelles WIFI on-board
  • 13 verschiedene Audioguide Sprachen
  • App mit Live Bus tracking Funktion und Haltestellensuche
  • Geführter Stadtspaziergang (Premium + Deluxe Ticket)
  • Live Guided Abendtour (Deluxe Ticket)
  • DDSG Schifffahrt

Mehr Ingfos unter www.bigbustours.com

©Big Bus Tours Vienna

Virginia Ernst präsentiert: Starke Stimmen – Starke Frauen

Seit dem Tag, an dem ihr Song „Rockin“ erstmals in Österreichs größtem Radiosender Hitradio Ö3 gespielt wurde, ist Virginia Ernst aus der Musikindustrie nicht mehr wegzudenken. Ihre authentische Haltung und ihre beeindruckende Stimme überzeugen jeden, der sie hört. Ihre Nachfolge-Single „Soldier“ schaffte es innerhalb weniger Stunden ganz nach oben und erreichte Platz 1 in den österreichischen Charts! Es folgten ihr Debütalbum „ONE“ und zahlreiche Singles, die im österreichischen Radio sowie auf Sendern in den USA und Großbritannien gespielt wurden. Bald fügten VIVA und MTV ihre Songs und Videos zu ihren Playlists hinzu und bezeichneten sie als eine der zukünftigen Top-Musikerinnen Österreichs.

Virginia schreibt und komponiert alle ihre eigenen Songs, da sie der Öffentlichkeit eine intime, persönliche Botschaft vermitteln möchte. Sie beschäftigt sich mit schwierigen Themen und singt über Gefühle, mit denen jeder Mensch konfrontiert ist und berührt damit Herz und Verstand.

2019 erlangte sie zudem noch größeren Bekanntheitsgrad als Teilnehmerin der ORF Show „Dancing Stars“.

Starke Stimmen – Starke Frauen
Sofiensäle, Marxergasse 17, 1030 WIEN

Tickets unter www.oeticket.com

Der Wiener Juristenball – Die goldenen Zwanziger

Die Gäste dieses hochkarätigen Balls erwartet am 22. Februar eine rauschende Ballnacht mit kulinarischen und künstlerischen Highlights sowie Tanzmusik von Pop bis Walzer in den Ballsälen.

Die Eröffnung durch das Jungdamen- und Herrenkomitee unter der Leitung von Prof. Thomas Schäfer-Elmayer ist der erste Höhepunkt des Abends, gefolgt von der Gesangseinlage von KS Ildikó Raimondi. Freuen kann man sich auf die Mitternachtsshow mit Musicalstar Ann Mandrella und Dancing Star 2019 ThomasKraml, gefolgt von der Publikumsquadrille im Festsaal. Erstmals findet das Justiz-Clubbing Deluxe in der Hofburg statt!

Juristenball
22. Februar 2020
Hofburg Vienna, Michaelerkuppel, 1010 Wien
Kartenpreise: ab € 50,–
Web: www.juristenball.at
Tel.: +43 1 5122600,
E-Mail: office@juristenball.at
Dresscode: bodenlanges Abendkleid; Frack, Smoking, Galauniform

Wir verlosen 3 x 2 Karten!

©Johannes Kernmayer

Besucherrekord im Mozarthaus Vienna

Einen neuen Rekord konnte das Mozarthaus Vienna, ein Museum der Wien Holding, im Jahr 2019 aufstellen: Mit rund 215.000 BesucherInnen wurde das Ergebnis des Vorjahres erneut übertroffen. Dies bedeutet eine Steigerung von rund 13.000 BesucherInnen im Vergleich zu 2018.

Juli, August und Dezember waren besucherstärkste Monate

„Im Vergleich zum Jahr 2018 konnte das Mozarthaus Vienna im Jahr 2019 um über sechs Prozent mehr Mozartfans dazu begeistern, sich auf die Spuren des Musikgenies in die Domgasse 5 zu begeben. Das zeigt, dass der Bann Mozarts bis heute ungebrochen ist“, so Wien Holding-Geschäftsführer Kurt Gollowitzer.
Besonders viele Gäste konnte das Museum in den Monaten Juli (rund 23.100 BesucherInnen), August (rund 26.500 BesucherInnen) und Dezember (rund 20.800 BesucherInnen) begrüßen.
„Zum Erfolg haben neben der permanenten Präsentation die temporäre Sonderausstellung des Archivs der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien im Mozarthaus Vienna mit dem Titel ‚Mozart: Reisender in Europa‘ sowie ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm und zahlreiche Kulturvermittlungsangebote beigetragen“, so Gerhard Vitek, Direktor des Mozarthaus Vienna.

Sonderausstellung noch bis 26. Jänner 2020 zu sehen

Kein anderer Komponist seiner Zeit ist so viel gereist wie Mozart. Er hat wesentliche Teile Europas und die europäische Musikszene gekannt. Erstmals werden in einer Ausstellung die künstlerischen Erfahrungen Mozarts in Europa thematisiert: Es geht nicht nur um Reiserouten, sondern auch um das, was er auf diesen Reisen kennengelernt, mitgenommen und für sich selbst und seine Musik verarbeitet hat.

Die erfolgreiche Sonderausstellung ist noch bis 26. Jänner 2020 im Mozarthaus Vienna zu sehen. Ab 19. Februar wird die neue Sonderausstellung in Kooperation mit der Internationalen Joseph Haydn Privatstiftung Eisenstadt „Die Trias der Wiener Klassik: Haydn – Mozart – Beethoven. Gemeinsamkeiten – Parallelen – Gegensätze“ eröffnet. Die gemeinsamen Lebensdaten von Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven umfassen fast ein Jahrhundert (1732-1827). Sie reichen vom Barock bis hinein in die Romantik. Dazwischen liegt die Epoche, die als „Wiener Klassik” in die Musikgeschichte eingegangen ist, und in der es vor allen diese Trias war, die die klassische Musik nachhaltig prägte und revolutionierte.

©Mozarthaus Vienna | David Peters

14. Dancer Against Cancer Gala in Wien

Dancer against Cancer sammelt Gelder für die Projekte der Österreichischen Krebshilfe. Projekte, die Leben bedeuten, Projekte, die Hilfe bedeuten, Projekte, die Hoffnung geben, aber auch Projekte, die Trost spenden. Für alle Betroffenen und deren Kinder, Eltern, Bekannte und Verwandte. Aber auch für Alle, die nicht betroffen sind.
Für Alle, die durch Vorsorge und Prävention auf sich Acht geben sollen. Für Alle, die durch Information und Aufklärung sich selbst schützen können.

60% aller Krebstoten könnten durch Früherkennung verhindert werden. Hilf mit! Beginn bei dir selbst! Liebe heißt Vorsorge.

Der Verein „Dancer Against Cancer“ arbeitet komplett ehrenamtlich, damit die Spenden dort ankommen wo sie benötigt werden: Bei den Betroffenen!

Das Programm finden Sie hier!

Wir verlosen 3 x 2 Karten für die Dancer Against Cancer Gala am 7. März in der Wiener Hofburg!

6. Wissenschaftsball – ein bi(e)näres Vergnügen

„Am Samstag, den 25.1.2020, wird das Rathaus zum sechsten Mal in ein Großraumlabor des geistvollen Vergnügens verwandelt. Wir erwarten an die 4.000 Gäste aus dem In- und Ausland. Wie im Vorjahr werden alle Festsäle des Rathauses bespielt“, erläuterte Ballorganisator Oliver Lehmann das Programm im Detail. „Zentrales Thema für die diesjährige Gestaltung der Säle und des Programms ist 2020 die Biodiversität, hauptsächlich verkörpert durch die Biene. Der 6. Wiener Ball der Wissenschaften wird damit zum Schauplatz von bi(e)nären Vergnügungen: Der Bienentanz bringt Schwung auf das Parkett, Produkte aus dem Insektenreich sorgen für ein „süßes Vergnügen“ – so werden Honigsorten aus allen 23 Bezirken zur Kostprobe angeboten – und die Farbpalette aus Flora und Fauna inspiriert die Dekoration der Säle.“

„Dass Wien und Wissenschaft gut zusammenpassen wird am Samstag, den 25. Jänner 2020, besonders deutlich, weil an diesem Tag der bereits 6. Wiener Ball der Wissenschaften stattfindet. Die Selbstverständlichkeit, mit der dieser Ball zur Tradition geworden ist, verdeutlicht die Rolle Wiens als zentraleuropäische Wissensmetropole, in der wissenschaftliche Exzellenz und das klassische Vergnügungsformat des Balls eine überzeugende Einheit bilden“, erklärte Bürgermeister Michael Ludwig anlässlich der Programmpräsentation.

Wir verlosen 3 x 2 Tickets!

70. Wiener Ärzteball in der Wiener Hofburg

Der Wiener Ärzteball ist einer der vornehmsten Bälle in Wien und stets ein Treffen von Größen aus Medizin, Politik, Wirtschaft, Industrie und Sozialversicherung. Einen Abend lang strahlen die historischen Räume der Wiener Hofburg in ihrem Glanz für ungefähr 4000 Ballbesucher. Er findet stets am letzten Samstag im Jänner statt, das ist diesmal der 25. Jänner 2020.

Seit 2013 veranstaltet die Wiener Ärztekammer beim Ärzteball unter dem Motto „Ärzteball goes charity“ ein Casino. Dabei haben die Ballgäste die Möglichkeit, beim Black Jack Tisch oder beim Roulette ihr Glück zu versuchen, viele Sachpreise zu gewinnen und gleichzeitig etwas Gutes zu tun, denn jeder gespendete Beitrag im Casino kommt einer Hilfsorganisation zugute. Seit zwei Jahren wird zudem der gesamte Reinerlös in den Dienst der guten Sache gestellt. Damit setzt der Ärzteball ein ganz besonderes Zeichen. So konnte in den letzten Jahren Geld für das „neunerhaus“, „Herzkinder“, „Licht für die Welt – Christoffel Entwicklungszusammenarbeit“, „JoJo – Kindheit im Schatten“, „DEBRA Austria – Hilfe für die Schmetterlingskinder“, „Make-A-Wish Foundation Österreich“ sowie „#wirtun“, einem Caritas-Hilfsprojekt, gesammelt werden.

AmberMed

Auch dieses Jahr hat das Ballkomitee unter der Leitung von Dr. Isabella Clara Heissenberger beschlossen, den karitativen Gedanken des Ärzteballs in den Vordergrund zu stellen: Im Jahr 2020 kommen die gesammelten Spenden und der gesamte Reinerlös AmberMed, eine niederschwellige Einrichtung, die nicht krankenversicherten Menschen ambulante medizinische Behandlung mit Medikamentenhilfe sowie soziale Beratung anbietet, zugute.

Besonderes Jubiläum

2020 steht zudem ein besonderes Jubiläum an, feiert doch der Wiener Ärzteball sein 70-jähriges Bestehen. 1949 wurde der Ball erstmals in den Räumlichkeiten des Wie- ner Konzerthauses veranstaltet. Bis auf zwei Ausnahmen fand der Tanzball, welcher durch die Wiener Ärztekammer organisiert wird, jährlich statt. Mit dem 14. Wiener Ärzteball am 26. Jänner 1963 wurde erstmals die Hofburg als Veranstaltungsort ge- wählt, die ab diesem Zeitpunkt dann alljährlich am letzten Samstag im Jänner Veran- staltungsort war.

Eine Reise um die Welt der Musicals

Jedes Jahr steht der Ärzteball zudem unter einem besonderen Motto, das sich wie ein roter Faden durch den Abend zieht. 2020 werden die Gäste den „Zauber des Musicals“ erleben.

70. Wiener Ärzteball
Wann: Samstag, 25. Jänner 2020
Wo: Hofburg Vienna, 1010 Wien, Heldenplatz
Eintritt: 125 Euro (Studenten: 50 Euro1)
Web: www.ärzteball.at
Facebook: www.facebook.com/wieneraerzteball
Auf der Website finden Sie alle wichtigen Informationen zu Tisch- und Kartenbestellungen, Dresscode, Unterhaltungsprogramm und Kulinarik.

Wir verlosen 2 x 2 Tickets!