Posts die im Bereich DEINE BEZIRK erscheinen sollen

Liesing: Buslinien durch Liesing neu geführt

Anbindung Lainz

Die Buslinien 56A, 56B, 58A und die neue Linie 58B führen ab 1. Juli alle zur U-Bahn nach Hietzing. Dadurch sind entlang der ­Strecke von Hietzing über 
das ORF-Zentrum bis zur Hermesstraße an allen Tagen mehr Fahrzeuge unterwegs. Zwischen Hietzing und Rosenhügel sind die Abfahrten besser abgestimmt.

Bessere U-Bahn-Anbindung

Die gegenläufigen Rundkurse des 56A und des bisherigen 56B werden getrennt – die Linie 56A führt von Atzgersdorf über den Maurer Hauptplatz und über die Schleife Elisabeth­allee und ORF 
bis zur Kennedy­brücke. 55A wird zu 56B und führt 
auch nach Hietzing. ­Besucher des Tiergartens kommen so ­direkt zur U-Bahn. Der östliche Ast des 56A wird vom 58A und dem neuen 58B übernommen.

 

Wien: Heuer der letzte Life Ball!

Organisator Gery Keszler verkündete heute, am Freitag das Aus. Grund sind fehlende Gelder, die die Veranstaltung nicht mehr finanzieren. Offenbar sprangen große Sponsoren ab.

Einer der langjährigen Hauptsponsoren, ein internationaler Pharmakonzern, habe eine Million Euro zurückgezogen, so Gründer Keszler laut „Heute“. Auch die Unterstützung in Österreich lasse nach. „Wir merken, dass wir in die Mühlen der Politik kommen. Ich werde mich aber nicht parteipolitisch zu etwas zwingen lassen, nur damit eine Subvention kommt“, wurde Keszler zitiert.

Zudem ist die Fluglinie Austrian Airlines nicht mit an Bord, welche die Jahre zuvor kostenlos prominente Gäste einflog, wie zum Beispiel dieses Jahr die erwartete Schauspielerin Charlize Theron.

Dennoch ist zu erwarten, dass der Ball am 8. Juni wie gewohnt glamourös, bunt und schillernd über die Bühne gehen wird – heuer in einer Art Zirkusmanege. Der Zirkus ist laut Veranstaltern eine Metapher für eine frühere Zeit, als die Manege Anlaufstelle für Leute war, die „anders“ waren.

Wien: Festlicher Schulball im Rathaus

Vienna Business School im Walzerrausch

Beim Schulball im Wiener Rathaus feierten rund 3.000 Schüler, Lehrer, Partner und Freunde der ­Vienna Business School. Zu den prominenten Gästen zählten Bürgermeister ­Michael ­Ludwig und Maria Smodics-­Neumann, Obfrau der Sparte Gewerbe und Handwerk der Wirtschaftskammer Wien.
„Wir haben 1.300 Veran­staltungen im Rathaus, die schönsten sind die Bälle“, freute sich der Bürgermeister. „Ich bin ja selbst Absolvent der Vienna Business School, mit vielen Mitschülern und Lehrern bin ich bis heute in Kontakt.“ Die festliche ­Eröffnung choreografierte Thomas Schäfer-Elmayer.

Wien: Die Abenteuer-Reise

Das musikalische Wien wird lebendig

Das darf man nicht versäumen! Seit Mitte Februar erwacht der Mönch Rupert zum Leben und nimmt die Besucher mit auf eine virtuelle Reise durch das musikalische Wien. Er verwandelt sich in Mozart, Beethoven und Falco, der den Amadeus rockt.

Kurzum: Das neue Highlight von Time Travel erfreut sich größter Beliebtheit und wurde vom WIENER ­BEZIRKS­-
­BLATT getestet.Unser Fazit: ein Mega-Abenteuer mit ­Virtual-Reality-Brille und 360-Grad-Raumerlebnis.

„Schau’n Sie sich das an“, kann man da nur sagen. Das VR-Erlebnis hat übrigens 180.000 Euro an Dreharbeiten und technischen Investi­tionen gekostet. Alle Details: www.timetravel-vienna.at

 

Floridsdorf: Nachbarschaftspark für das Donaufeld

Eröffnungsfest

Im Vorjahr war er eines der 21 Projekte von Bezirks­chef Georg Papai: der Hoßplatz, der um 630.000 Euro neu gestaltet wurde. Nun verfügt der kleine Park über neue Sitzbereiche und Blumenbeete, die Hecken wurden zwecks besserer Einsehbarkeit des Platzes zurückgestutzt, der Spielplatz wurde nach Westen verlegt und die Beleuchtung wurde grundlegend erneuert.
„Der Platz wird von mehreren hundert Menschen ­genutzt“, weiß Raumplaner Felix Assmann.

Hossplatz erfüllt viele Bedürfnisse

Pensionisten, die nach dem Einkauf auf einer Bank ausruhen ebenso wie Mütter, die mit ihren Kindern zum Spielplatz gehen. „Ein Nachbarschaftspark ist grundsätzlich für alle da: Für Familien, ­Kinder und Passanten genau­so wie für Menschen in ­beengten Wohnverhältnissen und von Armut Betroffene“, sagt David Lemmerer von der Gebietsbetreuung. Das Nebeneinander der verschiedenen Gruppen funktioniere auf dem Hoßplatz gut, „die Anrainer identifizieren sich mit dem Park“, so Assmann. Am 20. Mai eröffnen Papai und Stadträtin Ulli Sima den Park offiziell – mit Blasmusik und Hüpfburg.

 

Donaustadt: In der Königsliga!

155 Kongresse im Vorjahr

Das Austria Center Vienna (ACV) verzeichnete im vergangenen Jahr einen großen Anteil an Wiener Kongressen: Von 1.004 Veranstaltungen fanden 155 im ACV statt. Die Messe Wien (28 Kongresse) und die Hofburg (23) rangieren mit großem Abstand dahinter. Der große Rest verteilt sich auf Universitäten, Hotels, Palais und andere Kon­ferenz- und Veranstaltungszentren.

Champions league
Wien ist zu den großen Kongress-Destinationen aufgestiegen: „Wir spielen hier mit London, Paris und Barcelona in der Champions League“, so Tourismus-Direktor Norbert Kettner.

 

Döbling: Ein neuer Spitalschef

Rudolfinerhaus

Prim. Dr. Thomas Schartelmüller übernahm mit 1. April die Ärztliche ­Direktion der Rudolfinerhaus Privatklinik und wurde zum Geschäftsführer bestellt. Zuvor war er in einem Wiener Privatspital Leiter der Physikalischen Medizin. Der neue Ärzt­liche Direktor bildet mit Pflegedirektorin Ruth Deutsch-Hohberg und Geschäftsführer Mag. Erich Wegscheider die Kollegiale Führung.

 

Liesing: Schramböck und die Saubermacher

Einzige private Berufsschule

Margarete Schramböck, die Ministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, besuch­te gemeinsam mit Stadtrat Markus Wölbitsch die einzige private Berufsschule in Österreich, die Lehrlingsausbildungs-Akademie der Reinigungstechniker. Neben Lehrsälen sind in der Eduard-Kittenberger-Gasse auch ­Studios und Labors unter­gebracht, in denen die künftigen Reinigungstechniker am echten Objekt, darunter sogar ein eigener U-Bahn-Waggon, in der richtigen Technik ­geschult werden.

Innungsmeister Gerhard ­Komarek zeigte sich sichtlich stolz auf seine Akademie, die stets auf den neuesten Stand der Reinigungstechnik ­­gebracht wird. 1.600 Personen haben hier im Vorjahr ihre Ausbildungen absolviert. 250 Meisterprüfungen fanden nach den entsprechenden Kursen statt. Ministerin Schramböck war hochinteressiert und verwies auf den ekla­tanten Arbeitskräfte­mangel im Gewerbe.

 

Liesing: Parkpickerl-Debatte mit Wahlkampftönen

Für und Gegen

Unterschiedliche Zugän­ge traten in der vergangenen Sitzung der Liesinger Bezirksvertreter über die Parkraumbewirtschaftung ­zutage. Vermutlich schien dabei auch ein wenig Wahlkampfrhetorik durch.

Experten beraten

Bezirksräte von FPÖ, ÖVP und NEOS brachten einen Antrag betreffend eine Arbeits­gruppe zum Thema Parkraumbewirtschaftung und einen Resolutionsantrag gegen ein flächendeckendes (!) Parkpickerl ein. Bezirksvorsteher Gerald Bischof entgegnete, dass es ohnehin in der Kompetenz der Bezirke liege, bis zu welchem Grad ein Parkpickerl umgesetzt werde.

Diskussion im Bezirksparlament

Die Antragsteller wollten eine sofortige Festlegung gegen eine flächendeckende ­Parkraumbewirtschaftung, ohne vorherige Planung mit Experten in der Verkehrskommission. Die Liste PRO23 sprach sich gegen eine Vorwegnahme eines Experten­ergebnisses und eine emo­tionale Abstimmung aus. Schließlich wurde mehrheitlich dafür gestimmt, diese Angelegenheiten der Verkehrs­kommission ­zuzuweisen.

 

Spittelau: 70 Jahre Zukunftsfest

Die Wiener Stadtwerke feiern ihr 70-jähriges Bestehen – und das mit Pauken und Trompeten. Am 11. Mai findet das Zukunftsfest statt und bietet den Besuchern neben fantastischen Live-Acts, eine Leistungsschau der Konzernunternehmen an zahlreichen Standorten.

Programm an vielen Orten

Vor der Müllverbrennungsanlage auf de Festbühne in Spittelau spielen musikalische Highlights wie Nino aus Wien, die 48er Tandler Band und Willi Resetarits und der Stubnblues die Hauptrolle. Die Wiener Netze öffnen ihren Campus für Führungen und die Türen des U2xU5 Infocenters stehen offen. Zudem sind die Wiener Linien nicht nur in Spittelau aktiv, sondern zeigen im Kraftwerk Simmering den Weg zur nagelneuen Großwärmepumpe und durch das Biomassekraftwerk. Die Festbühne Spittelau bietet neben dem Musikprogramm auch Jubiläumsansprachen aus Politik und Wirtschaft, ein buntes Kinderprogramm, DJs und ein abschließendes Feuerwerk.

Mit Öffis und Shuttles durch die Stadt

Wer die zahlreichen Standorte bequem erreichen möchte, kann neben den Öffis auch die gratis Shuttles nutzen. Die Wiener Linien haben für das Zukunftsfest Buslinien eingerichtet, die die Besucher während des ganzen Festes rasch zu den relevanten Locations bringen.Von 14.00 bis 22.00 Uhr fahren die Busse zwischen den Stationen Schlachthausgasse – Schnirchgasse – Campus Wiener Netze Erdbergstraße – Kraftwerk Simmering – Zentralfriedhof 2. Tor – Hauptwerkstätte im 15-Minuten-Takt an.

Alle Infos zum Zukunftsfest gibt’s auf der Jubiläumsseite www.70jahre.at

 

30 Jahre Kinderrechte

Am 20. November 1989 verabschiedete die Generalversammlung der Vereinten Nationen die UN-Konvention über die Rechte des Kindes.
Ebenfalls 1989 wurde Gewalt in der Erziehung in Österreich verboten, womit es eines der ersten Länder war, das ein solches Gesetz erließ.

Nach Kinderfreunde-Manier wird diese Jubiläen gebührend gefeiert und gleichzeitig darauf aufmerksam gemacht, dass in Sachen Kinderrechte und gewaltfreie Erziehung noch viel zu tun ist.

Am 23. Mai 2019  um 15:00 Uhr wird der Veranstaltungsreigen mit der Errichtung eines Pop-Up Spielplatzes am Yppenplatz in Ottakring und mit viel Bühnenaction eröffnet.

Kinder werden dort

  • Poetry Slam Texte vortragen
  • das Kinderfreunde-Kinderrechtelied von  Christian Brandauer mit ihm selbst singen,
  • bei einem Quiz ihr Wissen über die Kinderrechte unter Beweis stellen,
  • viel Spaß bei Mitmachspielen haben
  • und schließlich mit Georgij Makazaria, dem Sänger von „Russkaja“, musikalisch mehr Macht einfordern.

Außerdem gibt es eine Button-Werkstatt, Kinderschminken und viel weitere Parkbetreuungs- und Spielbus-Action.

Sommerwoche mit Aktiv-Rucksack & Sommerzuckerl

Sommeraktion in den Vivea Gesundheitshotels
Genießen Sie auch im Sommer die zahlreichen Vorzüge in und rund um die Vivea Gesundheitshotels und sichern Sie sich jetzt Ihren Wunschtermin für Ihre Sommerwoche.
Gönnen Sie sich eine gelungene Sommerpause und freuen Sie sich auf besonders erholsame Momente in den Vivea Gesundheitshotels mit allem was dazu gehört.

7 Übernachtungen inkl. Halbpension ab € 555,-
im Zeitraum ab 16. Juni – 8. September

Sparen Sie nochmals!

Sommerzuckerl:
Um € 50,- erhalten Sie von uns einen Gutschein im Wert von € 100,- für Therapien, Beauty, Getränke und Speisen.

Aktiv-Rucksack:
Unsere Aktiv-Rucksäcke sind um je € 55,- erhältlich.
Die Aktiv-Rucksäcke sind regional unterschiedlich gefüllt mit Therapien, Wanderzubehör sowie geführten Wandertouren im Wert von ca. € 110,- pro Aktiv-Rucksack.

Wiener Festspiele des guten Geschmacks

Wienissimo lädt am 14. und 15. Juni zu den Festspielen des guten Geschmacks und bietet neben der „Weißen Tafel“ tolle Events für die ganze Familie.

Bereits zum vierten Mal finden die „Festspiele des guten Geschmacks“ mitten in Wien statt. Die legendäre „lange weiße Tafel“ wird heuer am Freitag den 14. Juni um 18.30 Uhr den Kulinarik-Reigen direkt vor der Kulisse von Schloss Augarten mit einem VIP-Galadiner eröffnen. Direkt danach steht die Tafel samt Gourmet-Menü allen Feinschmeckern gegen einen Unkostenbeitrag – die Einnahmen kommen der Gesellschaft Österreichischer Kinderdörfer zugute – offen; im Park werden kulinarische Schmankerl zur Verkostung geboten.

Kulinarik für die ganze Familie

Der Samstag steht erstmals von 10.00 bis 18.30 Uhr unter freiem Himmel und bei freiem Eintritt ganz im Zeichen der Familie. Kulinarik, Spiele und jede Menge lehrreiche Aktionen rund ums Essen, Kochen und Geniessen werden den „Gourmets von morgen“ geboten. Beim Porzellan-Kindermalen der Manufaktur Augarten, bei Kids Kitchen und jeder Menge anderer Aktivitäten kann man gewinnbringende Stempel sammeln. Für die Starter bei der Genuss Ralley gibt es tolle Preise zu gewinnen. Ein kulinarisches Festival vom Feinsten für die ganze Familie – all das vor traumhafter Kulisse und bei freiem Eintritt.

Info: www.wienissimo.at
Facebook: www.facebook.com

Gesundheit schenken

Am 12. Mai ist Muttertag!

Schenken Sie Ihrer Mama eine besondere Auszeit.
Entspannung pur, Zeit für sich und eine wohltuende Auszeit vom Alltag. Mit einem persönlichen Wert-Gutschein für einen Aufenthalt in einem der Vivea Gesundheitshotels.
Sie können aus verschiedensten Motiv-Vorlagen wählen, die Gutscheine mit einer persönlichen Botschaft ergänzen und, dank „print@home“, auch ideal als Last-minute Geschenk zu Hause ausdrucken.

Viel Freude beim Schenken!

www.shop.vivea-hotels.com

FIAT TIPO KOMBI CONNECT

JETZT ALS LIMITIERTES MODELL BEI DENZEL

Vollgepackt mit Ausstattung, mehr Platz für Sie und Ihre Familie und besten Komfort in seiner Klasse zum fairen Preis. Das nennt man Tipo-Logik. Der Fiat Tipo Kombi hat so viel Platz, wie Sie brauchen: Sein 550-Liter-Gepäckraum mit der variablen Ladefläche und abnehmbaren Gepäcktaschen passt sich Ihren Wünschen an. Bei vorgeklappten Rücksitzlehnen bietet sich eine 1.80 Meter lange, komplett ebene Fläche an. Die Eleganz des Fiat Tipo Kombi zeigt sich auch in seinem Spitzenkomfort und der Funktionalität: Serienmässig mit Dachreling, fünf weit öffnenden Türen, viel Raum im variablen Interieur und einem Gepäckraum, der zu den größten seiner Klasse zählt. Zu den Highlights zählen außerdem Xenon Scheinwerfer, eine Rückfahrkamera und Alufelgen inklusive 4 Winterreifen.

Fiat Tipo Kombi Bianco oder Nero Connect – zum Aktionspreis ab € 19.990,- jetzt in Ihrem DENZEL Kundencenter.

Mehr zu den Ausstattungsdetails und weitere Infos finden Sie unter:  www.denzel.at

Kundencenter Erdberg
Erdbergstraße 189-193, 1030 Wien
Tel.: 01/740 20-4554

Kundencenter Floridsdorf
Brünner Straße 62, 1210 Wien
Tel.: 01/278 15 14-6140

Kundencenter Graz
Wetzelsdorfer Straße 35
8052 Graz
Tel.: 0316/507-5128

Kundencenter Salzburg
Innsbrucker Bundesstraße 77-79
5020 Salzburg
Tel:. 0662/839 40-6672