Posts die im Bereich DEINE BEZIRK erscheinen sollen

Erziehung zur Freiheit

Am Mittwoch, dem 20. Juni 2012 wird der Maurer Rathauspark im 23. Bezirk, Kanitzgasse/Speisinger Straße von 10 bis 15 Uhr zum brodelnden Festplatz. Die Maurer Schulen gestalten gemeinsam die Gedenkveranstaltung für Dr. Otto Felix Kanitz, den Wegbereiter der Reformpädagogik in Österreich. Mit dabei sind die Karl- Schubert-Schule, die Rudolf-Steiner-Schule, die Lorenzschule und die HS-Bendagasse.

Nach einem feierlichen Eröffnungsteil mit kurzen Ansprachen (u.a. BV Manfred Wurm), künstlerischen Präsentationen der Schulen und einem kurzen Ökumenischen Impuls wird ab 11 Uhr ein buntes – von den Schulen gestaltetes Kinderfest stattfinden: Kinderzirkus, Fallschirmschwingen, Riesenseifenblasen, Schatzsuche und vieles mehr erwartet die BesucherInnen.

Podiumsdiskussion Reformpädagogik
Währenddessen findet ab ca. 11 Uhr in der VHS Mauer, Speisingerstraße 256, eine Podiumsdiskussion mit Publikumsbeteiligung zum Thema „Otto Felix Kanitz – Erziehung zur Freiheit, ein Austausch über Reformpädagogik" statt. Alle an Erziehung und Pädagogik interessierten Menschen sind herzlich eingeladen, teilzunehmen.

  • Adresse: Kanitzgasse, 1230 Wien

Der Fiat Grande Punto 1,2 – Dein Auto um nur 99€ im Monat

??Ausstattungs-Highlights:
Start+Stop Automatik, Radio AM/FM mit CD-Player und MP3 inkl. 4 Lautsprechern, Klimaanlage, elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung, Rückbank geteilt umklappbar, ABS+EBD, Lenkrad Höhen- und Tiefenverstellbar, BAS – Brake Assistant System uvm.

Nach Ablauf der Laufzeit und unter Einhaltung aller Bedingungen kann das Auto ohne weitere Kaufverpflichtungen an Rainer zurückgegebenwerden.

Autohaus Rainer Megastore Nord
Donaustadtstraße 37, 1220 Wien

Autohaus Rainer Megastore Süd
Wiedner Gürtel 3a, 1040 Wien

Hier kannst du bestellen:
Tel: 01 524 70 86-171 (montags bis freitags 8-14 Uhr)
gaby.nemeth@echo.at

Symbolfoto. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Angebot freibleibend und ohne Gewähr, solange der Vorrat reicht. Die Vollkaskoversicherung (EUR 30,69) wird von Rainer Kraftfahrzeughandels AG im 1.Jahr entrichtet. Haftpflichtversicherung (EUR 26,-) und motorbezogene Versicherungssteuer (EUR 16,34) ist vom Kunden selbst zu entrichten. Ein Angebot der BMW Austria Leasing GmbH für FIAT Grande Punto 1,2 Actual, Neuwagen mit Tageszulassung. Alphera Restwertleasing, Anschaffungswert € 10.450,-, keine Anzahlung, Laufzeit 60 Mon., 15.000km p.a., Restwert € 6.677,52,-, Rechtsgeschäftsgebühr € 41,34, Bearbeitungsgebühr € 115,39, eff. Jahreszinssatz 5,50%, Sollzinssatz fix 4,95%, Beträge inkl. NoVA u. MwSt., Stand 05/2012, Änderungen, Tippfehler und Irrtümer vorbehalten.

 

  • Adresse: Donaustadtstraße 37, 1220 Wien

„Versuch’s Mal – Faszination Physik“: Erlebnisausstellung im Shopping Center Nord

Ein wissenschaftlicher Mitarbeiter erklärt anhand von 17 lebensgroßen Ausstellungsstücken physikalische Phänomene. Geöffnet vom 5. bis 16. Juni während der Öffnungszeiten im Shopping Center Nord.
Der Eintritt ist frei, Klassen- und Gruppenanmeldungen werden gerne entgegengenommen.

Erfolgsgeschichte: Shopping Center Nord
Das Shopping Center Nord, mit derzeit über 85 Shops und Restaurants auf einer Fläche von rund 32.000m², wurde seit seiner Gründung 1989 laufend ausgebaut und bietet heute durch seinen hervorragenden Branchenmix und Mietermix umfangreiche Einkaufsmöglichkeiten sowie eine Vielzahl von gastronomischen Angeboten. Auch im Bereich Entertainment lässt das SCN durch ein Hollywood Megaplex Kinocenter mit 8 Sälen keine Wünsche offen. Darüber hinaus offeriert das Shopping Center laufend ein maßgeschneidertes Entertainment-Programm. Das Erfolgsrezept des beliebten Shopping Centers im Norden Wiens ist die perfekte Kombination von Verkaufsfläche, Mieterstruktur und Entertainment-Angebot. www.scn.at
 

  • Adresse: Ignaz Köck Straße 1, 1210 Wien

Wohin mit den Kids in den Ferien?

Nicht nur für Europameister und Wimbledon-Sieger von morgen: Fußball- oder Tenniscamps für sportbegeisterte Mädchen und Burschen von 7 bis 14 Jahren.

Wann: 2.- bis 27. Juli und 20.-31. August, 9 bis 17 Uhr
Wo: Sportanlage Hohe Warte, 1190 Wien, Klabundgasse 19
Kosten: 289,- Euro/Woche
Info: www.viennasummercamps.at

Zum ersten Mal können Interessierte und Nachwuchsspieler auf dem Areal des Hohe Warte-Stadions Fußball oder Tennis professionell begleitet trainieren. Zu den perfekt organisierten Trainingswochen für Mädchen und Burschen gehören
¨ Eigenes Sport-Outfit
¨ Trainingsstunden mit geschulten Fußball- bzw. Tennisprofis
¨ Training mit Spielern und/oder Trainern der Vienna Profi Mannschaft
¨ Autogrammstunden mit Vienna Spielern
¨ Besuch eines Match der Vienna
¨ Mittagessen und Getränke
¨ Eintritt ins Hohe Warte Bad
¨ Abwechslungsreiches Rahmenprogramm

Ferien sinnvoll gestalten
Mit diesem Angebot macht First Vienna Summer Camps Schluss mit der stressigen Suche nach einer geeigneten Ferienbeschäftigung für die Jüngsten. Peter Schilling, Organisator der Feriencamps, betont: „Wir bieten ein sinnvolles Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche. Bei unseren Camps stehen Spiel, Spaß und Kameradschaft im Mittelpunkt."

  • Adresse: Klabundgasse, 1190 Wien

Life Ball 2012: Magenta Carpet

Nicht jeder Schuh darf seinen High Heel Abdruck am Magenta Carpet hinterlassen. Der Zugang unter Blicken und Jubel der Schaulustigen bleibt jenen vorbehalten, die mit "Style Tickets" den Life Ball besuchen, sprich: die sich bereits im Vorfeld dem Diktat der Style Bible verpflichten und sich mottogetreu aufbretzln.

Feuer und Flamme, orange und rot dominierten in diesem Jahr die Parade der Schrillen. Auch die VIPs "brannten" für Gery Keszlers Kult-Event, ließen (großteils) das kleine Schwarze zuhause und griffen zur Robe in rot. wienlive-Fotograf Arman Rastegar hat die Styles und Stars am Carpet eingefangen.

  • Adresse: Rathausplatz, 1010 Wien

Wiener Bezirksblatt-TV: Der Blick hinter die Kulissen

Leicht zu finden ist der neue Stadtsender noch nicht. Wo heute Rohbauten, Baumaschinen und gatschige Böden das Breitenseer Geviert beherrschen, wird bis zum Jahreswechsel aus dem ehemaligen Gewerbehof des 19. Jahrhunderts ein moderner Wirtschaftspark entstehen.

Industrie-Charme
Im bereits revitalisierten Gebäudetrakt an der Ecke Missindorfstraße, Goldschlagstraße residiert seit 2006 der neue, moderne Stadtsender im Kabelfernsehen W24. Genauer gesagt im dritten Stock, wenn Adlerauge entsprechende Taferln zu erblicken vermag. An die 50 Damen und Herren Redakteure, Kameraleute, Moderatoren, Sendungsgestalter und „gute Seelen" im Hintergrund verrichten hier auf hunderten Quadratmetern in hohen, hallenartigen Räumen mit einem großen Aufnahmestudio und acht Schnitträumen ihren Job. „Das Arbeiten hier macht Spaß, da die Atmosphäre etwas Substanzielles verströmt – kein austauschbarer Neubau, sondern den Charme der Industrialisierung", so Gerhard Koller, Geschäftsfu?hrer der „webworks content gmbh", die den Hauptinhalt fu?r W24 produziert.

Erfrischende Freude
Der Lokalaugenschein letzte Woche bestätigt den Eindruck, dass Spaß vorherrsche. Dazu noch Dynamik, ein Zug zum Tor, eine erfrischende Jugendlive lichkeit und der u?bliche Produktionsstress. Was nicht verwundert, da gerade die tägliche Livesendung von W24 mit zwei Gästen von 18.30 bis 19.15 Uhr vorbereitet wird. Da ist die Anspannung deutlich zu spüren.

Pionierarbeit im Bezirk
Ein etwas kleinerer, aber umso neuerer Teil des Stadtsenders ist das WIENER BEZIRKSBLATT- TV, das jeden Dienstag um 19.45 Uhr u?ber die W24-Kabel-TV-Schirme flimmert. Sendungsverantwortlicher M.-Jürgen Brunner öffnet den Zipfel der TV-Kulissen: „An der fu?nfzehn Minuten langen Sendung, die von Anchorman Markus Pohanka präsentiert wird, arbeiten wir zu dritt die ganze Woche lang. Diese Sendung ist ein Fulltime-Job." Unterstu?tzt wird Brunner von einer Kamerafrau, die zugleich Cutterin ist. Fu?r einen 3-Minuten- Beitrag braucht das Duo neben der Recherchezeit an die vier Stunden fu?rs Filmen und danach drei bis vier Stunden fu?rs Schneiden. Da ist die Woche wie im Flug zu Ende. Für die Sendung selbst, die am Montagnachmittag aufgezeichnet wird, ist weit mehr Personal nötig: vier Leute, die sich um Kamerafu?hrung, Technik, Licht etc. kümmern. „Fernsehen zu machen ist schon aufwendig, mit sehr hohem Materialaufwand", sagt Brunner. „Aber es macht uns Spaß, da auch die Reaktionen auf unser noch junges WIENER BEZIRKSBLATT- TV vielversprechend sind." Pionierarbeit mitten in Penzing.

  • Adresse: missindorfstraße 21/3/3, 1100 Wien

Pickerl-Fieber: Iniesta oder lieber Ribery?

Host an Schweinsteiger für mi?“ – „Kloa, ich möchte dafür den Ribery. Oder den Iniesta.“ Im Freundes- und Bekanntenkreis wird längst getauscht und geschachert, seit das Panini-Stickeralbum zur EURO vor zwei Wochen auf den Markt gekommen ist. Seitdem tüfteln große und kleine Kickerfans, wer in welcher Mannschaft spielt, wie die Stadien in Polen und der Ukraine auschauen. Und sie picken ihre 539 Sticker.
Neben diesem „Fieber“ bringt das neue Album, das es auch als Hardcover-Variante gibt,
praktische Vorteile. Auf den Seiten 8/9 ist die komplette Auslosung der EM mit den 16 Teams aufgelistet. Manch einer plant danach seinen Juni …

Pickerln und Käse
Viele kennen die Alben, wenige die Besitzer. Gegründet wurde das Unternehmen 1961 von Giuseppe und Benito Panini, die heute noch auf einem großen Luxus-Bauernhof in der Nähe von Modena (Italien) anzutreffen sind. Haupteinnahmequelle neben den Pickerln ist Parmesan-Käse. In Summe machen 850 Panini-Mitarbeiter 800 Millionen Euro Umsatz. Mit dem WIENER BEZIRKSBLATT können Sie mitpicken: Wir verlosen 10 Startersets (Album und fünf Packerln) auf www.wienerbezirksblatt.at

  • Adresse: Maria Jacobi Gasse, 1030 Wien

Landstraßer Bezirkslauf

Heuer findet der Lauf in der 27 Auflage statt. Zum 5. Mal wird der Lauf auch als Donaukanallauf geführt. Diesbezüglich sind die Vorbereitungen für den diesjährigen Lauf im vollen Gange. Die Startnummernabholung ist wieder am Vortag möglich. Dabei erhalten Sie Infos zum Thema Laufen sowie „Gratis-Kaiserschmarrnessen" am Samstag 05. Mai 2012, zwischen 11 & 16 Uhr im Vortragsaal LaWie unter folgender Adresse Landstr. Hauptstr. 96 im 3. Bezirk. Das Landstraßer Bezirkslauf Team freut sich schon jetzt auf ein Wiedersehen.

Als Streckenführung des Landstraßer Bezirkslauf bzw. des Donaukanallaufs wurde ein Rundkurs entlang des Donaukanals auf einem Panoramaweg gewählt. Dabei beeindruckt nicht nur das fließende Gewässer, auch die Preise verlocken zum Mitmachen: Es werden Pokale für die Plätze 1 – 3 jeder Altersklasse (in 5-Jahressprüngen) überreicht, als auch Urkunden für alle Kinder ausgehändigt.
Bei der Laufveranstaltung werden folgende Bewerbe unterschieden: Knirpselauf, Kinderlauf, Jugend-, Hobby-, & Behindertenlauf sowie der Hauptlauf. Die Distanzen für die jeweiligen Bewerbe betragen: 530m für Knirpse, 1180m für Kinder, 4750m für Jugend-, Hobby-, & Behindertenlauf, 9500 m Hauptlauf.

Die Höhe des Nenngeldes für die Läufe ist folgendermaßen aufgeteilt:
• Hauptlauf: € 13 – Nachnennung: € 16
• Jugend-, Hobby-, & Behindertenlauf: € 7 – Nachnennung: € 10
• Kinderlauf: € 1 – Nachnennung: € 3
• Knirpselauf: € 0 Nachnennung: € 1
Der Beginn der Bewerbe ist ab 09:30 Uhr bei folgender Startplatz: 1030 Wien, Strandbar Herrmann – Urania/Radetzkybrücke angesetzt.

Stadion Center Lauf

Somit steht der 2. Bezirk zu Frühlingsbeginn wieder ganz im Zeichen des Sports. Der Stadion Center Lauf ist Teil der Veranstaltungsserie des Wien Energie Fun Cups. Der Wien Energie Fun Cup bietet allen Bewegungshungrigen ein ideales Betätigungsfeld.

Egal, ob beim 10 km Hauptlauf – 5 km Hobbylauf – 2 km Junior Lauf – 1,5 km Kids Lauf oder 500 m Mini Lauf, ist sicherlich für Jeden etwas dabei. Die Laufstrecke durch den Prater und die Infrastruktur des Stadion Center machen diesen Lauf zu einen besonderen Ereignis. Darüber hinaus erhält jede(r) TeilnehmerIn ein T-Shirt, jeder Finisher eine Medaille.

Das Einkaufszentrum zum Wohlfühlen, gleich neben dem Praterstadion mit 70 Shops und Gastronomiebetrieben, lädt zum Shoppen und Verweilen ein.
Bei der Laufveranstaltung werden die Bewerbe unterschiedlich gewertet: Der Hauptlauf wird als ein Bewerb des Wien Energie Fun Cup 2012 geführt. Der Hobbylauf hingegen nicht. Der Stadion Center Mini-, Kids- und Junior Lauf ist wieder ein Bewerb des Wien Energie Kids Cup 2012

Die Höhe des Nenngeldes für die Läufe ist folgendermaßen aufgeteilt:
• Hobby – & Hauptlauf: € 18,-
• Kids Cup: € 10€

Die Startzeiten der Bewerbe im Detail:
14.00 Uhr – Hobby- & Hauptlauf
15.30 Uhr – Mini Lauf
15.45 Uhr – Kids Lauf
16.10 Uhr – Junior Lauf
bei folgendem Startplatz (auch Ziel): Stadion Center, 1020 Wien, Olympiaplatz 2 angesetzt.

Speed Dating auf Russisch

Zeit: 20. April 2012, 18:00 – 20:00 Uhr
Ort: Sprachschule MERIDIAN, Gärtnergasse 4, 1030 Wien
25,– Euro Bei einer Kursbuchung wird der Eintritt als Anzahlung für den Russischkurs gewertet.
Vortragende: Dipl.Kff. Natalia Schweizer

Anmeldung erbeten bis 19. April 2012.

  • Adresse: Gärtnergasse 4, 1030 Wien

7. MAIBAUM IN OTTAKRING

Nervenkitzel garantiert

Der 16 Meter hohe Baum wird mit reiner Muskelkraft von 16 starken Männern in seine Verankerung auf dem Vorplatz der U3 gehievt. Damit das gelingt, müssen die 16 starken Männer, die auch heuer wieder aus Ottakring, den niederösterreichischen Gemeinden Maria Laach und – ebenso wie der Maibaum – aus Brand-Laaben kommen, nicht nur ihre Muskeln spielen lassen, sondern auch jede Menge Fingerspitzengefühl unter Beweis stellen!
Das Angeben des richtigen Takts beim Aufstellen übernimmt heuer die Blasmusik aus Brand/Laaben. Außerdem sorgen die Volkstanzgruppe aus Brand/Laaben sowie der albanische Kulturverein „12. Juni" für kulturelle Vielfalt. Und natürlich sind auch alle BesucherInnen zum Mitklatschen und Mittanzen eingeladen.
Köstlichkeiten vom Grill und frisch gezapftes Ottakringer sorgen dafür, dass die BesucherInnen ausreichend gestärkt anfeuern können und den starken Männern nicht vorzeitig die Puste ausgeht!


Ein kurzer Ausblick:

Am 5. Mai steht bei der U3 Ottakring eine motorisierte Zeitreise am Programm! Wie schon in den letzten Jahren sind im Rahmen der „Oldtimernight" zahlreiche zwei- und vierrädrige Vertreter der Oldtimertradition zu bewundern.
Beginn ist um 15.15 Uhr. Auch heuer gibt es die „Oldies" wieder in Aktion zu bewundern:
Um 16.00 Uhr werden sie zu einer Ausfahrt auf den Wilhelminenberg aufbrechen, und nach einer kurzen Rast beim Austria Trend Hotel Schloss Wilhelminenberg freuen sie sich auf einen begeisterten Empfang bei der U3 Ottakring.

  • Adresse: U3 Station Ottakring, 1160 Wien

Welcher Gartentyp passt am besten zu Ihrem Gemüt …?

„Unkraut ist alles, was nach dem Jäten wieder nachwächst", wusste schon der amerikanische Schriftsteller Mark Twain. Doch der Garten, Ru?ckzugsort, Hobby und Experimentier-
Wiese ist doch fu?r jeden Gärtner etwas anderes. Kein Wunder also, dass es (fast) ebenso viele unterschiedliche Gartenformen wie Blumen auf dem Planeten gibt. Von schlichten, meditativen Formen bis hin zu richtig gehenden Farbenfeuerwerken der Repräsentation. Sollten Sie noch nicht sicher sein, was Ihr ganz persönlicher Gartenstil ist, können Sie sich hier einige Anregungen holen: http://www.wohnnet.at/gartentypen-ueberblick.htm

  • Adresse: Maria-Jacobi Gasse 1, 1030 Wien

So bekommt man die Folgen von Diabetes in den Griff

Österreichweit gibt es rund 600.000 Diabetikerinnen und Diabetiker, das heißt, dass fast jeder zehnte Erwachsene von dieser Stoffwechselkrankheit betroffen ist. „40 Prozent der u?ber 55-Jährigen haben Diabetes oder eine Vorstufe davon", erklärt Dr. Helmut Brath, Leiter der Diabetes-Ambulanz im Gesundheitszentrum Su?d, „und der Großteil der Betroffenen leidet an Diabetes mellitus Typ 2, der meist gemeinsam mit Übergewicht und Bewegungsmangel auftritt."

8.000 NEHMEN TEIL
Um die Folgen von Diabetes – etwa wie Herzinfarkt, diabetischer Fuß, Nierenversagen, Schlaganfall oder Erblindung – in den Griff zu bekommen, wurde vor fu?nf Jahren das fu?r die Patienten kostenlose Programm „Therapie Aktiv – Diabetes im Griff" von den Wiener Krankenversicherungsträgern, der Krankenfu?rsorgeanstalt Wien und der Stadt Wien ins Leben gerufen. Mehr als 8.000 Diabetiker nehmen im Moment daran teil und werden dabei individuell von speziell geschulten Ärzten betreut. Alle Informationen zum Therapieprogramm erhalten Sie auf http://diabetes.therapieaktiv.at oder unter der Telefonnumer 01/60 122 3800.

  • Adresse: Maria-Jacobi Gasse 1, 1030 Wien

Bunte Welt der Wiener Gärtnereien

GRÜNES KLASSENZIMMER
In der Bundeshauptstadt beteiligen sich fu?nf Gärtnereien an dieser Aktion, um den Kindern einen Einblick in das Tun und Handeln einer Gärtnerei zu bieten. „Denn gerade in einer Großstadt ist es wichtig, darauf hinzuweisen, dass es auch hier Landwirtschaft in Form von Gemu?sebau, Zierpflanzenbau, Baumschulen, Weinbau- und Landwirtschaftsbetrieben gibt", sagt Kammerdirektor Ing. Robert Fitzthum. Bei einer rund dreistu?ndigen Exkursion durch die Gartenbaubetriebe wurden die Kinder auf die Vielfalt und Faszination von Blumen und Pflanzen aufmerksam gemacht. Sie lernten nicht nur, was die Pflanzen zum Wachsen benötigen, sondern bemerkten auch die vielen technischen Möglichkeiten, die heutzutage in einer modernen Gärtnerei vorhanden sind. Im „gru?nen Klassenzimmer" durften die Mini- Gärtner Fragen an die Experten richten und bei einem gärtnerischen Experiment konnten sie auch selbst Hand anlegen und einmal säen, umtopfen und vieles andere erleben. „Fu?r die Kinder ist es eine wahre Freude, wenn sie mit ihren Händen in der frischen Erde wu?hlen und dann die jungen Pflänzchen darin einsetzen können", zeigt sich der Präsident der Landwirtschaftskammer Wien, Franz Windisch, vom Projekt begeistert.

  • Adresse: Maria-Jacobi Gasse 1, 1030 Wien