Posts die im Bereich DEINE BEZIRK erscheinen sollen

Schönbrunner Gelb zieht einfach

Das muss dem ehrwürdigen gelben Schloss in Hietzing erst einmal wer nachmachen: 2012 wurde trotz Weltwirtschaftskrise wieder ein Besucherrekord eingefahren. 2,8 Millionen Eintritte ins Schloss bedeuten ein Plus von 6 % gegenüber 2011.

Wobei auch viel investiert wird, um die vielen Besucher zu begeistern. 13 Millionen Euro flossen in Sanierungs- und Erhaltungsarbeiten wie die historisch-authentische Restaurierung der Großen Galerie, des größten Prunkraums des Schlosses. Und im Herbst wurde das neue Besucherzentrum eröffnet.

Heuer werden die Handwerker ebenso im Takt Hand anlegen. Etwa bei der Sanierung des Palmenhauses und der Restaurierung des Millionen-Zimmers im Ostflügel.

  • Adresse: Schönbrunner Straße, 1130 Wien

Schnellster Weg zur Gondel

„Die Welt gehört dem, der sie genießt“, empfiehlt das Tannenhof-Team. Genuss und Wohlbefinden wird im Tannenhof groß geschrieben. Neben einer Gourmetküche und einem wunderschönen Spa-Bereich bietet der Tannenhof auch gute Stimmung am "unterirdischen Dorfplatz" mit Bar und hauseigenem Weinkeller.

Für alle Skifahrer gibt es einen Skikeller mit Skiverleih und dann geht's auch schon ab auf die präparierte Piste, denn diese startet direkt vor der Haustüre!

Erleben auch Sie Entspannung und Pistenspaß im Pongau. Die Tannenhof Wedelwochen (02. – 09.02. und 16. – 23.02.2013) sind mit 7 Übernachtungen mit ¾ Verwöhnpension sowie alle Tannenhof-Inklusivleistungen bereits ab € 840,– pro Person buchbar.

Informationen: ****Superior Hotel Tannenhof, A-5600 St. Johann im Pongau / Alpendorf, Tel.: 0043 (0)6412/5231-0, Fax: 0043 (0)6412/5231-61, E-Mail: info@hotel-tannenhof.at

Aktives Altern – Erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Kennen Sie Senioren mit spannenden Hobbies oder Interessen, die nicht jeder hat? Sind Sie vielleicht selbst so jemand? Dann melden Sie sich doch beim Wiener Bezirksblatt und schreiben Sie einen kurzen Steckbrief über sich und ihr außergewöhnliches Hobby und was Sie fit hält!

Schreiben Sie bis zum 1.2.2013 an redaktion@wienerbezirksblatt.at unter dem Kennwort "Aktives Altern" oder per Post an das WIENER BEZIRKSBLATT, Media Quarter 3.2., Maria Jacobi Gasse 1, 1030 Wien

  • Adresse: Wien

Carmen Stamboli sucht Miss Vienna 2013

Am 19.01. findet das große Miss Vienna Casting in stylisher Atmosphäre des Riverside Shoppingcenters statt. Im Rahmen des großen Castings werden die Kandidatinnen um einen Platz in der Vorauswahl kämpfen. Mitzunehmen sind High Heels, Jeans und ein weißes T-Shirt. Voraussetzung ist ein Mindestalter von 18 Jahren.

Das professionelle Jury-Team rund um Carmen Stamboli freut sich bereits auf das Casting und auf viele motivierte und hübsche Kandidatinnen. Neben Carmen Stamboli werden auch Star-Fotograf Manfred Baumann, Mode-/Fashiondesigner Nhut La Hong sowie Choreograf und Laufsteg-Coach Alamande Belfor die Mädchen genauer unter die Lupe nehmen.

"Gesucht werden Mädchen mit Ausstrahlung und dem besonderen Etwas.“, so Carmen. Nach zwei Pre-Selektionen werden die Kandidatinnen während eines zweitägigen Workshops im exklusiven Design-Hotel „Sans Souci“ auf das große Finale vorbereitet. Am 28.März wird die frisch gebackene Miss Vienna 2013 im glamourösen Zeremoniensaal der Wiener Hofburg der Öffentlichkeit präsentiert.

WANN: 19.1.2013, 11.00 – 14.00 Uhr
WO: Riverside Shoppingcenter
23., Breitenfurter Straße 372

Mitzubringen: Lichtbildausweis, High Heels, Jeans, weißes T-Shirt

Die Teilnahme ist erst ab 18 Jahren möglich.

  • Adresse: Breitenfurterstraße 372, 1230 Wien

Da glühen die Kufen!

Bald steht Wien ganz im Zeichen des Eislaufens. Am 18. Jänner heißt es am WEV-Platz in der Lothringerstraße 22 wieder: "Heiß am Eis" mit Geschicklichkeitsbewerben, lustigen Spielen und Wettrennen. Beginn ist um 14 Uhr, die heiße Kronehit-Party steigt dann ab 18 Uhr. Organisiert wird der Top-Event von der einstigen Eiskunstlauf-Europameisterin Claudia Kristofics-Binder.

Frostige Zauberwelt

Knapp eine Woche später blicken alle Eislauf- und Sportfreunde auf den Rathausplatz. Der einmalige Eistraum startet am 24. Jänner und verwandelt den Platz im Schatten des Rathauses für sechs Wochen in ein glattes Paradies. 7.000 qm Eislauffläche und ein Traumpfad werden wieder rund 600.000 Besucher anlocken.

  • Adresse: Rathausplatz 1, 1010 Wien

Wettbewerb: Städte der Zukunft

Beim „Sustainable Cities Contest“ sind Erfindergeist, Strategien und Konzepte fu?r die Sta?dte der Zukunft gefragt. Es um intelligente Technologien zum Schutz wertvoller Ressourcen, um Nachhaltigkeit und Klimaschutz.

Eingereicht werden kann in drei Kategorien.

Energieeffizienz: beispielsweise Konzepte zu effizienter Energieversorgung, CO2- 1 Reduktion, Smart Metering-Lo?sungen, rund um das Themenfeld Smart Grids, Smart Buildings, und intelligente Energieverteilung.

Mobilita?t: Einreichbeispiele sind Elektromobilita?t, innovative Lo?sungen fu?r den o?ffentlichen Nahverkehr, nachhaltiges Traffic Management, vernetzte Systeme, Car2Car-Kommunikation, Verkehrssteuerungssysteme, Transport- und Logistiksysteme und intelligente Infrastruktur.

Klimaschutz: Stichworte hier sind Emissionsreduktion, Umwelttechnologien, Car-Sharing, nachhaltige Geba?udetechnik sowie Recycling.

Eine Jury aus Experten und Siemen-Managern beurteilt die Konzepte und ku?rt die drei besten Einreichungen.

Als Hauptpreis winkt eine Reise nach London inklusive Besuch des „Crystal“, dem neuen Siemens Entwicklungszentrum fu?r nachhaltige Sta?dte und ein bezahltes Praktikum in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Siemens in Wien.

Der Wettbewerb la?uft noch bis 1.2.2013

Einreichung und Teilnahmebedingungen unter: www.siemens.at/contest- sustainable-cities

Künstlerisches auf der Wieden

Die kreativen Damen Ulla Buchgraber und Traudl Kastl bereichen die Schau mit anziehenden Gemälden, Theresia Czeipek zeigt Seidenmalereien im Stil des tschechischen Jugendstil-Künstlers Alfons Mucha. Von Friedl Tischlinger stammen die Ikonen und Aquarelle in dieser Schau. Im Vordergrund stehen vielerlei Motive, von Landschaften bis zu Engeln. Besonders ansprechend sind die Blumendarstellungen.
Den Ehrenschutz hat Wiedens Bezirksvorsteher Leopold Plasch übernommen.

Ausstellung: Kunst auf Seide, Holz und Papier
Bezirksmuseum Wieden
4., Klagbaumgasse 4

Öffnungszeiten:
Sonntag und Dienstag, 10.00 bis 12.00 Uhr
Eintritt frei

Die Rückkehr des Champions

Seit 2011 war der 18fache Meister und 14fache Cupsieger in der Versenkung verschwunden. Neue Sponsoren machen eine Rückkehr möglich: "Wir starten neu durch und werden viel Wind in die Bundesliga bringen", ist Hotvolleys-Boss Peter Kleinmann voll Tatendrang.

Die Hälfte seines Teams hat er ausgetauscht und sechs neue Stammspieler geholt. Darunter Kaliber wie Robert Nemec und zwei Brasilianer. Sie sollen die Hotvolleys zumindest auf einen Europacup-Startplatz (Endplatz 5 in der Liga) bringen. Richtig ernst wird es mit den Viertelfinalpartien, wo vermutlich schon Erzfeind Tirol wartet.

Mehr zur Wiederauferstehung der Hotvolleys lesen Sie in der aktuellen WIENER BEZIRKSBLATT-Printausgabe, ab Montag an Ihrer Haustür.

  • Adresse: Gutheil-Schoder-Gasse, 1010 Wien

Länder wollen Spekulationsverbot

Bund, Länder und Gemeinden haben sich auf ein Spekulationsverbot mit Steuergeldern geeinigt. Dieses soll nun in die Verfassung aufgenommen werden, dh das Gesetz muss von allen Ländern beschlossen und mitgetragen werden. Zu Spekulationsfällen und vor allem Verlusten soll es dadurch nicht mehr kommen.

"Obwohl es verlockend gewesen wäre und uns auch von mehreren Seiten geraten wurde, hat Wien nie mit Steuergeldern spekuliert", sagt Bürgermeister Michael Häupl. Dank einer ausgezeichneten Bonität der Stadt und eine vom Rechnungshof gelobten Schuldenpolitik, kann Wien sich aussuchen, zu welchem (günstigen) Zeitpunkt Schulden beglichen werden. Die Fremdmittelaufnahmen bestehen zu 62 Prozent in Euro und zu 38 Prozent in Schweizer Franken. Mittlerweile werden jedoch auch keine neuen Fremdwährungskredite mehr aufgenommen.

  • Adresse: Wien

Stunde der Wintervögel am 6. Jänner

Ob Amsel, Meise oder Sperling – zählen Sie am 6. Jänner 2013 eine Stunde lang die Vögel, die Sie in Ihrem Garten, am Fenster, Balkon oder im freien Gelände sehen. Mit etwas Glück gewinnen Sie einen Vorrat an Vogelfutter oder ein Swarovski Fernglas.

Ihre Beobachtungen helfen dem Verein „Bird Life“ neue Erkenntnisse über die Wintervogelwelt zu sammeln!

Infos:  www.birdlife.at

  • Adresse: Wien

Cup: Fivers empfangen Bregenz!

Im Viertelfinale des Handball-Cups bekommt es Titelverteidiger Fivers WAT Margareten mit Rekordmeister Bregenz zu tun. Kein leichtes Los, allerdings waren die Wiener in den letzten Begegnungen stets stärker, da die Ländle-Handballer nicht mehr die Stärke von einst aufweisen. Und Fivers-Manager Thomas Menzl hat als Saisonziel ausgegeben: "Wir wollen einen Titel – entweder in der Meisterschaft oder im Cup." Je länger beide Chancen vorhanden sind, desto besser …

Gespielt wird das Cup-Viertelfinale am 2./3. Februar (genaue Auslosung folgt erst) in der Wiener Hollgasse. Die weiteren Begegnungen sind: Hard – Leoben, Schwaz – Westwien und Krems – Tirol.

  • Adresse: Hollgasse, 1050 Wien

Weihnachtsfest im Samariterbund-Sozialmarkt

Bei Keksen, Brötchen, Getränken und einem festlichen Programm samt Engerln und Weihnachtsmann haben  rund 350 Menschen einen festlich gestalteten Vormittag verbracht. Kinder von Kunden der Sozialmärkte bekamen persönliche Geschenke überreicht. Mitarbeiter der Sozialmärkte und der Vienna Insurance Group betreuten das Weihnachtsfrühstück ehrenamtlich, und auch Wohnbaustadtrat Michael Ludwig half mit und unterstützt das Christkind und den Weihnachtsmann bei der Packerlvergabe.    

„Gerade zu Weihnachten empfinden Menschen, die von Armut betroffen sind, ihre Situation als besonders bedrückend. Denn wenig Geld zur Verfügung zu haben, bedeutet auch, keine Geschenke kaufen zu können. Jeder Cent zählt und so ist es vielen auch nicht möglich, an geselligen Zusammentreffen und Adventfeiern teilzunehmen. Umso wichtiger ist das Weihnachtsfrühstück des Samariterbundes, das ganz im Zeichen der Solidarität mit Menschen steht, die es nicht leicht haben“, betont Michael Ludwig.

"Schon in den letzten Jahren war unser Weihnachtsfrühstück eine sehr erfolgreiche und berührende Aktion, die wir unbedingt fortsetzen möchten. Viele unserer Kundinnen und Kunden kämpfen zu Weihnachten mit Einsamkeit und freuen sich über Gesellschaft und gemeinsames Feiern. Und für die meisten Kinder unserer Kunden sind Geschenke zu Weihnachten nicht selbstverständlich. Die Freude über ein Packerl ist unbeschreiblich", erklärt Dr. Siegfried Sellitsch, Präsident des Samariterbundes Wien.

Die Geschenke für die Kleinen wurden von Unternehmen und privaten Spendern gesponsert. Besonderer Dank gilt dem Lions Belvedere Club für seine tatkräftige Unterstützung. Die Spenden reichen von Kinderspielzeug über Weihnachtsschmuck, Lebensmitteln bis hin zu warmer Winterkleidung und füllen ein ganzes Samariterbundauto.

Die Sozialmärkte benötigen Waren- und Geldspenden

In den beiden Samariterbund-Sozialmärkten in Wien 21, Frömmelgasse 31 und Wien 15, Pillergasse 20, können Menschen mit einem geringen Einkommen Dinge des täglichen Bedarfs günstig einkaufen.

Der Samariterbund nimmt gerne Waren entgegen, die leichte Verpackungsschäden aufweisen oder kurz vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums stehen und trotzdem noch zum Konsum geeignet sind. Auch Geldspenden (Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs, Landesverband Wien, Konto-Nr.: 00 665 159 109, BLZ 12000) werden benötigt.

Durch die hohe Nachfrage ist der Samariterbund-Sozialmarkt immer auf der Suche nach weiteren Sponsoren, die Lebensmittel und Waren aller Art spenden.

Kontakt für Sponsoren und Spender:

ASBÖ Floridsdorf-Donaustadt

Tel. Projektleiter Georg Jelenko:  0664/8496432

Weitere Informationen auf: http://sozialmarkt.samariter.at

Fivers gleich zweimal im Einsatz!

Hoffentlich liegen die Weihnachtskekserln den Handballern der Fivers WAT Margareten nicht zu sehr im Magen. Denn ab morgen, Donnerstag, heißt es wieder Vollgas geben. Erst muss der amtierende Cupsieger in die Südstadt zum Wiener Derby gegen Westwien. Anpfiff ist um 19 Uhr. Immer ein haariges Match, wobei die Fivers ja noch die Chance haben, Hard von der Spitze abzufangen und fünf Punkte fürs Play-off einzusammeln.

Drei Tage später wartet jedenfalls schon die nächste Chance, voll zu punkten. Am Sonntag, 30. Dezember, kommt Krems zur "Silvester-Matinee" in die Sporthalle Hollgasse 3. Hier ist der Anpfiff bereits um 18 Uhr. Mehr zur aktuellen Situation der Fivers lesen Sie auch auf http://www.fivers.at

  • Adresse: Hollgasse, 1050 Wien

Nachbarn als gute Engel

Ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk für die blinde Edith Do?gl aus der Linzer Straße: Das Nachbar-Ehepaar Deleglise und Bezirksvorsteherin Andrea Kalchbrenner sorgten dafu?r, dass sie sich u?ber einen ausgebildeten Blindenfu?hrhund freuen darf.

Der süße Golden Retriever hört auf den Namen Bruno und ist ein wertvolles Präsent, da in einem voll ausgebildeten Blindenfu?hrhund die Kosten eines Mittelklassewagens stecken, die Wartezeit zwei Jahre betra?gt und 500 Trainerstunden no?tig sind.

Bei der Übergabe im Bild v.l.n.r.: Michael Deleglise, BV Andrea Kalchbrenner, Edith Do?gl und Hunde-Ausbildner Karlheinz Ferstl.

  • Adresse: Linzer Straße 421, 1140 Wien

Wir wünschen schöne Feiertage!

Das WIENER BEZIRKSBLATT wünscht allen seinen Lesern und Usern schöne Weihnachten, erholsame Feiertage und einen guten Start in ein erfolgreiches neues Jahr! Wir freuen uns auf ein "Wiedersehen" – mit allen wichtigen Infos aus Ihrem Bezirk, vielen Tipps rund ums Sparen und noch mehr Gewinnspielen!
2013 kann kommen … 🙂

  • Adresse: Wien