Posts die im Bereich DEINE BEZIRK erscheinen sollen

Landstraße: Goldene Delphin-Trophäe für Unternehmen vom Rennweg

Cannes Corporate Media & TV Awards: Unter 950 eingereichten Filmen wurden die „ÖBB Gleisgeschichten“ gestern Abend mit der goldenen Delphin-Trophäe ausgezeichnet. Produziert wurde die Web-Serie von der Firma  „News on Video“ aus dem dritten Bezirk.

Mit der Onlinevideoserie „Gleisgeschichten“ haben die ÖBB bereits in 14 Folgen Menschen mit besonderer Verbindung zu Bus und Bahn vor den Vorhang geholt und sie ihre persönliche Geschichte erzählen lassen: www.blog.oebb.at/gleisgeschichten.

Bis Ende 2019 folgt jeden Monat eine weitere „Gleisgeschichte“. Die Serie wurde 2019 bereits mit dem „Best of Content Marketing“ Award sowie dem „Best Practice Award“ ausgezeichnet.

Die erfolgreichste ÖBB Gleisgeschichte ist jene Episode zum Bahnhofsgarten in Kritzendorf: Ein Naturparadies für Pflanzen, Menschen und Tiere, das liebevoll von zwei älteren Damen gepflegt wird: www.youtube.com. Diese Folge erreichte allein auf Facebook über 1,6 Millionen UserInnen und wurde dort bisher knapp 900.000 mal angesehen.

 

Tag des Denkmals 2019 – Wien von einer neuen Seite kennenlernen

Am 29. September findet der diesjährige Tag des Denkmals unter dem Motto „Kaiser, Könige und Philosophen“ statt. Dabei können österreichweit 270 vielfältige Orte, an denen sich Denkmäler befinden, hautnah besucht und erlebt werden. So ist es möglich, einen ganz neuen und vor allem aufschlussreichen Blick auf das wertvolle Kulturerbe und die Vergangenheit Wiens zu werfen.

„Der Tag des Denkmals macht neugierig auf die eigene Stadt!“, ist Elisabeth Wolf, Kunst- und Kulturexpertin sowie die Gründerin von Artissimi, überzeugt, „Der Tag des Denkmals spricht Alt, als auch Jung an. Wenn man rausgeht und bewusst hinsieht, erlebt man Wien von einer ganz neuen Seite.“ Wer diese Möglichkeit deshalb bestmöglichst nutzen möchte, kann sich an den folgenden drei Tipps orientieren:

  1. Einfach mal „in die Luft schauen“

An so gut wie jeder Ecke Wiens gibt es etwas zu sehen und zu erleben – meist reicht dafür bloß ein Blick in die Luft. Denn auch die Dächer und Fassaden Wiens zeigen fantastische Kunstwerke und architektonische Besonderheiten. Selbst Denkmäler sind manchmal nicht auf den ersten Blick zu erkennen. Deshalb: Ganz bewusst die Augen offen halten, um spannende Eindrücke zu erhalten.

  1. Bekannte Denkmäler neu entdecken

Wer denkt, er kenne bekannte Denkmäler in und auswendig, der irrt bestimmt. Beispiele dafür sind das Mozart oder Maria Theresia Denkmal. Das Mozart Denkmal im Burggarten Wiens vereint zwei Darstellungen des bekanntesten Musik-Genies. Die Vorderseite zeigt den Steinernen Gast aus der Oper „Don Giovanni“, während die Rückseite vom Komponisten, seinem Vater und seiner Schwester Nannerl dargestellt wird. Zwischen dem Kunsthistorischen und dem Naturhistorischen Museum ist das Maria Theresia Denkmal an der Wiener Ringstraße zu finden. „Maria Theresia war eine unglaubliche Persönlichkeit. Das Denkmal zeigt sie mit ihren Beratern und lässt sie wie eine Managerin aus der Moderne wirken“, fügt Elisabeth Wolf hinzu.

  1. Zwischenstopps zum (Kultur-)Energie tanken nutzen

Wer auf der Entdeckungstour für sein leibliches Wohl sorgen möchte, kommt in Wien voll auf seine Kosten – der renommierten Wiener Kaffeehauskultur sei Dank. Wien bietet nicht zuletzt auch ein kulinarisches Erbe. Viele Wiener Kaffeehäuser bergen spannende Geschichten, kunstvolle Einrichtungen sowie ein wundervolles Ambiente, das an den Zauber vergangener Tage erinnert. Auf eine Melange bei Julius Meinl am Graben oder auf eine hausgemachte Torte in der traditionsreichen Conditorei Sluka – hier kommt jeder auf den Geschmack.

Conditorei Sluka Kärntner Straße Conditorei Sluka Rathausplatz
Kärntner Straße 13-15 Rathausplatz 8
1010 Wien 1010 Wien

Kostenloser Schätzungstag in Wien

Das Auktionshaus Rapp gehört zu den weltweit renommiertesten Versteigerungsunternehmen und verfügt über eine kapitalkräftige Kundschaft aus aller Welt. Seit rund 50 Jahren vertrauen Sammler, Händler, Investoren, Erbengemeinschaften und Institutionen auf die Expertise des Schweizer Auktionshauses.

Sie besitzen Schmuck, Uhren, Briefmarken, Münzen oder Luxushandtaschen und möchten sich gerne über den bestmöglichen Verkauf informieren? Am Donnerstag, 10. Oktober 2019, haben Sie die Gelegenheit, Ihre Stücke von Experten kostenlos und unverbindlich begutachten zu lassen. Geeignete Objekte können vor Ort für die Versteigerung entgegengenommen werden.

Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie!

Radisson Blu Park Royal Palace Hotel
10. Oktober 2019, 10-16 Uhr
Schlossallee 8, 1140 Wien
Telefon 0041 71 923 77 44
E-Mail: info@rapp-auktionen.ch
www.rapp-auktionen.ch

Herbstshopping in der Brigitta Passage

Wir sind mitten im Herbst angekommen und draußen wird es nun merklich kühler.

Mit über 20 Shops bietet die Brigitta Passage eine Vielfalt an Shoppingvergnügen um dafür bestens gerüstet zu sein. Egal ob Mode, Lebensmittel, Gastronomie oder Dienstleistungen, in der Brigitta Passage finden Sie es garantiert.

Kombiniert mit Infrastruktureinrichtungen wie Bankomat, Fahrradabstellplätzen, barrierefreien WCs, Wickel- & Stillraum, eigener Tiefgarage sowie guter öffentlicher Erreichbarkeit bietet die Brigitta Passage alles, was Sie für Ihren nächsten Einkauf brauchen. Die Brigitta Passage schenkt Ihnen außerdem 1,5h gratis Parken in der Parkgarage, also genug Zeit, um Ihre Einkäufe in Ruhe erledigen zu können.

Save the Date! Am 18. Oktober erwarten Sie beim Herbstshopping viele tolle Angebote und Aktionen in den Shops.

Für die Kids gibt es von 14 bis 18 Uhr eine tolle Spieleolympiade mit verschiedenen Stationen. Viel Spaß und Abwechslung sind garantiert beim Bowling, Leitergolf und Basteln. Nicht nur das, auch Schminken können sich Ihre Kinder nach Lust und Laune lassen.

Außerdem watschelt Donald Duck durchs Center und verteilt kleine Süßigkeiten. Halten Sie Ausschau nach ihm und machen Sie ein Foto mit Donald.

Großartige Preise gibt es für die Erwachsenen beim Staubsaugerspiel zu gewinnen! Von 14 bis 18 Uhr kann man diese zu jeder vollen Stunde abstauben.

Für den Hunger zwischendurch bietet, neben den bestehenden Gastronomen, nun auch das neue vietnamesische Restaurant „Vietflair“ tolle und authentische Speisen und Getränke, damit Sie gestärkt weiter das Herbstshopping am 18. Oktober in der Brigitta Passage genießen können.

Brigitta Passage
Stromstraße 28, 1200 Wien
Öffentliche Anfahrt: Dresdner Straße (U6, 2, 37A)
Montag – Freitag: 9:00 – 19:00 Uhr
Samstag: 9:00 – 18:00 Uhr
www.brigitta-passage.at

Kostenloser Schätzungstag in Wien

Das Auktionshaus Rapp gehört zu den weltweit renommiertesten Versteigerungsunternehmen und verfügt über eine kapitalkräftige Kundschaft aus aller Welt. Seit rund 50 Jahren vertrauen Sammler, Händler, Investoren, Erbengemeinschaften und Institutionen auf die Expertise des Schweizer Auktionshauses.

Sie besitzen Schmuck, Uhren, Briefmarken, Münzen oder Luxushandtaschen und möchten sich gerne über den bestmöglichen Verkauf informieren? Am Donnerstag, 10. Oktober 2019, haben Sie die Gelegenheit, Ihre Stücke von Experten kostenlos und unverbindlich begutachten zu lassen. Geeignete Objekte können vor Ort für die Versteigerung entgegengenommen werden.

Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie!

Radisson Blu Park Royal Palace Hotel
10. Oktober 2019, 10-16 Uhr
Schlossallee 8, 1140 Wien
Telefon 0041 71 923 77 44
E-Mail: info@rapp-auktionen.ch
www.rapp-auktionen.ch

Versichern. Vorsorgen. Finanzieren.

Die Niederösterreichische Versicherung trägt seit fast 100 Jahren Verantwortung für die Sicherheit der Menschen in Niederösterreich und Wien – mit Versicherungslösungen für alle Lebensbereiche.

Das umfassende Produktportfolio bietet für jedes Vorhaben den richtigen Versicherungsschutz: Im Bereich Mobilität bietet die NV alles rund ums Kraftfahrzeug inklusive Leasing und KFZ-Zulassung, das Segment Wohnen und Betrieb bietet Schutz rund ums Bauen und Wohnen, Gewerbe und Agrar, und der Bereich Vermögen und Vorsorge bietet Schutz für die ganze Familie, aber auch die Schaffung von Werten.

Die Experten im Kundenbüro Wien punkten mit höchster Beratungsqualität und optimalen Service und stehen für ein persönliches Informationsgespräch gerne zur Verfügung.

Niederösterreichische Versicherung AG
Rögergasse 34 (Ecke Stroheckgasse), 1090 Wien
Tel. 01/319 66 23
E-Mail: wien@nv.at
www.nv.at

Öffnungszeiten:
Montag – Donnerstag: 8 – 13 Uhr, 13.30 – 16 Uhr
Freitag: 8 – 13 Uhr

„Mia san mia“ im Süden

Der 17. September geht als Rekord-Stammtisch in die Geschichte ein. Erstmals spielte Salzburg in der Champions League – und schoss Genk gleich mit 6:2 aus dem Stadion! Auch in der ADMIRAL-Arena Prater waren gut 100 WBB-Gäste begeistert – und feierten bei einem guten Essen und erfrischenden Getränken im Package-Wert von 9,50 Euro den fulminanten Sieg.

Bayern bei Griechen

„Nebenbei“ gab es Rapid- und Austria-Matchkarten zu gewinnen. Die Verlosungsshow wurde wieder vom Kultduo Bobby & Hansi ­moderiert. Die Ticket-­Sieger (Bild unten v.l.): Robert Pichler, Georg Rockenbauer, Michael Schestag, Gerald Buchmaier, Andrea Hammer und Markus ­Nosoli.

100 WBB-Leser haben am 22. Oktober die nächste Chance auf das 9,50-Euro-­Package und Matchkarten. Es warten ­Superspiele: ­Olympiakos – Bayern, Galatasaray – Real, ManCity – Atalanta und Atletico – Leverkusen.

Jetzt mitspielen!

 

Riesen-Andrang um Star Thiem

Freier Eintritt für die Kids am 21.10.

Am Montag, 21. Oktober, geht’s bei den Erste Bank Open von 13 bis 17 Uhr rund in der Stadthalle, wenn es heißt: Türen auf für den „spark7 Next Gen Day“! Alle Kinder und Jugendlichen bis 18 Jahre haben mit einer Begleitperson freien Eintritt. Es warten fünf Aktivstationen und man kann von 14 bis 15 Uhr ein paar Bälle mit Tennisstars schlagen.

Tickets gewinnen

Großer Höhepunkt des „spark7 Next Gen Day“ (Anmeldungen per E-Mail an am@emotion.at) ist der Auftritt von Lokalma­tador Dominic Thiem, der Autogramme schreiben und für Selfie-Fotos zur Ver­fügung stehen wird. „Ich freue mich schon sehr darauf, viele meiner jungen Fans zu treffen!“ Ehe es für den Paris-Finalisten am Dienstag, 22.10., so richtig ernst wird.

Wir verlosen Tickets: ­Jeweils 4 x 2 Karten für ­Mittwoch (23.10.), Semi­finale (Samstag, 26.10.) & Finale (Sonntag, 27.10.)

Da brennt die Eishalle

Das letzte WIENER BEZIRKSBLATT-Spiel gegen die Bulldogs war an Spannung nicht zu überbieten. Am Ende beklatschten die Fans ein hart umkämpftes 4:3. Die Caps sind zwar noch nicht in der Form der Vorsaison, arbeiten aber daran.

Wir ver­losen 50 x 2 ­Tickets für das Match der Capitals gegen ­Fehervar am Freitag, 4. ­Oktober um 19:15 Uhr!

Eine ganz heiße Nummer 2.0

Marienzell wird beherrscht von der Landflucht. Niemand interessiert sich mehr für das Dorf, denn ohne High Speed Internet ist man heutzutage abgeschrieben, quasi ein Niemand. Eine schnelle Leitung ist aber nicht in Sicht: Zu wenige Einwohner und zu hohe Kosten. Während die Männer sich erfolglos durch die Landschaft graben um die Kabel selbst zu verlegen, haben die Freundinnen Waltraud (Gisela Schneeberger), Lena(Rosalie Thomass) und Maria (Bettina Mittendorfer) eine ganz andere Idee: Das große Preisgeld beim Tanzwettbewerb im benachbarten Josefskirchen! Während sich die drei Damen eifrig auf ihren großen Tanzauftritt vorbereiten und dabei Unterstützung von niemand Geringerem als dem Jurymitglied Jorge Gonzales persönlich bekommen, haben sie zugleich mit harter Konkurrenz zu kämpfen: MONI (Franziska Schlattner), die Frau des Bürgermeisters, will das Preisgeld ebenfalls mit ihrem hochanständigen Trachtenverein abräumen…

Ab Donnerstag, den 3. Oktober nur im Kino!

Wir verlosen ein Tanzabo deiner Wahl in der Tanzschule Chris (für 3 Monate – ausgenommen Premium Card)!

Das war das Metropol Septemberfest

Gleich am Beginn der neuen Spielsaison trägt das Metropol seinem Ruf als Kultstätte der Wiener Unterhaltungskunst Rechnung.

Mit dem „Septemberfest“ wurde ein zweitägiger Veranstaltungstyp aus der Taufe gehoben, der zum Unterschied von den nachfolgenden Oktoberfestlichkeiten mit Wiener Witz und individueller Wohlfühlunterhaltung aufgewartet hat.

Am Samstag, den 21.9. begann um 20:00 Uhr „Die lange Nacht der Schmähführer“.

Spitzen der Wiener Kabarettszene gaben ihre pointierten Wortspenden zum Besten.

Verena Scheitz („Iss‘ wos G’scheitz“),
Christoph Fälbl („ I oder I?“),
Heinz Hofbauer („I bin der Star an der Minibar“),
sowie Heilbutt und Rosen („Männergeschichten“).
Joesi Prokopetz („Vorletzte Worte“) moderierte und kommentierte dieses ultimative Pointenfeuerwerk.

Am Sonntag, den 22.9. ging von 17:00 bis 22:00 Uhr „Das große Wiener Heurigenkabarett“ über die Bühne.

Bei dieser musikalisch-humoristischen Revue präsentierten:

Gaudi Quattro das Beste aus drei Programmen.
Strobl und Sokal das Beste von  Pirron und Knapp.
Die Holy Boys eingewienerte Italo-Hits.
Der Radio Wien Chor eine Edelauslese altbewährter Wienerlieder.

Durchs Programm führte Thomas Strobl sowohl Solo als auch in Doppelconferencen und im „Gaudi“-Quartett.

Für die Abrundung dieses (vorerst) einmaligen Wiener Ereignisses sorgten ein Original Wiener Heurigenbuffet und eine spezielle Weinverkostung.

Wir danken unseren beiden Partnern Stadt Wien Marketing bzw. Wiener Bezirksblatt für die tatkräftige Unterstützung durch Gewinnspiele, Verkaufsförderung und Kommunikation!

©Allegria

 

Die Fledermaus reloaded

Die Königin der klassischen Operette erscheint in einem neuen Gewand. Als Komödie mit Musik kehrt „Die Fledermaus“ zu ihrem Ausgangspunkt zurück. Schon im Jahr 1871 hatte die ursprüngliche Vorlage als Verwicklungskomödie in Paris Premiere – drei Jahre bevor Johann Strauß mit diesem Stoff seinen fulminanten Eintritt in die Welt der Operette feiern konnte.

In der Neufassung von Peter und Florentina Hofbauer wird auf die musikalischen Höhepunkte der Strauß-Operette nicht verzichtet, gleichzeitig aber auch dem komödiantischen Kern des Stücks in größerem Ausmaß Rechnung getragen, als das bei Operetten-Inszenierungen üblich ist. Das beginnt schon im kammerspielartigen ersten Akt, wo die Dreiecksbeziehung eines gutbürgerlichen Ehepaares mit dem ehemaligen Gesangslehrer der Dame des Hauses exponiert wird.

Ebenso im zweiten Akt – einer Soiree, auf der die Akteure die Verwirr- und Verwicklungsspielchen auf die Spitze treiben. Und schließlich im dritten und letzten Teil, in dem ein Gefängnis zur Ausnüchterungszelle der Sehnsüchte und Leidenschaften wird. Als Trost bleibt ein selbstvergessenes Leben „im Feuerstrom der Reben“. Denn „glücklich ist, wer vergisst, was doch nicht zu ändern ist“. Das klingt fast schon wie eine Hommage an den resignativen Zug der österreichischen Seele.

Premiere: 2.10.2019
Spieltermine bis 31.10. und 31.12.

Kartenbüro des Wiener Metropol
1170 Wien, Hernalser Hauptstraße 55
Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Tel.: 01/407 77 407
wiener-metropol.at

Tipp: An der Kassa des Wiener Metropol erhalten Sie einen Rabatt von – 30% wenn sie das Kennwort „Bezirksblatt“ nennen. Pro Person können hier maximal 4 Karten mit diesem Rabatt erworben werden. Und der Rabatt ist nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. Rabattaktion gilt für alle Spieltermine (außer die Premiere) bis 31.10.2019.

Wir verlosen 3 x 2 Tickets für die Premiere am 2.10.2019 um 20:00 Uhr!

Neues Youtube-Format: Die Tägliche Turnstunde

Es kommt Bewegung in die österreichische Medienlandschaft: Ab 7. Oktober 2019 beleuchtet TV-Moderator Michael Knöppel von Montag bis Freitag die facettenreiche Welt des Sports. Unter Einbindung von Gästen aus Sport, Kultur und Gesellschaft spannt er den Bogen vom Stiegensteigen im Treppenhaus bis zum Dreifach-Salto im Olympia-Stadion. Wie man sich unkompliziert fit halten kann, zeigen Mitarbeiterinnen des ASKÖ WAT Wien mit einfachen Bewegungsübungen für den Alltag. Aktuelle Veranstaltungshinweise runden die Sendung ab.

Fliegendes Aufnahmestudio

ASKÖ WAT Wien und Michael Knöppel freuen sich auf den Sendestart von „Die Tägliche Turnstunde“ am 7. Oktober 2019. „Es gibt so viele interessante und spannende Geschichten, die der Sport schreibt und die erzählt werden sollten“, so Knöppel. Das Besondere an dem Sendungsformat ist das wöchentlich wechselnde Studio. So werden die Aufzeichnungen in Wiens Bewegungsstätten, Büroräumlichkeiten oder bei Großveranstaltungen produziert.

Interaktion mit dem Publikum

Ganz im Sinne des Konzepts wird das YouTube-Format einen spannenden und sportlichen Austausch ermöglichen. Über Handy, PC und Tablet kann „Die Tägliche Turnstunde“ empfangen und auch nach Ausstrahlung online abgerufen werden. Auf den sozialen Medien wird das Publikum die Möglichkeit haben, Fragen an die Gäste einzusenden, bei Gewinnspielen mitzumachen und das vielfältige Bewegungsangebot des ASKÖ WAT Wien kennenzulernen.

Einige Gäste wurden bereits präsentiert. So werden in den ersten Aufzeichnungen der begnadete Zauberer und Bauchredner Tricky Niki oder das Trampolin-Ausnahmetalent Benny Wizani vor den Vorhang geholt.

„Die Tägliche Turnstunde“
Youtube: www.youtube.com/dietaeglicheturnstunde
Erstausstrahlung: Ab 7. Oktober von Montag bis Freitag um 18:00 Uhr
Moderation: Michael Knöppel

Jetzt das erste Video anschauen!

 

STOCKSALE Kindersachen Herbst & Winter

STOCKSALE Kindersachen, Österreichs größter Abverkauf für Kindersachen mit mehr als 100 Labels aus ganz Europa geht vom 4. bis 6. Oktober 2019 in die 14. Runde. Kleidung, Schuhe und Accessoires, rund 18.000 Teile für Kinder von 0 bis 12 Jahre bis minus 70% verbilligt.

Bekannte Marken wie Ralph Lauren, Finkid, StellaMcCartney, Smafolk sind genauso vertreten, wie kleine aufstrebende Labels, die man oftmals sonst nirgends in Österreich ndet. Eltern, die Wert auf hohe Qualität, schönes Design und /oder fair produzierte Bioware legt, wird garantiert fündig. Das Beste für Eure Kinder zum besten Preisen.

Tipp: Late Night Shopping! Die empfohlene Lieblingsshoppingzeit. Alles ganz gemütlich am Freitag Abend – hier haben die Eltern die Möglichkeit ohne Kinder in aller Ruhe zu shoppen. Ein Gläschen Prosecco gibt’s auch!

Eintritt frei!

STOCKSALE Kindersachen
Weyringergasse 31, 1040 Wien
U1 Hauptbahnhof
Extrabreite Gänge für alle Kinderwägen, Wickeltisch vorhanden.
www.stocksale.at

Wir verlosen 2 x 2 Tickets für Early Bird Shopping am Donnerstag, den 3.10. von 17 bis 19 Uhr!