Posts die im Bereich DEINE FREIZEIT erscheinen sollen

Silent Waltz im Stadtpark

Auf zum Drei- bis Fünfuhr-Tanztee unter freiem Himmel! Die Wiener Tanzschulen bitten am 29. September zum „Silent Waltz“ in den Stadtpark. Von 15 bis 17 Uhr kann dort vor dem Johann-Strauß-Denkmal zu Walzer-, Rumba- und Cha-Cha-Cha-Klängen in feierlicher Ballatmosphäre getanzt werden. Das Besondere daran: Die Tanzmusik wird dabei den Tanzenden mittels Funkkopfhörern übermittelt.

Mehr Infos: www.wiener-tanzschulen.at

Lust am Leben in hohem Alter

Ruhestand war gestern! Senioren werden von 24. bis 27. Oktober in die Messe Wien zur Lebenslust geladen. Mehr als 200 Aussteller bieten hier ihre Produkte und Dienstleistungen, die das Leben in den besten Jahren bereichern. Ein schwungvolles und thematisch vielfältiges Programm gibt es auch auf den Bühnen zu sehen, zu hören und zu erleben. Mitmachen ist am Dance-Floor erwünscht, wo Profis und Besucher das Tanzbein schwingen.

Interessierte erfahren alles aus den Bereichen Gesundheit, Kulinarik, Mobilität, Mode und Accessoires, Recht und Soziales, Weiterbildung, Sport und Fitness, Tourismus und Reisen, Wellness und Beauty, Wohnen und Sicherheit, Wohnen mit Service und Pflege, Hilfen zum Leben sowie Freizeit und Kultur.

Workshops, Expertenvorträge, Modenschauen und ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Prominenten und Shows ergänzen das Angebot der Messe. Der Eintritt ist zudem frei. Die Lebenslust ist von Mittwoch, 24.10., bis Samstag, 27.10., von 9 bis 17 Uhr geöffnet und mit der U2 (Station Messe-Prater) schnell und bequem zu erreichen.

© Reed Exhibitions/ Christian Husar

Auf der Suche nach vorweihnachtlichen Klängen

Die Anmeldung für Chöre am Wiener Christkindlmarkt startet! Während es draußen schön langsam kühler wird und sich die herbstliche Stimmung in unseren Köpfen verbreitet, beginnen schon die ersten Vorbereitungen für den Christkindlmarkt am Rathausplatz. Am 16. November öffnen die Marktstände ihre Türen und Fenster und die ersten Besucher werden freudig am Wiener Weihnachtstraum erwartet. Damit neben Augen und Nase auch die Ohren verwöhnt werden, wird nun nach Chören für die musikalische Untermalung gesucht. Ob klassisch oder modern, großer oder kleiner Chor, Kinder-, Frauen- oder Männerchor, alle sind herzlich willkommen sich anzumelden und ab 1. Dezember bei den Auftritten dabei zu sein.

Anmeldung für Chöre unter office@vzfm.at

Weltstar-Gala

Ballettfans aufgepasst: Am 13. und 14. Oktober gastieren im Volkstheater Weltstars aus den größten Balletthäusern Europas wie dem Berliner Staatsballett, der Royal Opera, dem Het National Ballet, dem Bolshoi Theater Moskau, der Opera National de Paris und dem Wiener Staatsballett. Olga Esina (Foto) ist die künstlerische Leiterin. Es tanzen Stars wie Vadim Muntagirov, Dinu Tamazlacaru und Iana Salenko.

Wir verlosen 4 x 2 Tickets!

Mehr Infos unter weltstargala.at

Ottakring feiert das 16er Fest

Das 16er Fest im September ist ein Teil des regionalen Kultur- und Unterhaltungsprogramms in Ottakring, das den Bezirk liebens- wie lebenswert macht. Heuer geht es am Freitag, den 21.9. am Richard-Wagner-Platz von 14 bis 19 Uhr über die Bühne. Eröffnet wird das Fest vom Bezirksvorsteher Franz Prokop und dem Bläserensemble der Militärmusik Burgenland.

Spiel & Spaß für die Kleinen

Die Ottakringer und alle Wiener erwartet ein abwechslungsreiches Bühnen-, Animations- und Informationsprogramm. Für die kleinen Besucher gibt es das beliebte Kinderschminken, Stelzengehen, Bemalen von Einkaufstaschen sowie Bastel- und Kreativstationen. Das Trommel-Ensemble mit den Kindern der Volksschule Liebhartsgasse will auf der großen Bühne die Besucher begeistern.

Musikalische Vielfalt

In Ottakring dürfen die 16er Buam mit ihrem Wienerlied Potpourri nicht fehlen. Leelah Sky schafft es Soul, Pop, Blues und Rock so zu kombinieren, dass die Frage nach dem Stil obsolet wird. Für alle Soulliebhaber bieten Adriana Milanova und Claus Spechtl ein reichhaltiges Programm. Das Café Olga Sanchez berührt mit brasilianischer Poesie und macht sich auf die Suche nach den musikalischen Urgründen des Orients und des Latinos.

Kunst, Schnäppchen & Wissenswertes

Beim Künstlertreff Eva Winter gibt es vieles für Kunstliebhaber. Ein Flohmarkt der Volksschule Grundsteingasse hat zudem ein reichhaltiges Angebot für Schnäppchenjäger. Informationshungrige finden viele Antworten bei der Wiener Gesundheitsförderung, der VHS Ottakring, beim Arbeiter Samariterbund, den Helfern Wiens, der Gebietsbetreuung, den Wohnpartnern, den Pensionistenclubs, der Familienbetreuung der Wiener Kinderfreunde und weiteren Infoständen der Stadt Wien.

Neuer Ball als Event für Visionäre

Die Themen Wirtschaft, Technologie, Mode und Kunst stehen beim The Future Ball im Mittelpunkt. Vier Felder, die sich gegenseitig bedingen, oft aber sehr weit voneinander agieren. Am 29. September feiert dieser Ball im neu eröffneten SO/ Vienna (ehemaliges Sofitel) seine Premiere. Das Event versammelt Visionäre, Startup-Gründer und Kreative aus Wirtschaft, Technologie, Mode und Kunst, und verschmilzt diese bisher getrennten Welten. Gleichzeitig bekommt die Stadt ein neues futuristisches Spektakel, das in Wiens klassischer Ballszene bislang gefehlt hat. Nach dem Motto „Die beste Art und Weise die Zukunft vorherzusagen, ist, sie zu gestalten“, werden die mutigsten Entscheider Österreichs zusammengebracht, um in einem festlichen Ambiente auf die Zukunft anzustoßen.

Multimediale Künstler, Fashion Designer, DJs, Bühnenbauer und Performance Artists verwandeln die Location in ein Kunstwerk. Mehrere Dance-Floors und Art-Suiten bilden den Schauplatz für diese Veranstaltung, die ganz in Schwarz gehalten wird. Verschiedene Photo- und Video-Booths geben den Gästen die Möglichkeit, den Abend in Bildern festzuhalten. Der Dress-Code verlangt nach komplett schwarzer Abendkleidung.

Song „Diamant“ trägt Liebesbotschaft in die Welt hinaus

Der in Budapest geborene Sänger, Gitarrist und Songwriter Ariel Szabó hat schon früh seine Leidenschaft zur Musik entdeckt. Die neue Single des nun in Österreich lebenden Künstlers trägt den Namen „Diamant“ und ist momentan auf Radio Salzburg zu hören. Es ist ein froher Mix aus Pop und Reggae und zudem ein Liebeslied, das Szabó für seine zukünftige Frau geschrieben hat, wie er selbst sagt. Der Song repräsentiert Glück, Romantik, Treue und Spaß.

Das Lied „Diamant“ ist bei Registrierung kostenlos downzuloaden unter www.arielszabo.com


Facebook | Instagram | Twitter | YouTube | Spotify | Amazon

Sportliche Läufer in der Seestadt

Über 1.300 Läufer schnürten am Sonntag, den 16. September ihre Laufschuhe und machten beim 4. CEWE Seestadtlauf powered by Siemens mit. „Auf die Plätze, fertig, los“ hieß es dann in der Seestadt Aspern. Das ideale Laufwetter sorgte für eine tolle Stimmung. Bei den Hauptbewerben waren wahlweise 5 km, 10 km oder 15 km zu laufen, oder 5 km zu walken. Für die jungen Läufer standen eine 1,25 km und 2,5 km Strecke zur Auswahl. Der Rundkurs auf einer neuen Streckenführung führte Hobbyläufer, Familien und Kinder durch den Seepark und die Seestadt. Die Laufstrecke wurde zudem erstmals behördlich vermessen.

Im Ziel langten heuer 1.311 Finishern ein, worunter sich auch der Siemens-Finanzvorstand Wolfgang Wrumnig und er Donaustädter Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy befanden. Vor dem Start wurde ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Aufwärmen mit einem Lauftrainer und sportliche Mitmachstationen für die Kinder durchgeführt. Nach der sportlichen Betätigung gab es für die Teilnehmer ein umfangreiches gastronomisches Angebot. Die Seestadt Aspern zählt derzeit übrigens 7.000 Bewohner, in zwei Jahren werden es aufgrund der dann neu gebauten Häuser schon 11.000 sein.

Herbstliche Melancholie

Lesungen, Performances, Musik und eine Ausstellung warten von 27. bis 29. September beim Literatur- und Musikfestival „Melancholie im September – the survival of the weakest” im Schauspielhaus (9., Porzellangasse 19). Melancholie scheint im Stande zu sein gegensätzliche Kräfte freizusetzen: Inspiration und Verzweiflung, Widerstand und Kapitulation, unerschütterliches Phlegma und tiefste Depression. Das Festival spannt ein Seil über die Abgründe der Schwermut.

Infos, Programm & Tickets: www.schauspielhaus.at oder www.freietheater.at

Turbulenzen im Kurhotel Reichenshoffer

Ein berühmter Schriftsteller in der Krise, eine ambitionierte Kulturjournalistin und ein in die Jahre gekommenes Kurhotel – das sind die Ingredienzien für die vierte Uraufführung von Daniel Glattauer, mit der die Spielzeit in den Kammerspielen der Josefstadt am 13. September eröffnet wurde.

Wieder wird Michael Kreihsl das neue Glattauer-Stück, in dem der Erfolgsautor nicht nur einen humorvoll-kritischen Blick auf den Literaturbetrieb sondern auch auf das Älterwerden wirft, in Szene setzen. In der Rolle eines berühmten Schriftstellers in der Krise kehrt August Zirner nach Wien zurück, seine Partner sind Martina Ebm, Susa Meyer und Dominik Oley.

Daniel Glattauers verwickelte Geschichte im noblen Kur-Ambiente spielt mit aktuellen Reizthemen und stellt die Frage nach der Sinnhaftigkeit des eigenen Tuns im Hier und Jetzt. Und wie es sich in der Komödie gehört, finden jene, die sich anfangs leidenschaftlich bekämpfen, am Ende zueinander.

Infos, Termine & Tickets: www.josefstadt.org

© Jan Frankl

Nachmittagstee im Theater

Bevor das Königreich seine Verbindungen nach Europa kappt und in die Brexit-See der Splendid Isolation hinaus segelt, wendet sich das Theater zum Fürchten in seiner diesjährigen Dinner-Produktion literarisch und musikalisch dem Lieblingsgetränk der Briten und ihrem fabelhaften, kleinen Großbritannien zu. Kein anderes Volk, außer den Japanern, macht so viel Aufsehen um ein wässriges Heißgetränk – und während eine schiefgegangene Teezeremonie in Japan konsequent zum Harakiri führt, schaffen die Engländer es, auch in solchen Situationen die traditionell steife Lippe zu bewahren, wie die zahlreichen Exzentriker, Dandys und Blaustrümpfe, die dem Publikum an diesem Abend begegnen werden (von Oscar Wilde bis Dame Edith Sitwell, von Monty Python bis zu Her Majesty Queen Victoria persönlich). Bleibt nur die Frage: „Was dazu? Butterkeks oder Gurkenbrötchen?“


  • Premiere: Samstag, 16.10.2018 um 19.45 Uhr
  • Weitere Termine: 17.10. bis 3.11., jeweils Dienstag bis Samstag um 19.45 Uhr
  • Reservierung & Info: 01/544 20 70
  • Homepage: www.theaterscala.at

Fotografien, die um die Welt gehen

Die Welt zu Gast im WestLicht: Mit der World Press Photo Ausstellung machen bis 21. Oktober wieder die besten Pressefotografien in der Westbahnstraße Station. Gleichzeitig eröffnet die Kabinettausstellung von Jojakim Cortis und Adrian Sonderegger, die sich in ihrer Serie „Icons“ Klassiker der Fotogeschichte aneignen. WestLicht setzt damit die Präsentation zeitgenössischer fotografischer Positionen in der oberen Galerie fort. 

Zum World Press Photo des Jahres kürte die Jury ein Bild des Agence France-Presse Fotografen Ronaldo Schemidt mit dem Titel „Venezuela Crisis“. Bei Protesten gegen die geplanten Verfassungsreformen von Staatspräsident Nicolás Maduro kam es am 3. Mai 2017 in der venezolanischen Hauptstadt Caracas zu gewaltsamen Zusammenstößen mit der Polizei. Der 28-jährige José Victor Salazar Balzar wurde bei den Unruhen durch die Explosion eines Motorrads erfasst. Er überlebte mit Verbrennungen ersten und zweiten Grades.


WestLicht. Schauplatz für Fotografie
7., Westbahnstraße 40
täglich 11–19 Uhr, donnerstags 11–21 Uhr
www.westlicht.com

Achtsam durchs Leben schreiten

Nach dem kürzlich verbrachten Sommerurlaub sind die Energiespeicher vieler Menschen mit neuer Kraft gefüllt. Langsam aber sicher kehrt nun aber wieder der Alltag ein. Wie man es schafft, die Leichtigkeit aus dem Urlaub mit in den Herbst zu nehmen und was es generell für einen achtsamen Alltag braucht, weiß der hohe buddhistische Meister Tulku Lobsang Rinpoche. Der Gelehrte hat es sich zur Aufgabe gemacht, die uralten Weisheiten Tibets an die Menschen im Westen weiterzugeben, um so zu mehr Gesundheit und Glück auf der Welt beizutragen. Aus diesem Grund hat er nun eine Neuauflage seines Buches „Achtsamkeit im täglichen Leben“.

Im Hier und Jetzt leben

Achtsamkeit bedeutet, in jedem Moment geistig präsent zu sein und somit voll und ganz im gegenwärtigen Augenblick zu leben. Emotionen, Gedanken und Körperlichkeit werden im Jetzt bewusst wahrgenommen. Dadurch können negative Verhaltensmuster, die wertvolle Energie rauben, vermieden werden. Tulku Lobsang zeigt in seinem Buch, wie man anhand von Methoden des tibetischen Buddhismus Schritt für Schritt seinen Geist schult. Mit zahlreichen Praxisbeispielen, die im Alltag sehr gut anwendbar sind, wird es möglich, Gewohntes mit neuen Augen zu betrachten sowie den Facettenreichtum des persönlichen Umfelds neu zu entdecken.

Wir verlosen 5 Exemplare des Buches „Achtsamkeit im täglichen Leben“!

Hier Buch online um 22 Euro kaufen!

© NangtenMenlangInternational


Bürgermeister Ludwig und WK-Präsident Ruck „matchen“ sich auf der Hohen Warte

Das Beste für Wien herausholen, wollen Bürgermeister Michael Ludwig und Wirtschaftskammer-Wien-Präsident Walter Ruck. Und das nicht nur in der Politik sondern auch bei einem traditionellen Benefiz-Fußballturnier am kommenden Samstag, den 15. September auf der Hohen Warte.

Ab 13 Uhr können Fußballbegeisterte mit dabei sein. Die Einnahmen gehen zur Gänze an das St. Anna Kinderspital. Bürgermeister Ludwig und der Präsident der Wirtschaftskammer Wien wollen damit auch die Sozialpartnerschaft „nicht nur in Sonntagsreden“ hochhalten.

Vier Mannschaften kämpfen beim Turnier um den Sieg. Bürgermeister Ludwig führt das Team „Politik“ an, Wirtschaftskammer-Wien-Präsident Walter Ruck ist Kapitän der „Wirtschafts“-Elf. Die anderen beiden Teams sind mit Stars aus Sport und Kultur sowie der österreichischen Medienlandschaft besetzt. „Wien Heute“-Moderator und Chefredakteur Paul Tesarek ist Kapitän der „Medien“-Equipe und spielt unter anderem an der Seite von ORF-Moderator Hans Bürger. Die „Sport und Kultur“-Mannschaft betritt den Rasen etwa mit Thaibox-Weltmeister Fadi Merza, Musiker Andi Lee Lang und Kabarettist Christoph Fälbl.