„Horst“ präsentiert neues Musikkabarett

Die Band Horst hat 2012 das Licht der Musikwelt erblickt und hatte von Anfang an das Ziel, die Herzen aller Frauen zu erobern! Mit ihren schönen Melodien, lieblichen Texten und sexy Dance-Moves hatten sie auch die Männerwelt auf ihrer Seite. Gesungen wird auf steirisch und ihre lebensnahen Texte zu Themen wie Organstrafmandaten für öffentliches Urinieren, dem täglichen Kampf gegen die Rundfunkgebühren und der „Formel zum Erfolg“ für Musikerkollegen, sorgen für Unterhaltung beim Publikum. Hier kommt bestimmt jeder Freund des besonderen Humors auf seine Kosten. 2014 veröffentlichten sie ihr Debüt-Album „Zurück zum Eisprung“ und nun will Horst mit dem Akustik-Musikkabarett „Intim“ überzeugen.


Wann: Donnerstag, 15.9.2016
Wo: Café Carina,
Einlass: 20 Uhr
Beginn: 21 Uhr
Eintritt: freie Spende

© Ralph König

Hanfmesse Cultiva – Die Vielfältigkeit von Cannabis

Hanf oder Cannbis ist eine der ältesten, vielseitigsten Kulturpflanzen, die wir Menschen kennen. Seit ungefähr 10.000 Jahren wird Hanf schon genutzt und seit mehr als 3.000 Jahren überall auf der Welt angebaut. Neben dem Gebrauch als Faser- und Ölpflanze wird Hanf auch, meist in Form von Marihuana und Haschisch, als Rauschmittel und Arzneimittel verwendet. Zudem ist die meist einjährige krautige Pflanze ein wichtiger Rohstoff, der in der Bauindustrie genutzt wird.

Von 7- 9. Oktober findet die österreichische Hanfmesse Cultiva zum 9. Mal in der Eventpyramide Vösendorf statt. Über 140 Aussteller präsentieren die neuesten Trends am Hanfmarkt. Es werden zahlreiche Produkte für Anbau, Pflege, Düngung, Pflanzenschutz sowie zur Nutzung als Kosmetik und Nahrungsmittel vorgeführt. Neben Kleidung, Ernährung und Literatur warten unzählige Neuheiten und Sensationen rund um das Thema Hanf auf die Besucher. Der botanische Garten in der großen Glaspyramide bietet den besten Rahmen dafür.

Auf dem Programm stehen eine Show von Glaskünstlern, Workshops, Kochshows, musikalische Unterhaltung, eine Poolparty (Samstag), eine Feuershow und gastronomische Köstlichkeiten. Als Willkommensgeschenk erhält jeder Besucher ein gratis Gutscheinheft mit attraktiven Angeboten, welche direkt bei den Ständen eingelöst werden können. Außerdem bieten zahlreiche Aussteller kostenlose Produktproben und Samples.

Während der Messe findet gleichzeitig der Cultiva Cannabis Congress statt. Internationale renommierte Redner aus Wissenschaft, Forschung, Medizin und der Politik werden hier zu zahlreiche Themen wie Cannabis in der Medizin, Cannabis als Rohstoff,  Cannabis und Recht,  Indoorgärtnerei und Hanf als Nahrungsmittel vortragen. Diesjähriger Themenschwerpunkt auf dem Kongress ist der Bereich Cannabis in der Medizin und mit der neuen Patienten-Lounge wird eine neue Plattform für den Wissensaustausch geboten.

Wir verlosen 5×2 Karten für die Messe Cultiva!

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Event-Infos:

Wo: Event Pyramide Vösendorf
Parkallee 2, 2334 Vösendorf

Anreise: gratis Shuttle von der U6 Haltestelle Siebenhirten direkt zum Messeeingang der Pyramide

Wann: 07.10 – 09.10.2016

Öffnungszeiten:
Fr, 07.10.2016 von 11:00 – 19:00
Sa, 08.10.2016 von 11:00 – 20:00
So, 09.10.2016 von 11:00 – 18:00

Vorverkaufsstellen für Ticketswww.cultiva.at

Großes Kinderfest in Alt-Erlaa

Am Samstag, den 10. September findet von 14 bis 22 Uhr der von der Pfarre Alterlaa veranstaltete Kirtag statt. Blasmusik, Fassbier, Kaffee und Kuchen, Grillspeisen, ein Palatschinken-, Sekt- und Weinstand, und und und… erwarten Sie.

Zugleich gibt es um 14:30 Uhr einen Kindersegen und von 15 bis 18 Uhr im Wohnpark Alterlaa das Kinderfest mit Bummelzug, Luftburg, Go-Kart, Riesenseifenblasen, Zirkusaction, Die Grüne Radrettung, Torschusswand, KreativClubBasteln, Affenrutsche, Showlagerplatz, Luftballons, Büchereistand, Eltern-Cafe, Kinderschminken, Geschicklichkeitsspiele und vieles mehr…

Und: Wie schon im letzten Jahr feiert die Pfarre Alterlaa am Sonntag, 11. September gemeinsam mit den Pfarren Neuerlaa und Siebenhirten (die mit Alterlaa einen gemeinsamen Entwicklungsraum bilden werden) um 10 Uhr eine Festmesse. Anschließend gibt’s bis 15 Uhr den traditionellen Frühschoppen mit Musik, Grillspeisen und Fassbier.

 

Wohlfühlwochenende im Volkspark Laaerberg

Favoriten lädt am Samstag, den 17. und Sonntag, den 18. September von 16:00 bis 22:00 Uhr in die Open-Air Arena im Volkspark Laaerberg (10., Alaudagasse 42) ein. Der Eintritt ist frei und vor Ort gibt es Yoga zum Mitmachen, eine Hüpfburg, Liegestühle, Live-Musik und allerlei Leckereien fürs leibliche Wohl. Beim Yoga mit ORF Lottofee Evelyn Vysher wird den Teilnehmern ein kleiner Einblick in die zwei wesentlichen Bereiche des traditionellen und des modernen Yogas geben. Auf dem musikalischen Programm stehen Country-Musik mit den Westmountain Boys (Samstag, 19:30 Uhr) und Funk & Soul mit Seven For Tea (Sonntag, 19:30 Uhr).

Burlesque-Flair im Brick-5

Mosaїque eröffnet die 4. Saison am 13. September mit einem rauschenden Fest für alle Sinne. Die Besucher werden in eine andere Ära entführt und können in eine Varieté mit Pupperln, Strizzis und Gaunern, Schatzerln, Spatzerln, feschen Katzen, Revuetänzerinnen und Showgirls eintauchen.

Die Zuseher erwarten Burlesquestars von dies- und jenseits des Atlantiks. Die Hot Box Girls aus New York City und Wien geben ihre Nummern zum Besten – ein Mix aus Jazz, Big Band Swing, Lindy Hop, Musiktheater und klassischem Wiener Lied.

Wir verlosen 1×2 VIP-Tickets für den 13. September!

[contact-form-7 404 "Not Found"]

VIP Tickets inkludieren:
– ein Glas Sekt
– ein signiertes Poster der Hot Box Girls
– einen Sitzplatz im VIP Bereich, in dem alles möglich ist
– und vieles mehr


Wo: Brick-5, 15., Fünfhausgasse 5
Wann: Einlass ab 18:30, Programm ab 19:00
Preise: 35 € (VIP)*, 20 € (Abendkassa), 16 € (Vorverkauf), 12€ (Studenten)
Ticketswww.mosaique.eu.com

Ingried Brugger auf der MQ Vienna Fashion Week

„Julischwarz“ heißt die neue Kollektion der Designerin Ingried Brugger, welche mit einem gekonnten Mix hochwertiger, teils ungewöhlicher Materialien und einem außergewöhnlichem Zusammenspiel modischer Stilelemente beeindruckt. Präsentiert wird die Mode am 15. September 2016, um 19:00 Uhr auf der MQ Vienna Fashion Week. Die Kollektion setzt die Serie der „seltsamen Schwarz“ (2011: „Rosenschwarz“, 2012: „Tulpenschwarz“, 2013: „lillischwarz“) konsequent fort. Die 25 Looks der Kollektion sollen den Fokus gekonnt auf die weibliche Silhouette legen.

Ingried Brugger bewegt sich in typischen Schnittmustern zwischen Alltagstauglichkeit und großem Galaauftritt und ist für Frauen jedes Alters gemacht. Sie will die Persönlichkeit der Trägerinnen unterstreichen und zum Leuchten bringen.

Über das Label

Als Leiterin eines Ausstellungshauses ist die Modedesignerin mit den Trends und Theorien des Kunstbetriebs eng verbunden und kommt so mit der zentralen Frage in Kontakt: Gibt es einen Unterschied zwischen Mode und Kunst? Die bisher gebrauchte Antwort lautet, dass Moden einander ablösen und auf die Gegenwärtigkeit eingehen. Kunst funktioniert hingegen in aufsteigender Bewegung und fordert die Berücksichtigung mit ihresgleichen.

 

Für weitere Informationen klicken Sie hier


Präsentation

Wo: MQ Vienna Fashion Week, 7., Museumsplatz 1
Wann: 15. September 2016 ab 19:00 Uhr

Lageplan: https://goo.gl/maps/s6ytc2yHovL2

Familien-Spaß beim Vienna Masters Festival

An einem Wochenende im September verwandelt sich die Krieau zur Pilgerstätte für Groß und Klein. Von 15. bis 18. September sorgen fünf Erlebniswelten für beste Unterhaltung der Kinder. Die Trabrennbahn Krieau verwandelt sich in eine Spiel- und Spaßwiese für Kinder und die ganze Familie – Die ideale Gelegenheit um gemeinsam Zeit mit seinen Liebsten zu verbringen.

Die Spaß-Welt sorgt mit Robert Steiner und seiner Okidoki Bühnen-Show am Samstag und Sonntag für beste Unterhaltung. Eine riesen Rutsche, die Mega-Hüpfburg, Rodeo und ein Flug mit dem Flying Fox gilt es auszuprobieren.

Die Tier-Welt bietet beste Information rund um das Thema Tier. Hier kann man sich als Hufschmied probieren. Auch eine Ponnyschau und Hundevorführungen stehen auf dem Programm. Die spanische Hofreitschule ist mit ihren Stufen und Fohlen zu Gast.

In der Western-Welt geht es um Hufeisen-Zielschießen, Lasso werfen oder Pfeil- und Bogen basteln. Weiters können sich die Kinder schminken lassen und als Indianer oder Cowboy ihre eigene Ausrüstung basteln. Spannende Parcours runden die Unterhaltung ab.

Die Stroh Römer-Welt Carnuntum bietet das größte Labyrinth Wiens. Hier soll man sich orientierten oder sich mit dem Steckenpferd ein Rennen liefern. Auch für gute Quizspiele ist gesorgt. Dss Römerlager sorgt mit experimenteller Archäologie und einer lebendigen Geschichte für die aufregende Darstellung des römischen Lebens.

Die Kinder Kulinarik-Welt stillt den Hunger und der Apfelsaft wird selbst gepresst.


Wir verlosen 5×2 Karten für das Kinderfest!

[contact-form-7 404 "Not Found"]

© A. Achtsnit

Der Tramwaytag sorgt für ein unterhaltsames Wochenende

Der 32. Tramwaytag der Wiener Linien hat heuer einen Schwerpunkt auf den Autobusbetrieb. Bei dem Fest für die ganze Familie erfährt man einiges über die Geschichte und Gegenwart, Technik und Know-how des Busverkehrs in Wien.

Highlights

Als Highlight können Besucher selbst die Rolle eines Buslenkers übernehmen und live dabei sein, wenn ein moderner und umweltfreundlicher Mercedes-Gelenkbus durch die Waschstraße fährt. Eine Fotodokumentation ermöglicht außerdem eine Zeitreise durch die Geschichte des Busbetriebs in Wien. Auch eine umfassende Ausstellung verschiedenster Oldtimerbusse wird geboten, die zum Teil auch begehbar sind. Natürlich fehlen in diesem Rahmen der „Doppeldeckerbus“ und der „Reichsbrückenbus“ nicht.

Kinderprogramm

Eine große Öffi-Hüpfburg, bunte Malaktionen und das Wiener Linien Riesen-Puzzle sorgen für Abwechslung und Spielespaß. Wem das nicht genug ist, der kann sein Geschick bei der Torschusswand unter Beweis stellen oder sich bei zahlreichen Mitmach-Stationen des ASVÖ-Wien und der Wiener Kinder- freunde austoben. Auf der Kinder-Spielwiese befindet sich auch der Nachbau des Omnibus 5 GF-ST der Marke Saurer.

Kulinarik

Vor Ort steht ein umfangreiches kulinarisches Angebot zur Verfügung. Vom vegetarischen Gericht bis hin zum klassischen Wiener Würstl ist für jeden Geschmack etwas dabei. Darüber hinaus wird die traditionelle Konditorei der Familie Groissböck frische Krapfen servieren.


Wann: Samstag, 10. September, 10:00-17:00 Uhr
Wo: Betriebsgarage Raxstraße/Sportanlage Raxplatz, 10., Raxstraße 3
Anreise mit den Öffis: 15A/66A/67A/70A (Laxenburger Straße/Raxstraße) bzw. 15A/67/O (Raxstraße/Rudolfshügelgasse)
Infos: www.wienerlinien.at

Dublin Legends im Metropol

Die Dublin Legends, bestehend aus Sean Cannon, Eamonn Campbell, Paul Watchorn & Gerry O’Conner sind wahre Mythen der irischen Folk Musik. Sie sind von 7. – 9. September 2016 jeden Abend ab 20:00 Uhr im Metropol in Wien zu sehen.

Die Band wurde 1962 gegründet und sie feierten 2012 unter dem Bandnamen The Dubliners ihr 50-jähriges Bestehen. Für ihr Lebenswerk wurden sie mit dem BBC Radio Award ausgezeichnet, worauf auch eine ausverkaufte Konzerttournee quer durch Großbritannien folgte. Das eindeutige Highlight der Tour war der Auftritt in der legendären Royal Albert Hall.

John Sheahan beschloss nach 50 Jahren on tour sich aus der Band zurückzuziehen und in den Ruhezustand zu begeben. Anstoß für diesen Entschluss war der unerwartete Tod von Gründungsmitglied „Banjo“ Barney McKenna. Die restliche Band verfolgte jedoch das Motto von Barney McKenna, der zu sagen pflegte: „It’s too late to stop now“ und führten das großartige Erbe weiter. Sie beschlossen die Legende der Dubliners in einer Konzertreihe unter dem Bandnamen The Dublin Legends wieder aufleben zu lassen. „The Jar“, „Dirty Old Town“, „The Wild Rover“ und „Seven Drunken Nights“ sind nur einige Songs und Baladen, die von der Band zu hören sind.


Wo: Wiener Metropol, 17., Hernalser Hauptstraße 55
Wann: 7. – 9. September
Beginn: jeweils ab 20:00 Uhr
Kartenverkauf: Tickets unter tickets@wiener-metropol.at bestellbar

Gunkl & Walter im Kabarett Niedermair

Gunkl „So Sachen – Ein Stapel Anmerkungen“

Wenn man als Kind schon vom Kasperl echt verwirrt wird, dann wird’s nicht leicht im späteren Leben. So oder so, das wird echt kompliziert. Natürlich kann man jemanden fragen, aber man erfährt meistens nicht das, wonach man gefragt hat, sondern man weiß dann nur, was der andere gern für Antworten gibt. Das weiß man dann. Menschlich sicher sehr wertvoll, aber wenn man als Kind gerade vom Kasperl echt verwirrt wird, dann interessieren einen andere Sachen.

Termine: 11./18.9.2016, Beginn 19:30


Gunkl & Walter „Herz und Hirn“

Eine Welt durch zwei Brillen. Wo liegt die Wahrheit? Und steht die irgendwann auch einmal auf? Ist die Welt ein ewiges Mysterium oder ein chemischer Prozess im vorderen Hirnlappen? Auf jeden Fall ist sie ein Ort, an dem es tatsächlich Weltmeisterschaften im Gummistiefelweitwurf gibt, was die Perspektive, dass die Welt nur ein biochemischer Prozess im Präfrontalen Cortex ist, sehr tröstlich erscheinen lässt. Was Sie von diesem Abend haben? Ein paar Fragen zu einer Antwort und die beruhigende Gewissheit, dass viele Wege nach Rom führen. Wovon man nix hat, wenn man Freunde in Purkersdorf besuchen will. Viel Spass!

Termin: 25.9.2016, Beginn 19:30


Wir verlosen 3×2 Karten für die Vorstellung am 18. September!

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Kabarett Niedermair
Adresse: 8., Lenaugasse 1A
Tickets: www.niedermair.at

„Schikaneder“ im Raimund Theater

Die turbulente Liebesgeschichte hinter der Zauberflöte ist eine romantische Musical-Komödie über Schauspieler, Sänger, Regisseur, Dichter und Theaterdirektor Emanuel Schikaneder und seine Frau Eleonore Schikaneder, die am 30. September 2016 ihre Weltpremiere feiert.

Der junge Emanuel Schikaneder begeistert von Anfang an sein Publikum. Seine Strahlkraft auf der Bühne steht seinem Charme abseits des Theaters in nichts nach – vor allem die Frauen liegen ihm reihenweise zu Füßen. Sein Herz erobert aber nur Eleonore, mit der er fortan nicht nur auf der Bühne glänzt. Den steilen Aufstieg von Emanuel und Eleonore Schikaneder scheint nichts aufhalten zu können.

Das Stück thematisiert Erfolg, Liebe, Untreue, Vergeben und Vertrauen. Die beschwingte Musicalkomödie verbindet romantische, komische, aber auch ernsthafte und bewegende Szenen und entführt den Zuseher in die farbenprächtige, turbulente Wiener Theaterwelt des ausgehenden 18. Jahrhunderts.

Wir verlosen 10×2 Karten für die Vorpremiere am 29. September!

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Infos & Tickets: www.musicalvienna.at

Das ganze Grätzl ist auf den Beinen

Dieses Wochenende ist es endlich so weit. Das größte Straßenfestival im 15. Bezirk findet am Freitag, den 9. und Samstag, den 10. September 2016 statt. Auf dem Reindorfgassenfest wird Kunst, Kulinarik, ein Tingel-Tangel-Markt, ein Kinderprogramm sowie Musik von insgesamt 20 Bands und Künstlern auf drei Bühnen geboten. Bei freiem Eintritt kann man die verschiedensten Stände und Geschäfte besuchen: Von einem Vintage Flohmarkt über Sportangebote, Kinderschminken bis hin zu einer Radwerkstatt ist alles dabei. Während der Veranstaltungsdauer ist die gesamte Einkaufsgasse für den Autoverkehr gesperrt.


Wo: 15., Reindorfgasse
Wann: 9. und 10. September von 14:00 bis 22:00 Uhr

Für weitere Infos klicken sie hier

Gnadenlos politisch unkorrekt

In den Kammerspielen der Josefstadt kommt nun die französische Kinokomödie „Monsieur Claude und seine Töchter“ auf die Bühne. Die Premiere findet am 8. September statt. Das Stück handelt von Monsieur Claude und seiner Frau Marie, die ein zufriedenes Ehepaar in der französischen Provinz sind und dort mit ihren vier hübschen Töchtern leben. Familientraditionen sind ihnen sehr wichtig, jedoch werden sie durch die Hochzeiten ihrer drei Töchter mit Männern aus anderen Kulturkreisen unter Druck gesetzt, sich anzupassen. In ihrem französischen Leben weht nun der Wind der Globalisierung und das gemeinsame Weihnachtsfest wird zu einem interkulturellen Minenfeld. Die Ankündigung der jüngsten Tocher, einen französischen Katholiken zu heiraten, erfreut die Eltern zunächst sehr. Allerdings entspricht ihr zukünftiger Schwiegersohn auch nicht den Vorstellungen der Eltern.


Wo: Kammerspiele der Josefstadt, 1., Rotenturmstraße 20
Wann: Premiere 8. September 2016
Weitere Vorstellungen: 9. und 16.-20. September 2016
Beginn: jeweils ab 19.30 Uhr
Karten: Theaterkassen und Telefonverkauf (+43-1-42 700-300)

Neuer TV-Sender für Osten Österreichs

Seit 5. September 2016 ist der regionale TV-Sender Donau Kanal On Air. Der Sender versorgt den Osten Österreichs auf Kabelplus Sendeplatz 53, im Internet und auf den sozialen Medien mit aktuellen Berichten über regionale Ereignisse und Themen aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Kunst und Kultur. Das Motto der beiden Sendungsmacher Benjamin Mühlbacher und Herbert Wagner ist: TV total lokal – wir sind dort, wo in der Region etwas passiert.

Auf Servicethemen und die Förderung österreichischer Musik wird ein spezieller Fokus gerichtet, wie auch der Titel „So klingt Österreich“ zeigt, bei dem Vertreter der österreichischen Musikszene mit aktuellen Videos vorgestellt werden. Die ersten Beiträge waren über „China Magic“ auf der Wiener Donauinsel, den „Tag des Sports“ in Mödling und auch die Ausstellung „Die Gartenmanie“ der Habsburger im Kauserhaus Baden.

Multichannel-Konzept

Der Sender bedient sich des Multichannel-Konzepts, das heißt, dass im TV, im Internet und in den sozialen Medien das Programm parallel läuft. Die Beiträge, die über Kabelplus gezeigt werden, werden in den Web 2.0 Kanälen zeitgleich veröffentlicht. Die momentan halbstündige Sendeschleife läuft auch auf www.donaukanal.tv. Eine Erweiterung auf eine einstündige Sendung, sowie die Einspeisung in das A1 Kabelnetz ist im Herbst geplant. Donau Kanal wird über Kooperationen mit Gemeinden, Vereinen und Veranstaltern finanziert.

Profis im regionalem Bereich

Benjamin Mühlbacher und Herbert Wagner, die Betreiber des Senders, haben bereits langjährige Erfahrung in der regionalen Berichtserstattung. Benjamin Mühlbacher war schon Redakteur bei der NÖN und Kameramann bei N1-TV und Herbert Wagner hat als Redakteur beim ORF NÖ, dem Mema-TV Steiermark und der NÖN gearbeitet. Ergänzt wird das Team durch Helmut Lebisch, ehemaliger Chefredakteur von N1-TV, als Konsulent.