So macht das Lernen Spaß

Auch wenn die Ferien noch in vollem Gange sind, naht der Schulbeginn mit Riesenschritten. Gerade in den letzten Wochen kann man Kinder bereits spielerisch auf den Schulstart vorbereiten. Ravensburger präsentiert aktuelle Lernspiele für angehende Taferlklassler und Vorschulkinder.

Bei der Auswahl eines Lernspiels sollten Eltern vor allem darauf achten, dass das Spiel Spaß macht und spannend ist, dann stellt sich der Lerneffekt ganz von selbst ein. Die Freude am Spiel und das Lernen mit allen Sinnen stehen daher auch im Zentrum der Reihe „Spielend Neues Lernen“.


So lernen kleine Ritter auf „Burg Mengenstein“ ganz nebenbei Mengen erkennen und vergleichen. Bei diesem Spiel erwerben Kinder eine gute Basis für mathematische Kompetenz.

Sprachliche Ausdrucksfähigkeit und Kombinationsgabe sind dagegen bei Errate die Berufe“ gefragt. Bei dem lustigen Berufe-Raten bekommen Kinder im Volksschulalter interessante Einblicke in 20 verschiedene Tätigkeiten und trainieren als Pantomimen spielerisch ihr Selbstvertrauen.

Einen ersten Einblick in den Schulalltag erhalten künftige Schulkinder im  Tiptoi-Lernspiel „Wir spielen Schule“. Dabei tauchen sie interaktiv in den Alltag eines Schülers ein und erfahren, wie so ein Schultag abläuft.

Fit für die Schule werden Kinder auch mit dem Tiptoi-Buch „Vorschulwissen“ aus der Serie „Mein Lern-Spiel-Abenteuer“. Es enthält jede Menge lustige Aufgaben und Spiele, mit denen künftige Schulanfänger ihre Wahrnehmung, Konzentration, Merk- und Sprachfähigkeit spielerisch trainieren können.


Infos und Online-Shop: www.ravensburger.de

Gesundes Rollen in der Skateanlage Oberlaa

Wer in seine Freizeit gerne mehr Bewegung bringen möchte, kann sich im Skateboarden probieren. Am Freitag, den 22. Juli werden in der Skateanlage Oberlaa (10., Filmteichstraße) von 10 bis 18 Uhr Skateboard-Workshops angeboten. Das Training wird mit professioneller Unterstützung von Weltmeister Roman Hackl und seinem Team abgehalten. Spaß an Bewegung und nicht die Leistung stehen im Vordergrund. Außerdem gibt es zusätzliche Infos über Gesundheit und Sicherheit!


Auf dem Programm stehen:

  • Grundlage Fahren: Slalomkurs
  • Grundlagen Sicherheit: Material, Schutzausrüstung, richtige Fallen, Aufwärmen
  • Grundlage Ollie und Bremsen: Methodischer Aufbau
  • Tricks & Tipps von Profis
  • Genderspezifische Station

Gewinnen Sie mit Travel Bird einen Traumurlaub am Wörthersee!

Verbringen Sie Ihre schönsten Sommertage in Kärnten – direkt am Wörthersee. Lassen Sie den Blick vom eigenen Badesteg über das Wasser des Sees gleiten, geniessen Sie die vielen Inclusivleistungen des Feel Good Boutiquehotel Egger oder erkundigen Sie die Schönheit des Sees. Egal ob Sie auf der Suche nach intensiven Naturerlebnissen, sportlichen Aktivitäten an Land oder auf dem Wasser sind oder einfach direkt am See entspannen möchten, hier kommen Sie auf jeden Fall auf Ihre Kosten!

Hier geht’s zum Gewinnspiel:

2 Übernachtungen in einer Suite, reichhaltiges Frühstücksbuffet, kostenloser Wellnessbereich der Luxusklasse, eigener Badesteg und auch ein beheizter Aussenpool werden den Aufenthalt unvergesslich machen.

 

 

Sommerkino am Schöpfwerk

Laue Sommerabende, zirpende Grillen und der Geruch von Popcorn – in der Wohnhausanlage Am Schöpfwerk ist es am 22. Juli soweit: Wohnpartner lädt zum kostenlosen Kino unter freiem Himmel. Bereits zum vierten Mal findet heuer das Sommerkino Am Schöpfwerk statt. Diesmal wird der Film „Learning to Drive“ gezeigt und zwar wieder am traditionellen Spielort, im frisch sanierten Hügelpark mitten in der Wohnhausanlage. Das VOLXkino ist ein Freiluftkino, das bei Einbruch der Dunkelheit, an für ein Kino untypischen Orten – in Parkanlagen, zwischen Gemeindebauten, auf öffentlichen Plätzen und Märkten, am Gürtel oder am Stadtrand – spielt.


Wann: Freitag, 22. Juli 2016 (Ersatztermin bei Schlechtwetter: 29. Juli), bei Einbruch der Dunkelheit
Wo: 12., Hügelpark Am Schöpfwerk
Eintritt: frei

 

 

Das Wiener Kabarett-Festival startet wieder!

Zum 6. Mal findet das erfolgreiche Wiener Kabarettfestivals im wunderbaren Ambiente des Wiener Rathauses statt. Im altehrwürdigen Arkadenhof stehen wieder grandiose Künstler auf der Bühne um ihr Publikum mit Witz und Charme zu unterhalten. Ab 18:00 Uhr bietet die Gastronomie kulinarische Köstlichkeiten und erfrischende Getränke. Ob in den Pausen, davor oder danach – ein Abend voller Genuss und Entspannung steht auf dem Programm.

Wir verlosen 3×2 Karten!

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Programm:

  1. Abend: Montag, 25.7.2016
    Kabarett Talente Show Gewinner / Christoph Fälbl & Reinhard Nowak „Helden für Nix“ / Viktor Gernot „Best Off – G´schichten & Lieder“
  1. Abend: Dienstag, 26.07.2016
    Kabarett Talente Show Gewinner / Alex Kristan „Jetlag mit Heimvorteil“ / Heilbutt & Rosen „Rund um die Gürtellinie“
  1. Abend: Mittwoch, 27.7.2016
    Kabarett Talente Show Gewinner / Lukas Resetarits „Schmäh“ / Die Kernölamazonen „StadtLand“
  1. Abend: Donnerstag, 28.7.2016
    Kabarett Talente Show Gewinner / Flo und Wisch „AMERIGA“ / Die Hektiker „200 Jahre Die Hektiker“
  1. Abend: Freitag, 29.7.2016
    Kabarett Talente Show Gewinner / Christoph Spörk „Holzweg“ / Alfred Dorfer „bis jetzt – solo“
  1. Abend: Samstag, 30.7.2015
    Kabarett Talente Show Gewinner / Klaus Eckel „Zuerst die gute Nachricht“ / Steinböck & Rudle „Kipferl forever“

Strabag übergibt Allianz-Stadion an Rapid

Nach nur 17 Monaten Bauzeit übergab das Bauunternehmen STRABAG dem SK Rapid das schlüsselfertige Allianz-Stadion. Schon in den letzten Wochen hatten teilweise Übergaben stattgefunden, daher hatte der Rekordmeister mit der Einrichtung des neuen Stadions schon beginnen können.

Große Freude

Im Lager der grün-weißen herrschte nach der Übergabe große Freude: ,,Wir waren immer zuversichtlich, dass wir nach nur zwei Saisonen wieder heimkehren werden. Unser Dank gilt einem höchst professionellen Projektteam um STRABAG-Projektleiter Roman Hornischer. Wir freuen uns über die erfolgreiche Übergabe unseres Jahrhundertprojektes und auf großartige Fußballfeste sowie hoffentlich viele Titel in unserem neuen Zuhause in der alten Heimat!“, so Christoph Peschek, Geschäftsführer der SK Rapid GmbH. Auch Rapid-Legende und Projektleiter Harry Gartler ist erleichtert: „Diese Leistung gibt uns Recht – wir wurden bei jedem einzelnen Meilenstein sicherer, dass der Stadionneubau mit diesem starken Partner STRABAG gelingen wird. Umso schöner ist es, heute offiziell bestätigen zu können, dass wir nun ein neues Zuhause haben – solid gebaut, nachhaltig und maßgeschneidert für Rapid.“

Immenser Kraftakt

Auch die STRABAG selbst zieht eine überaus positive Bilanz. „Zweifelsfrei war das das extremste Projekt, das wir je hatten. Es gab keine Zeit, sich auszuruhen und wir haben immer gemerkt, dass jeder Schritt und Tritt von uns genauestens beobachtet wird – zurecht und glücklicherweise auch zum Wohlgefallen der Fans. Ein solches Projekt inklusive Planungsphase innerhalb von 17 Monaten umzusetzen, ist ein immenser Kraftakt.“, sagt Roman Hornischer, seines Zeichens STRABAG-Projektleiter des Stadionneubaus.

Noch viel zu tun

Allerdings ist es damit noch nicht getan. Die Inneneinrichtung des Rapideums und des Fanshops ist noch in vollem Gange. Die Bestuhlung des Stadions wird in den nächsten Tagen erledigt sein. Die Logen in der ,,Röhre“ -das Innere der Haupttribüne- werden von Privatpersonen individuell eingerichtet. Auch der Businessbereich muss bis 16. Juli fertiggestellt sein. Es gibt also noch alle Hände voll zu tun bis die Mannschaft das Stadion gegen Chelsea einweiht.

Neuer Kinospaß im Juli

Wenn es draußen heiß ist, geht man zur Abwechslung gerne auch mal ins Kino. Im Juli stehen auch dieses Jahr wieder einige spannende Filme auf dem Programm.

1. Legend of Tarzan

Viele Jahre nachdem Tarzan (Alexander Skarsgard) Afrikas Dschungel hinter sich gelassen hat und als englischer Adeliger ein neues Leben  begonnen hat, soll er als Sonderbotschafter für Handelsfragen zurück in den kongolesischen Urwald zurückkehren.Noch ahnt er allerdings nicht, dass er dabei nur als Schachfigur in einer gefährlichen Intrige aus Rache und Habgier missbraucht werden soll, die der Captain Leon Rom (Christoph Waltz) aus Belgien eingefädelt hat … (Kinostart: 28.7 )

2. Star Trek Beyond

Das Abenteuer geht weiter: Captain Spock und seine Crew wollen einmal mehr fremde Planeten erkunden und machen sich so auf eine Reise, die mehrere Jahre dauern soll. Doch nicht alle Außerirdischen sind den Raumfahern freundlich gesinnt, und so müssen Spock & Co auf einem unbekannten Planeten notlanden. Doch sie wissen dass ihre Sicherheit nicht lange währt, als sie bemerken, dass dieser Ort möglicherweise noch gefährlicher ist als alle anderen auf denen die Crew bis jetzt war … (Kinostart: 21. 7.)

3. Independence Day: Wiederkehr

Großartig gemachtes Horrorszenario mit Liam Hemsworth: Nachdem Independence Day den Begriff Eventkino neu definiert hat, entführt das nächste epische Kapitel die Zuschauer in eine globale Katastrophe von unvorstellbarem Ausmaß.  (Kinostart: 13.7.)

4. Pets

Was machen eigentlich unsere Haustiere, wenn mal niemand im Haus ist? Der fantstisch animierte Film liefert uns interessante und unerwartete Antworten, bei denen der ein oder andere Zuschauer schon mal den Kopfschütteln wird. (Kinostart: 28.7.)

5. Ghostbusters

Den Geistern wird der Garaus gemacht: Nachdem zunehmend paranormale Dinge in New York geschehen, nehmen die Ghostbusters das Ruder wieder in die Hand. Der Reboot vom 1984 erschienenen Ghostbusters-Franchise verspricht viel Gruselspaß.

Museum zeigt Mut zum Hut

Wien Museum

Von ausgefallenen Hutkreationen über Tücher, Zylinder bis hin zu Kappen – all das und mehr rund um alle erdenklichen Varianten der Kopfbedeckung zeigt die derzeit im Wien Museum (4., Karlsplatz 8) zu sehende Ausstellung „Chapeu! Eine Sozialgeschichte des bedeckten Kopfes“. Wie der Name der Schau verrät, ist das Ergebnis keineswegs nur modisch relevant. Denn das Bedecken des Hauptes galt nicht immer (nur) der Vorbeugung von Wärmeverlust, sondern war auch ein gesellschaftliches, politisches und religiöses Statement.

Gratis-Baden an der „Strombucht“

 Kostenloses Badevergnügen und Liegeflächen! Nach dem großen Erfolg des Arbeiterstrands öffnet die Stadt Wien heuer eine weitere Wiese mit kostenlosem Wasserzugang an der Alten Donau: Die „Strombucht“  am Dampfschiffhaufen öffnet am 13. Juli ihre Pforten und es wird ein Fest gefeiert. Man kann sich auf Lounge-Musik, Liegestühle, Kinderprogramm und Gastrostände freuen.

Die  rund 6.000 Quadratmeter große neue „Strombucht“  befindet sich am Dampfschiffhaufen Nr. 10 und ist mit der U2 sowie mit den Autobuslinien 92A bzw. 92B öffentlich erreichbar. Die Fläche war einst das Bad der Kultur- und Sportvereinigung Wienstrom und war die letzten Jahre geschlossen.

Das alte, baufällige Gebäude wurde abgerissen, im Zuge der Umgestaltung  wurden Wiesenflächen und Wasserzugänge saniert, ein Trinkbrunnen sowie Tische und Bänke aufgestellt und Toilettenanlagen aufgestellt. Standortgerechte Pappeln und Weiden wurden gepflanzt, der Schilfbestand bleibt als ökologisch wichtiger Lebensraum für Fische, Amphibien und andere Wassertiere bestehen.

 

Zeitgenössische Kunst bei der Viennacontemporary-Messe

Vom 22. bis 25. September 2016 versammelt die Viennacontemporary im Ambiente der Marx Halle auch dieses Jahr mehr als 100 österreichische, osteuropäische und internationale Galerien und präsentiert junge und etablierte zeitgenössische Kunst. Mit einem Fokus auf Galerien aus Südosteuropa, der starken Präsenz der Wiener Galerienszene und einem inhaltlich dichten generationsübergreifenden Rahmenprogramm, ist die Viennacontemporary eines der Highlights des Kulturherbstes 2016.

Wir verlosen 10×2 Tickets für die Messe!

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Ort:
Marx Halle
3., Karl-Farkas-Gasse 19

Öffnungszeiten:
Donnerstag, 22. September 2016: 11:00 – 19:00 Uhr
Freitag, 23. September 2016: 11:00 – 19:00 Uhr
Samstag, 24. September 2016: 11:00 – 18:00 Uhr
Sonntag, 25. September 2016: 11:00 – 18:00 Uhr

Kammerjazz im Bank Austria Salon

Ab 28. Juni 2016 bespielt das Jazz Fest Wien erstmals den Bank Austria Salon im Alten Rathaus. Vor der Sommerpause stehen noch zwei kammermusikalische Jazz-Abende auf dem Salon-Programm: Am 24. Juni gastieren eXtracello und am 29. Juni Michael Lagger und Lukas Raumberger mit dem Programm „Mondphasen“.

4 Frauen – 4 Celli: Das Wiener Celloquartett kreuzt spielerisch durch die Musikgeschichte, wobei der breite Bogen des Repertoires Werke von der Renaissance über klassische Moderne bis hin zu Jazz, Pop und Rock umspannt –Eigenkompositionen und Improvisationen inklusive.

Mit dem im Frühjahr 2015 erschienenen Album „Mondphasen“ setzt Michael Lagger seine bisher so erfolgreiche musikalisch-literarische Zusammenarbeit mit dem Grazer Schriftsteller Clemens J. Setz und zwei der gefragtesten Künstler der heimischen Musikszene – Lukas Raumberger und Philipp Kopmajer – fort.

Kino unter Sternen

Unter diesem Motto findet heuer wieder das allseits beliebte Open-Air-Kino auf dem zentrumsnahen Karlsplatz vor der prachtvollen Kulisse der Karlskirche statt. Kino unter Sternen wird am 1. Juli mit der politisch brisanten Dokumentation Un Solo Colore eröffnet. Während Europa vergebens um Solidarität in der Flüchtlingspolitik ringt, sieht man in dem italienischen Dorf Camini die Aufnahme von Migranten als Chance. Denn Camini gleicht mit seinen menschenleeren Straßen und verfallenen Häusern einer Geisterstadt. Zur Premiere wird Regisseur Joerg Burger erwartet.


Kino unter Sternen 2016
Was: Open Air am Karlsplatz Wien
Wann: 1. bis 23. Juli 2016, täglich bei jedem Wetter
Beginn: 20:30 Uhr Vorprogramm | 21:30 Uhr Filmbeginn
Wo: 4., Karlsplatz/Resselpark
Eintritt: frei
www.kinountersternen.at

Connect Donaustadt lädt zum Sommerfest ein

Connect Donaustadt und die Kinderfreunde Wien feiern am 19. Juni ein großes Begegnungsfest und ladet dazu sehr herzlich ein. Um 17.00 Uhr beginnt das Kinder-Familien-Programm mit Hüpfburg, Spielbus, Kreativstationen und ab ca 19.00 Uhr startet dann das Bühnenprogramm mit Kultur aus aller Welt, wie z.B. Live-Musik mit Jazzbransch & Hozan Quamber, Jenny Fox und viele mehr. Die Gäste erwartet ein internationales Buffet und wer möchte kann dieses auch selbst mit Kuchen, Aufstrich oder Salat bereichern.

Das Projekt connect bietet unter der Führung der Kinderfreunde interessierten Menschen und Organisationen eine Plattform sich für Menschen, die nach Österreich geflüchtet sind zu engagieren. Ziel ist es gemeinsam zu versuchen, diesen Menschen und Familien eine Perspektive zu geben, sie aus der Eintönigkeit ihres Alltags herauszuholen und ihnen die Möglichkeit zu bieten, sich untereinander besser kennenzulernen und mit den Menschen in ihrer Umgebung in Kontakt zu treten und ihre unmittelbare Umgebung besser kennenzulernen.


Wann: Sonntag, 19. Juni ab 16.00 Uhr
Wo: Haus der Begegnung Donaustadt, 22., Bernoullistraße 1

Musikalischer Spaziergang durch Margareten

Wer singt, ist glücklich! Und Wiens fünfter Bezirk ist am Freitag, 17. Juni 2016, ein ganz besonderer Ort der Fröhlichkeit. Beim diesjährigen »Musikalischen Spaziergang« führt die Route vorbei an einigen der schönsten Ecken Margaretens. Treffpunkt ist um 17 Uhr an der Wehrgasse Nr. 1/Ecke Margaretenstraße. Publikum und Musiker spazieren gemeinsam zwischen illustren Spielstätten, singen und lustwandeln miteinander bei Höhepunkten aus Barock, Operette, Oper, Musical, Wiener Lied, Eigenkompositionen und Arbeiterlied. Die Teilnahme ist frei!

 

Kick-Off für ein friedvolles Miteinander beim Barfußballturnier

Am 18. Juni 2016 wird gekickt und zwar ohne Schuhe – wie in Burundi! Nach dem großen Erfolg im Vorjahr organisiert die Football Helps Foundation (FHF) beim Don Bosco Haus in Hietzing heuer wieder ein Barfußballturnier. Die Organisation macht damit auf Burundis Kinder aufmerksam und sammelt Spenden für das Sozialprojekt, das spielerisch gesellschaftlichen Wandel herbeiführen will.

Das Ziel ist die Förderung des respektvollen Umgangs zwischen Kindern verschiedener ethnischer Gruppen. Die Spendengelder aus der Veranstaltung werden verwendet, um Fußballturniere in Burundi zu organisieren. Die Veranstaltung soll auch eine Plattform für interkulturellen Austausch zu bieten. Daher ist es besonders erfreulich, dass das Wiener Rote Kreuz bereits eine Flüchtlingsmannschaft zum Turnier angemeldet hat.

Neben den sportlichen Bewerben rund um Fußball gibt es zahlreiche Aktivitäten für Kinder und Jugendliche, kulinarische Spezialitäten aus Afrika, eine Tombola mit tollen Preisen und umfassende Informationen zum Projekt der Football Helps Foundation. Als Highlight wird es ein Public Viewing des Spiels Österreich gegen Portugal geben.


Wann: Samstag, 18. Juni, ab 10 Uhr
Wo
: Don Bosco Haus, 13., St. Veitgasse 25

Hard-Facts zur Teilnahme:

●  Maximal 8 Personen pro Mannschaft
●  Anmeldegebühr: 40 Euro pro Mannschaft (inkl. Essens- und Getränkcoupon pro Spieler)
●  Aufblasbarer FairPlay Court, Kleinfeld (4×4)
●  ein Spiel dauert 2 x 6 Minuten
●  Turnierbeginn: 11:30 Uhr
●  Austragungsort: Fußballplatz hinter dem Don Bosco Haus

Weitere Infos: www.footballhelpsfoundation.com