Bodenständiges Einkaufserlebnis im 9. Bezirk

Authentisch, persönlich, stilvoll. Die gemischt.warenhandlung bringt seit Anfang Juni ein neues individuelles Einkaufserlebnis in den 9. Bezirk. Mit qualitativ hochwertigen und speziell ausgewählten Produkten peppt das Geschäft in der Liechtensteinstraße 31 die Einkaufszene am Alsergrund auf. Eigentümer Rainer Kuel verspricht „hochwertige und dennoch leistbare Produkte“ und wirbt mit dem Leitspruch „Hier bekommen Sie nicht alles – aber mehr!“ Das Angebot reicht von einheimischen Schmankerln über typisch europäische Delikatessen bis hin zu selbstgemachten Kleinmöbeln, farbenfrohem Schmuck und einfallsreichen Grußkarten.

„Feinste saisonale Spezialitäten direkt ums Eck“ – unter diesem Motto vereint die gemischt.warenhandlung Spezialitäten aus dem In- und Ausland in ihrem Sortiment. „Egal ob Wein aus dem Burgenland, Olivenöl aus Griechenland oder Biokäse aus der Steiermark, bei uns kommt jeder auf seine Kosten“, beschreibt Geschäftsführer Rainer Kuel seine originelle Geschäftsidee, die seit 4. Juni das Einkaufserleben im 9. Gemeindebezirk aufgewertet hat.

Hohe Qualität zu fairen Preisen

Bei der Auswahl der hochwertigen kulinarischen Spezialitäten zu fairen Preisen macht sich der Eigentümer gerne selbst ein Bild: „Qualität und Nachhaltigkeit haben für uns höchste Priorität – in all unseren Angeboten“, so Kuel. „Ich weiß genau über die Produktion und die Herkunft der Ware Bescheid, weil ich persönlich bei meinen Lieferanten nachfrage und sie besuche. Ich bin sehr wählerisch wenn es um die Auswahl der Produkte geht. Für mich gilt immer: Qualität anstatt Quantität!“ Es ist dem Unternehmer sehr wichtig, am Ende des Tages keine Lebensmittel entsorgen zu müssen, daher achtet er beim Einkauf auf die richtige Menge.

Wohlfühloase im Herzen der Stadt

Ein Besuch in der gemischt.warenhandlung soll sich vom täglichen Einkaufstrott abheben. „Wir wollen unseren Kunden ein angenehmes Einkaufserlebnis bieten“, sagt Inhaber Rainer Kuel. „Wer bei uns Gast ist, ist definitiv König.“ Neben persönlicher Beratung gibt’s in der gemischt.warenhandlung auch die Möglichkeit, sich vor Ort mit kleinen Snacks wie Schinken- und Käseplatten und wohlschmeckenden Säften zu erfrischen. Ein entspannter Kaffee im Liegestuhl rundet das Erlebnis ab.

Einladender Treff im Grätzel

Die gemischt.warenhandlung hebt sich mit ihren zusätzlichen Aktivitäten von herkömmlichen Anbietern ab. In gemütlichem Ambiente werden regelmäßig kleine Verkostungen angeboten. Saisonale Events und die lockere kommunikative Atmosphäre sorgen dafür, die gemischt.warenhandlung im Bezirk als besonderen Treffpunkt zu etablieren. Der Unternehmer wohnt selbst seit über drei Jahren im Grätzel und schwärmt von der besonderen Atmosphäre und dem tollen Zusammenhalt. Er sei sehr angetan von dem herzlichen Willkommen der Nachbarn.

Künstlerisches Flair

Die heimische Künstlerin Anna Pordes (APO Arts) stellt ihre hochwertigen Produkte im Geschäft aus. Sie produziert handgemachte Grußkarten, Schmuck und besonderes Mobiliar. Die ebenfalls handgemachten Pfeffer-, Chili- und Muskatmühlen von WauWau runden das vielfältige Angebot ab.

Die gemischt.warenhandlung soll nicht nur ein Ort zum Einkaufen sein, sie ist auch ein Ort der Kommunikation und des gemütlichen Beisammenseins in einer facettenreichen und interkulturellen Stadt wie Wien.

Wir verlosen drei gemischte Wurst-/Käseplatten inkl. hausgemachter Limonaden von „Sirup ur gut„!

© Stefan Diesner/ ZVG

Schlemmen und chillen

Trend, Tradition und Außergewöhnliches: Das Food Festival Vienna lockt von 15. bis 17. Juni mit 25 Food-Trucks, einem Kunstkonzept der Wiener Achse, einem Lifestyle-Markt, reichlich Unterhaltungsprogramm und einer Chillout-Area ins Museumsquartier.

An drei Wochenenden im Juni, Juli und August wird der Vorplatz des Museumsquartiers zum Festival-Bereich, das für Besucher neben den internationalen kulinarischen und künstlerischen Besonderheiten auch Yoga, Taekwondo und Sofa-Konzerte bietet. Der Eintritt ist frei!

© Food Festival Vienna


Termine

  • Freitag, 15. Juni 2018 – Sonntag, 17. Juni 2018
  • Freitag, 27. Juli 2018 – Sonntag, 29. Juli 2018
  • Freitag, 24. August 2018 – Sonntag, 26. August 2018
  • jeweils: Freitag 12-22 Uhr | Samstag 11-22 Uhr | Sonntag 11-19 Uhr

Ein Stück österreichische Weingeschichte

Das österreichische Weinfestival VieVinum feiert heuer sein 20-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass wird in der Hofburg von 9. bis 11. Juni unter dem Motto „20 Jahre österreichisches Weinwunder“ gefeiert. Bei der Veranstaltung präsentieren nationale und internationale Winzer und Weinhandelshäuser ihr Sortiment. Neben spannenden Fachverkostungen zu aktuellen Themen warten andere kulinarische Köstlichkeiten auf die Besucher. Highlights sind der Gastland-Auftritt der Schweiz und das vielfältige Rahmenprogramm. Als Ehrengast wird der weltweit bekannte Wein-Autor Hugh Johnson erwartet.

Vorgeschmack in Spitzen-Restaurants

Damit die Zeit bis zur VieVinum schneller vergeht, bieten einige Top-Restaurants und Gasthäuser ein VieVinum-Menü an. Beim Verzehr eines solchen Menüs bekommen die Gäste nicht nur einen Vorgeschmack auf die Weinmesse, sondern auch eine vergünstigte Eintrittskarte. Mehr Infos dazu unter www.vievinum.at

Wir verlosen 5 x 2 Tickets!

Würzige Vielfalt beim Donauparkfest

Schlemmen im Donaupark: Von 7. bis 10. Juni gehen der Familien-Sporttag, der Österreich-Tag, das Gulaschfestival und das Cevapcici-Festival über die Bühne. Ganz nach dem Motto „Beim Essen kommen die Leit‘ zam!“ soll die interkulturelle Veranstaltungsreihe die Vielfalt Wiens vereinen. Neben Klassikern wie Schnitzel, Spanferkel, Wurstspezialitäten und Süßspeisen gibt es ungarische und Balkan-Spezialitäten zum Verkosten. Auch ein Wettkochen erwartet die Besucher.

Wir verlosen je 10 Portionen Gulasch & Cevapcici sowie Kinder-Lilliputbahnfahrten!

Infos: www.volxfest.at

Genuss vor der Haustür

Wienissimo – die Wiener Festspiele des guten Geschmacks an ausgewählten Schauplätzen im Herzen Wiens: von 7. bis 9. Juni bietet das Festival puren Genuss für alle Sinne. Im Zentrum steht dieses Mal der Platz Am Hof rund um das Lustspielhaus. 

Kulinarische Träume

Als Schwerpunkt werden Regionen wie die Tourismusregionen Obertauern, Zell am See und das Burgenland vorgestellt. Das Angebot an pannonischen Köstlichkeiten reicht von Seewinkler Gemüse über Spezialitäten von der Weidegans bis hin zu den berühmten Hochzeitsbäckereien. Da dürfen dann natürlich auch die prämierten Spitzenweine aus dem Land mit den meisten Sonnenstunden nicht fehlen.

Luxus zum Bestaunen

Neben den Hauptattraktionen Am Hof wird zu zahlreichen Events im Umfeld eingeladen. Der Autohersteller Tesla präsentiert sich am 7. Juni und auch Goldschmuck von Weismann Fine Jewellery Designs kann bewundert werden. Unter dem Titel „Johnnie Walker-Tour – Black Label Cocktails in jeder Bar“ wartet auf Genießer edler Bartropfen ein Whisky-Tasting der besonderen Art.

Faszinierende Täuschungen

Das Museum der Illusionen ist eine weitere spannende Location, die interessante visuelle, spürbare und lehrreiche Erfahrungen anbietet. Das Museum ist eine Kombination aus Architektur, räumlichen Illusionen, optischen Täuschungen und didaktischen Holzspielen, welche zur Kreativität und zum Spielen auffordern.

Wiens schönste lange weiße Tafel

Die lange Tafel wird am 4. Juni im wunderbaren Ambiente vor dem Schloss Augarten im zweiten Wiener Bezirk gedeckt. Hier haben die Besucher die Möglichkeit, für einen Spendenbeitrag (Erlös zugunsten der Orgel im Stephansdom) – nach der Eröffnung – freiwerdende Plätze zu „erwerben“ und sich ebenfalls mit einem ausgewählten Menü verwöhnen zu lassen. Mit ihren „Weißen Wochen“ möchte die Wiener Porzellanmanufaktur Augarten GmbH außerdem ihr Porzellan zu einmaligen Preisen näher an die Wiener bringen.      

Meinls Gourmet Nacht

Ein weiteres Highlight ist zweifellos Meinls Wienissimo Gourmet Nacht am 7. Juni ab 20 Uhr. Im Gourmettempel am Graben findet ein Tasting-Erlebnis der Extraklasse statt. Auf drei Etagen wird feinste Kulinarik mit passender Getränkebegleitung geboten. So zum Beispiel wird mit Lindt Excellence Schokolade und Wein dargeboten.
Anmeldung: www.meinlamgraben.at

Wir verlosen 1 x 2 Tickets für das Museum der Illusionen!

Denzel lädt zur Weinverkostung

Günter Kalina lädt zur Denzel Wien Weinverkostung am 17. Mai von 17 bis 21 Uhr in den Schauräumen von BMW und MINI ein. Bei Denzel Wien Landstraße in der Erdbergstraße 189-192 schenken 51 Winzer aus den verschiedensten Weinbaugebieten Österreichs ihre Weine aus.

Alois Tesar spielt mit seiner Gruppe 3/4 Schrammel Lieder vom und über Wein. Vor Ort sind außerdem Bernd Hamal mit seinen Original Weindauben, Gerhard Eigner mit seinen Zwiebelprodukten, Bernd Triebl mit seinen köstlichen Wurst- und Schinkentellern, Tobias Kristofics-Binder mit seinen Wonder Waffles und Franz Neubauer mit seinen Retzer Delikatessen.

Der Eintritt ist gratis. Nur ein Glas-Einsatz von 2 Euro wird eingehoben, der bei Rückgabe des Glases wieder rückerstattet wird oder gerne für den guten Zweck (für die Gruft) gespendet werden kann. Aus organisatorischen Gründen wäre ein Mitteilung zur Teilnahme unter andreas.dongo@denzel.at erwünscht, ist aber nicht zwingend.

Steffl Kirtag startet

Traditionsfest von 10. bis 21. Mai: Dompfarrer Toni Faber lädt ausnahmsweise mal vor die Kirche ein. Zwischen 10. und 21. Mai findet nämlich der traditionelle Steffl-Kirtag statt. Auf dem Platz vor dem Stephansdom halten Kunsthandwerk und Kultur Einzug. Rund 50 Stände laden die Wienerinnen und Wiener zum Schauen, Kaufen und Probieren ein. Zudem sind während der Zeit des Kirtags zahlreiche kirchliche Höhepunkte im Dom geplant. Unterstützt von der Stadt Wien, wird das karitative Fest übrigens vom designierten Bürgermeister Dr. Michael Ludwig, Wirtschaftskammer Wien-Präsident Walter Ruck und Toni Faber eröffnet.

© Stefan Diesner

Sonntagsbrunch mit Mama

Muttertagsbrunch auf Top-Niveau: Am kommenden Sonntag haben Genießer die Möglichkeit im 2-Hauben-Restaurant Artner (4., Floragasse 6) von 11 bis 15 Uhr Muttertag zu feiern. Neben den Frühstücksklassikern bereitet das Team kulinarische Highlights rund um Maibock, Simmentaler Rind, heimischen Fischen, Marchfelder Spargel und frischen Kräutern zu. Die offene Küche bietet allen Gästen die Möglichkeit, Markus Höller und seinen Köchen über die Schulter zu schauen. Das spezielle Preisangebot für den Muttertags Brunch ist 39 Euro pro Person (Kinder bis drei Jahre gratis, bis 14 Jahre 25 Euro). Auch sonst ist das Restaurant Artner ein sehr guter Tipp für Haubenküche auf leistbarem Niveau.

Wir verlosen 2 x 2 Gutscheine für einen Muttertags-Brunch am 13. Mai!

Tischreservierung

Tafeln im Weinviertel

Schmausen am Fuße der Burgruine: Im Weinort Falkenstein veranstaltet Severin Weber am 24. August eine Tafel unter freiem Himmel. Von der Kellergasse geht es mit dem Traktor durch die Weingärten Falkensteins und um die Burgruine in den Obstgarten der Famiel Ponleitner. Die zum edlen Mahl passenden Weine werden vom Weingut Stadler serviert.

Wir verlosen 1 x 2 Tickets im Wert von 246,- Euro!

Infos: www.tafeln-im-weinviertel.at

Musik und Kulinarik am Schiff

Seit über 50 Jahren organisiert der Verein „All that Jazz“ Schifffahrten mit klassischer Jazzmusik. Im Repertoire finden sich die Genres New Orleans Jazz, Dixieland, Blues, Swing und Booga-Loo. Heuer spielen am 22. Juni auf drei Decks der Admiral Tegetthoff die Blue Note Six, die Original Storyville Jazzband und Fourmation. Die Passagiere erwarten außerdem eine Weinverkostung, kulinarische Köstlichkeiten sowie ein Ausblick auf das abendliche Wien.

Wir verlosen 5 x 2 Tickets für den 22. Juni!

Tickets & Info: tickets@youroffice.at 0676/847171400

 

Den Feierabend bei Ströck genießen

Jeden Tag Feierabend! Seit über vier Jahren zeigt Ströck-Feierabend in der Landstraßer Hauptstraße 82, dass eine Bäckerei zugleich ein Restaurant mit herausragender Küche, außerordentlichen Weinen, ausgesuchten Drinks und Bio-Gemüse aus dem eigenen Garten sein kann. Wegen der großen Nachfrage werden nun die Öffnungszeiten ausgeweitet und das Service aufgestockt. Jetzt steht das Frühstücksangebot nicht nur am Wochenende, sondern auch unter der Woche zur Verfügung.

Neben gutem Brot, Feingebäck und süßen Verführungen können sich die Gäste über nachhaltigen Kaffeegenuss und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis freuen. Auf der Speisekarte stehen aufgefallene Sandwiches wie Grilled‐Cheese, Bánh Mi und Tafelspitz‐Sandwiches sowie Beef Tartar, geschmorter Römersalat mit Ziegenfrischkäse und Schokostriezelkuchen.


Die neuen Öffnungszeiten:

  • Montag bis Samstag: 7 bis 22 Uhr
  • Sonntag: 7 bis 18 Uhr
  • Feiertag: 8 bis 18 Uhr

Tafelspitz‐Sandwich © Ströck/ Lukas Lorenz

Gesund und fleischlos in der Hollerei schmausen

In der Hollerei werden Genuss und Kunst perfekt in Einklang gebracht. Die frische vegane und vegetarische Küche, das moderne und urbane Ambiente und eine entspannte Atmosphäre – all das soll zum Wohlbefinden der Gäste des Lokals beitragen. Die Hollerei in Rudolfsheim-Fünfhaus (15., Hollergasse 9) bietet neben den gesunden Köstlichkeiten im Restaurant auch noch nebenan eine Galerie mit diversen Kunstausstellungen. Durch die langjährige Erfahrung mit vegetarischer Küche sind die Köche der Hollerei die Profis für Gemüse und Co. Bei schönem Wetter wartet außerdem der Gastgarten auf die Besucher.

Angebot für WBB-Leser

Die Hollerei bietet speziell für Leser des WIENER BEZIRKSBLATTs Gutscheine für vegetarische Tagesteller für zwei Personen um nur 10 Euro an. Diese sind von Montag bis Sonntag von 11.30 bis 16 Uhr einlösbar und bis 30. Juni 2018 gültig.

Kochkurs gewinnen!

Wer seine vegetarischen Kochkünste verbessern will kann das bei einem Kochkurs in der Hollerei machen. Wir verlosen einen Platz für den nächsten Kurs!

Bio-Gebäck frisch aus dem Holzofen

So wie früher: Die Bäckerei Gragger & Cie stellt qualitativ hochwertige Bio-Backwaren auf natürliche Weise mit besten Rohstoffen her. Alles wird von Hand gefertigt und im Holzofen gebacken. Helmut Gragger hat es sich zum Ziel gemacht, den verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln mit Genuss zu vereinen und seine Kunden neben seinen beliebten Brotsorten aus Natursauerteig auch mit Kleingebäck, Handsemmel, Mohnflesserl und Mehlspeisen zu verwöhnen. Zusätzlich engagiert sich das Unternehmen im Caritas-Kooperationsprojekt „BackMa’s“, das lernschwache Jugendliche für den Arbeitsmarkt ausbildet, und bemüht sich um das Weiterbestehen des Handwerks.

Spezialität: Hausbrot

Dieser Gragger Brotklassiker schmeckt wie ein typisches Bauernbrot mit den üblichen Brotgewürzen und wird wie alle Gragger-Brote mit Natursauerteig und Bio-Zutaten hergestellt. Das Brot besteht aus Roggenmehl (50%), Weizenmehl (50%), Meersalz, Hefe und Natursauerteig.

Wir verlosen 5 Genusskörbe!

Im Gragger-Brotkorb befinden sich:

  • 1 Packung Bio-Brotchips
  • 2 Bio-Mohnflesserl
  • 2 Bio-Handsemmeln
  • 2 Bio-Flûtes
  • 1 Bio-Butter-Salzstangerl
  • 1 Bio-Käsestangerl
  • 500 g  Bio-Mühlviertler Vollkornlaib
  • 500 g Bio-Roggen-Dinkel-Körndl Brot

Filialen in Wien

  • 1., Spiegelgasse 23
  • 2., Vorgartenmarkt Stand 14-15
  • 7., Siebensterngasse 25
  • 8., Josefstädter Straße 52

Osterzeit in Schönbrunn

Beim bunten Markttreiben vor dem Schloß Schönbrunn präsentiert sich der Frühling von seiner allerschönsten Seite. Über 60 Aussteller aus Österreich und den Nachbarländern und ein vielseitiges Unterhaltung mit Live-Musik sowie einem kunterbunten Kinderprogramm laden von 17. März bis 2. April 2018 zum Flanieren, Gustieren und Mitmachen ein. Frühlingsblumen, Riesen-Ostereier und eine farbenfrohe Eierschalen-Sitzlandschaft bringen österliches Flair auf den Ehrenhof. Der Besuch am Ostermarkt ist sowohl für Groß und Klein ein besonderes Erlebnis.

Kunst, Kultur und Schmankerl

Das hochwertige Sortiment in den liebevoll dekorierten Hütten reicht von Eiern in allen Variationen über Holzschnitzereien, Keramik, Glaskunst, Schmuck und österliche Dekorationsartikel bis hin zu Nützlichem für Haus und Garten. An den gastronomischen Ständen locken kulinarische Leckerbissen von süß bis deftig sowie erfrischende Getränke. Das musikalische Vergnügen kommt auch nicht zu kurz: Jeden Sonntag sowie Karsamstag und Ostermontag verbreiten Jazz- & Swing-Ensembles am Platz vor der Osterhasenwerkstatt fröhliche Klänge und Tanzlaune.

Spiel und Spaß

Ein vielfältiges Rahmenprogramm für die großen und kleinen Gäste weckt die österliche Vorfreude. Auch dieses Jahr stolziert die beliebte Henne Roberta durch den Markt, begrüßt alle Kinder und unterstützt sie bei der mitreißenden Mitmach-Rallye mit Spielen, Rätseln und Überraschungen. Das Spielehäuschen bietet rund um die Uhr ein Riesenmemory, Vier-Gewinnt und ein österliches Wimmelbild. Kreativ geht es in der Osterhasenwerkstatt zu. Hier haben die jungen Besucher die Möglichkeit fantasievolle Frühlingsgestecke zu binden oder österliche Marzipanfiguren zu modellieren. Am Karsamstag wird der Ostermarkt zum Schauplatz der spannenden Osternestsuche. Auf alle Osternestspürnasen warten süße Überraschungen.

Wir verlosen 3 x 2 Osterkulinarik-Deluxe-Gutscheine!
(inkl. 1 Speise, 1 Getränk & 1 Schönbrunn Häferl)

Mehr Infos finden Sie unter www.ostermarkt.co.at

Sie bringt den Süden nach Wien

Wer sich in der kalten Jahreszeit schon nach Urlaub in ­Italien sehnt, kann sich im Res­taurant von Barbora ­Baucek zumindest mit dem Geschmack des Südens trös­ten. Im Il Gabbiano bereitet ihr fleißiges Team täglich frische Pasta, Pizza & Co zu. Die lebhafte Gastronomin wollte mit der Eröffnung ihres Res­taurants das typische, italienische Flair nach Wien holen. Dass die Küche ausschließlich von Italienern betrieben wird, ist für die gebürtige Tschechin ein Muss. Während die Köche italienische Spezialitäten zube­reiten, kümmert sie sich um die Organisation des liebe­voll eingerichteten Res­taurants und das Wohlbefinden der Gäste. Als typische, strenge Chefin sieht sich ­Baucek nicht, eher wie eine achtsame Mutter. Die Mitarbeiter im Il Gabbiano sind für sie wie eine zweite Familie. Unbe­dingt das ­Tira­misu probieren!


Nachbarin der Woche

Name | Barbora Baucek

Beruf | Unternehmerin

Alter | Nicht 50, aber älter als 20.

Persönliches/Hobbys | Sport, Mode, Kunst, klassische Musik.

Ich lebe im | 13. und 23. Bezirk

Was ich an meinem Bezirk mag | Natur, Ruhe, Menschen, Sauberkeit, Kultur, Architektur.

Was ich an meinem Bezirk nicht mag | Es gibt zu wenig Veranstaltungen.

Was ich an meinem Beruf mag | Den persönlichen Kontakt mit Menschen und die Kulinarik.

Was ich an meinem Beruf nicht mag | Stress

Was mir wichtig ist | Familie, Respekt, Gesundheit und innerer Frieden.

Worauf ich stolz bin | Auf meine Kinder.

Lebensmotto | La vie est belle


Il Gabbiano
23., Maurer Hauptplatz 2
01/397 53 64

Posted from .