Kino unter Sternen

Vor den jeweiligen Screenings gibt
es um 20.30 Uhr Gespräche, Lesungen und Einführungen mit
RegisseurInnen, SchauspielerInnen oder Präsentationen von
NachwuchsfilmemacherInnen.

Programmbeginn 20.30 Uhr

Filmbeginn 21.30 Uhr

Essen und Trinken 18–24 Uhr

öffentliche Erreichbarkeit:
U1, U2, U4 Station Karlsplatz

Straßenbahnlinie 1, Station Oper

Straßenbahnlinie D, 2 Station Karlsplatz

Buslinie 4A, 59A Station Karlsplatz

www.kinountersternen.at

Das Programm als PDF zum Download.

  • Adresse: Karlsplatz -, 1040 Wien

„Drinks on the water“ auf der Alten Donau

Einzulösen sind diese Bons von 14–20 Uhr bei drei Floß-Bars. Für
weitere Durstlöscher entrichten Hobby-Kapitäne und Amateur-Matrosen kulante
Preise.

Die Tarife für Ruderboote (7,60 Euro/Stunde), Tretboote (ab 11
Euro/Stunde) und Elektroboote (ab 14,60 Euro/Stunde) sind fair kalkuliert.
Ein deliziöser "Geheimtipp" für erwachsene Genießer ist der "Original-Old-
Danube-Drink".

Nähere Auskünfte unter Tel.: 204 34 35.

Mehr Infos zu allen Veranstaltungen auf der alten Donau hier.

Römerfest am Hohen Markt

Ein reichhaltiges Programm wird geboten:

Die „Glesum-Sippe" zeigt die Tracht der germanischen Frauen und Männer sowie deren Bewaffnung. Das Römermuseum bietet Führungen rund um das Alltagsleben zu Themen wie der Mode und Freizeit im römischen Wien. Beim Stand der Stadtarchäologie Wien kann sich der interessierte Besucher über die neuesten Entwicklungen in der Forschungen zum römischen Wien informieren, die Handwerkskunst aus und dazu erzählen „echte RömerInnen" vom Leben in Vindobona vor ca. 2000 Jahren.

Für das leibliche Wohl sorgt eine Taverne mit kulinarischen Genüssen aus der Zeit – selbstverständlich frisch zubereitet!

Das Detailprogramm zum Römerfest – hier als pdf-Download!

  • Adresse: Hoher Markt -, 1010 Wien

Kino wie noch nie

Drei Themen-Specials ergänzen zusätzlich das attraktive Hauptprogramm:

Cinema Sessions versammelt Stummfilmschätze aus dem Filmarchiv und kombiniert sie mit zeitgenössischer Live-Musik. Dancing Pictures präsentiert in Kooperation mit dem Festival ImPulsTanz eine ungewöhnliche Auswahl von Tanzfilmen – und Kulinarisches Kino
ist ein Special für alle Sinne – in Kooperation mit Slow Food Wien
bringt KINO WIE NOCH NIE eine feine Filmauswahl zu den Themen Essen und
Genüsse auf die Leinwand.

Beginn: jeweils 21.30 Uhr
(bei Schlechtwetter 22 Uhr im Metrokino) 

Tickets sind am jeweiligen Vorstellungstag ab 19 Uhr an der Abendkassa
erhältlich

(bei Schlechtwetter an der Abendkassa im Metrokino ab 20.30
Uhr).

Hier geht's zum Programm!

  • Adresse: Obere Augartenstraße 1, 1010 Wien

Theater um 4,99 Euro pro Stück

ALLES MUSS RAUS
von 17. bis 22. Juni 2009 kostet jede Vorstellung nur € 4,99!

brut Wien, www.brut-wien.at
Karten unter tickets@brut-wien.at oder Tel.: 587 05 04

Dschungel Wien, www.dschungelwien.at
Karten unter tickets@dschungelwien.at oder Tel.: 522 07 20-20

Schauspielhaus Wien, www.schauspielhaus.at
Karten unter karten@schauspielhaus.at oder Tel.: 317 01 01-18

Servus Wien! Tirol und Südtirol am Rathausplatz

Für
kulinarische Höhepunkte sorgen Köstlichkeiten aus allen Tiroler und
Südtiroler Landesteilen
. Zudem wird ein abwechslungsreiches
musikalisches Rahmenprogramm geboten. Im Shop-Bereich am Ausgang des
Eventgeländes, können sich jeder Gast ein Stück Tirol und Südtirol mit nach
Hause nehmen. Lebensmittel aus der Palette der Südtiroler
Qualitätsprodukte, Textilien und Handwerkskunst bzw. eine Auswahl aus
dem Sortiment des Tirol Shops können ebenso erworben werden.

Öffnungszeiten:

Sa.,, 13. Juni 2009, 10– 22 Uhr
So., 14. Juni 2009, 10–18 Uhr
 
Musikalisches Rahmenprogramm:
 
Samstag: 13.6.:

10 Uhr: Eröffnung durch Isabella Krassnitzer & Markus Frings
11 Uhr – 13 Uhr: Musikkapelle Innervillgraten
14 Uhr – 15 Uhr: Nomansland
15 Uhr – 16 Uhr: Gilbert
17 Uhr – 18 Uhr: Mark Hess Companie
18.30 Uhr – 20 Uhr: Titla
 
Sonntag: 14.6.:

10 Uhr: Eröffnung durch Isabella Krassnitzer & Markus Frings
11 Uhr – 13 Uhr: Musikkapelle Lana
14 Uhr – 15 Uhr: Opas Diandl
15.30 Uhr – 16 Uhr: Opas Diandl
16 Uhr – 17 Uhr: Mark Pircher
17 Uhr – 18 Uhr: Gregor Glanz
  • Adresse: Rathausplatz -, 1010 Wien

Besucherrekord beim Mailüfterl 2009!

Die Durchführung der Veranstaltung hing ja nach dem „Aus“ der bisherigen Betreiber quasi „am seidenen Faden“. Im letzten Moment hat dann aber doch ein neues Veranstalter-Team (Vereinspräsident Erwin Büchele, Martina Haslinger, seit vielen Jahren erfolgreich in der Gastronomie selbständig, Mag. Gerhard Spitzer, Wr. Landtagsabgeordneter und Geschäftsführer der SPÖ-Floridsdorf, Robert Stiedl, Mitarbeiter im Bundeskanzleramt und Chef der Jungen Generation der SPÖ-21) die Organisation der Stammersdorfer Weinfeste übernommen.

Alle vier zählen fast seit dem Beginn zu begeisterten Besuchern der Stammersdorfer Weinfeste. Als großen Erfolg sahen die neuen Organisatoren neben dem großen Besucherandrang vor allem, dass sowohl Polizei, als auch Samariter nahezu „arbeitslos“ waren, da das Fest einerseits sehr friedlich als auch ohne nennenswerte Verletzungen über die Bühne gegangen ist. Haupteinsatzpunkt der Samariter war das Verteilen von Blasenpflaster an die Spaziergänger.

Stammersdorfer Weintage am 22. und 23. August 2009

Das Organisationsteam arbeitet bereits jetzt emsig an der Organisation der „Stammersdorfer Weintage“, die am 22. und 23. August in der Stammersdorfer Straße stattfinden werden. Alle Heurigen- und Kellerbesitzer, auch die, die beim Mailüfterl noch nicht mitgemacht haben, können sich bereits jetzt schon anmelden unter lebenswertes.floridsdorf@gmx.at

Da es in Stammersdorf nur sehr begrenzten Parkraum gibt, der erfahrungsgemäß an diesen beiden Tagen völlig überlastet ist, sei an dieser Stelle auf die Bitte der Veranstalter an die Gäste verwiesen:
„Bitte kommt zahlreich, aber kommt mit den „Öffis“!

  • Adresse: Stammersdorfer Kellergasse -, 1210 Wien

Auf den Spuren der Frauen in Mariahilf

Frauen in Mariahilf – Neues und Bekanntes zu:

  • Emilie Flöge und Lina Loos, den Schülerinnen des Gymnasiums in der Rahlgasse und zu Sonja Knips.
  • Die Schauspielerinnen des Theaters an der Wien und die Frauenrechtlerinnen der ersten Frauenbewegung.
  • Lebensgeschichten und Schicksal der verfolgten, vertriebenen, ermordeten Frauen und Mädchen wird gedacht.
  • Adelige und Bürgerliche Frauen, Arbeiterinnen, Frauenbewegte und lesbische Frauen.

Termin:
Zweiter Teil des Bezirkes
11. Juni 2006, 16 Uhr

Treffpunkt: Pilgrambrücke, gegenüber der U-Bahnstation

Anmeldung ist erforderlich!

Die Teilnehmezahl ist auf 25 Personen beschränkt.

Anmeldung unter: Bezirksvorstehung Mariahilf Tel. +43 (01) 58821/ 06110 oder
per Email post@bv06.wien.gv.at

Vom Verschwinden der Frauen

2008 war erneut ein Gedenkjahr in Österreich: 70 Jahre nach dem Anschluss durch Hitlerdeutschland 1938.
Mit diesem Datum öffnete sich die dunkelste Seite der österreichischen Geschichte – auch jene der österreichischen Frauengeschichte.

Damit auch außerhalb von Gedenkjahren diese Frauengeschichte nicht aus dem Blick gerät, findet der Rundgang "Vom Verschwinden der Frauen" erneut statt und nimmt sich…

… Zeit, einen kritischen Blick auf diese Seite der Stadtgeschichte zu werfen

… Zeit, sich der „doppelt unsichtbar Gemachten“ zu erinnern

… Zeit, einen kritischen Blick auf Mittäterinnen zu werfen

… Zeit Widerstandskämpferinnen zu würdigen und der Opfer zu gedenken

Der Rundgang macht diese Frauen sichtbar, am
15. Juni 2009, 17 Uhr
Treffpunkt: Eingang Alte technische Universität, Karlsplatz 13
(Gebäude neben der Evangelischen Schule)

Anmeldung ist erforderlich!
Die Teilnehmer/innenzahl ist auf 25 Personen beschränkt.

Anmeldung (bis 11.Juni 2009) unter: Tel. +43 (01) 534 27 – 229

Rundgänge zu Frauenspuren in Wien gibt es für folgende Bezirke

Innere Stadt, 1.Bezirk
Landstraße, 3.Bezirk
Mariahilf, 6.Bezirk
Neubau, 7.Bezirk
Josefstadt, 8.Bezirk
Penzing, 14.Bezirk
Rudolfsheim – Fünfhaus, 15.Bezirk

Mehr Infos hier.

  • Adresse: Pilgrambrücke -, 1060 Wien

Winzer laden am Sonntag zur Rebblütenwanderung

Winzer als Führer

Winzer der jeweiligen Region führen
durch ihre Weingärten und erklären die die Zusammenhänge zwischen
Boden, Klima, Rebsorten und dem Endprodukt – dem Wein. Auf diese Weise
kann dem Wein sprichwörtlich auf
den Grund gehen und erforschen, was den besonderen Charakter des Wiener
Weines ausmacht. Ganz nebenbei erfährt man dabei auch Wissenswertes
über die Reben- und Weingartenpflege. Warum werden die Flächen zwischen
den Rebzeilen begrünt? Wie viele Sorten sind wirklich im Gemischten
Satz? Wie werden die Rebstöcke angeschnitten und was ist unter einer
Erziehungsform zu verstehen?

Stärkung im Weingarten

An Labestationen in den Weingärten warten Wiener Wein und die
"Wiener Traube" (Traubensaft) sowie kleine, hausgemachte
Heurigenschmankerl auf die Weingartenwanderer. Der Unkostenbeitrag
beträgt acht Euro.

Treffpunkte und Zeiten

Weinbauverein Mauer
Treffpunkt: Ursulinenschule, Franz-Asenbauer-Gasse 49, 1230 Wien
Uhrzeit: 14 Uhr
Anmeldung: 01/8898680 oder office@edlmoser.at

Weinbauverein Nussdorf-Heiligenstadt
Treffpunkt: Endstation D-Wagen, Zahnradbahnstrasse, 1190 Wien
Uhrzeit: 15 Uhr
Anmeldung: 01/3702264 oder office@kierlinger.at

Weinbauverein Strebersdorf
Treffpunkt: Heuriger Schilling, Langenzersdorfer Straße 54, 1210 Wien
Uhrzeit: 15 Uhr
Anmeldung: 01/2924189 oder schilling.weingut.heuriger@aon.at

Weinbauverein Neustift
Treffpunkt: Neustift am Walde 68, 1190 Wien (Ecke Fuhrgassel)
Uhrzeit: 15 Uhr
Anmeldung: 01/4401405 oder weingut@fuhrgassl-huber.at

BabyExpo – Alles rund um’s Baby

Fachkundige Beratung und Information zu Produkten und
Dienstleistungen rund ums Baby stehen im Mittelpunkt der bereits
neunten BabyExpo. Von der Schwangerschaft bis zur Geburt, von der
Pflege bis zur Ernährung, vom Spielzeug über Ausstattung bis zur
Zimmereinrichtung, von Amtswegen und Institutionen bis zur Vorsorge –
alle Lebensbereiche rund um die Kleinsten sind bei der BabyExpo
abgedeckt, auch Familienautos laden zum Probesitzen ein.

Das
Rahmenprogramm bietet Information und Spaß für die ganze Familie: Der
tägliche Wickelwettbewerb für Wickel-Profis und Einsteiger unter den
Papis ist ein Klassiker. Der "Königsweg Musik" präsentiert musikalische
Frühförderung im Baby-Alter. Erstmals laden auch eine Kinder Circus
Welt und ein Streichelzoo zum Besuch ein.

Für Betreuung und Versorgung ist ebenfalls gesorgt: die
NaturNes-BabyBar mit GRATIS-Verkostung der neuen Generation Babynahrung
von Nestlé, Lina’s Bar und Papa's Bar zur Erholung für müde Füße, ein
großer Spielplatz, das NICK-"Patschenkino" und die fachkundig betreute
Krabbelstube sowie natürlich ausreichend Still- und Wickelbereiche.

Programm im Überblick:

  • Väter-Wickelwettbewerb
  • Circus Krawalli
  • Königsweg Musik mit der Yamaha Academy of Music
  • ROSA – Österreichs erste Girlgroup für Kids
  • Sophie Mac Tabassi
  • Am Sonntag: Die Präsentation des "BabyExpo"-Songs
  • u.v.m.

Weiters auf der BabyExpo:

  • Die Kinder circus Welt
  • Der Streichelzoo (Landgut Cobenzl)
  • NICK Patschenkino
  • Lina's Bar & Papa's Bar
  • Salads and Snacks
  • Schmankerlküche
  • Bio-Würstel-Eck
  • Krabbelstube Spatzennest
  • Wickel- und Stillbereiche

Info: www.babyexpo.at


Öffnungszeiten
Freitag, 5. Juni bis Sonntag, 7. Juni 2009, tägl. 9–18 Uhr

öffentliche Erreichbarkeit:
öffentlich: U6 "Burggasse-Stadthalle"/"Urban Loritz-Platz" U3 "Schweglerstraße,
Straßenbahn 6, 9, 18, 49, Bus 48A

Eintrittspreise:
Erwachsene: € 9,-
Family Ticket (2 Erwachsene + 2 Kinder: € 15,-
Kinder bis 14 Jahre: € 4,-
Kinder bis 6 Jahre: Eintritt frei!

Ermäßigter Vorverkauf:
bei allen Österreich-Ticket Vorverkaufsstellen, unter www.oeticket.com sowie in allen Filialen der Erste Bank.

Heute startet lange Nacht der Kirchen

Mehr als 700 Kirchen sind bei der "Langen Nacht der Kirchen" zwischen
Arlberg und Neusiedlersee, Südtirol und Slowenien dabei und etwa 3.000
Programmpunkte
werden die Besucher auf vielerlei Weise bei
freiem Eintritt
unterhalten und begeistern.

Geboten werden u.a. Ausstellungen, Chore, Gospel & Kirchenmusik, Diskussionen & Gespräche, Festivals und Führungen.

Nähere Infos zum Programm in Wien.