Posts die im Bereich DEINE FREIZEIT erscheinen sollen

Geschichten aus dem Schauspielerleben

Der Schauspieler Lukas Kientzler berichtet in seiner Stand-Up-Comedy-Show „Blind am Durchbruch“ vom Theaterbetrieb jenseits des großen Scheinwerferlichts. Zwischen irrlichternden Regisseuren, übergriffiger Provinzschickeria und romantischen Eskapaden bedeutet Alltag hier stets Ausnahmezustand – und Kientzler hat das Talent sich in Schwierigkeiten zu bringen. Im Anschluss an die Vorstellungen am 1. und 2. Juni  findet ein Publikumsgespräch mit Lukas Kientzler und dem Regieteam Paul Klambauer und Stefan Leonhardsberger statt.

Wir verlosen 3 x 2 Tickets!


Infos:

  • Wann: 1. & 2. Juni 2018
  • Wo: Arena Bar | 5., Margaretenstraße 117
  • Anfahrt: U4 Pilgramgasse
  • Abendkassa: 7€
  • Beginn: 20 Uhr

Folklorereigen von Paraguay bis Burkina Faso und Taiwan

Das Festival der ­Nationen, das am 10. Juni zum elften Mal in den Blu­mengärten Hirschstetten (22.) stattfindet, spannt einen nahezu weltweiten Bogen. Bereits die Tänze, Ballett- und Gesangsdarbietungen kommen aus insgesamt 17 Ländern 
und von vier Kontinenten. 

Uganda und Tibet
Darunter ist Südamerika mit Paraguay ebenso zu finden wie Afrika mit Burkina Faso und Uganda, Europa mit ­Rumänien oder Kroatien ­genauso wie Asien mit Ban­gladesch, Taiwan oder Tibet. Darüber hinaus sind weiters rund zehn Länder mit Präsentationsständen vertreten, darunter Mexiko, der Niger, der Irak oder Pakistan, Österreich mit Stand und einer Musikvorführung. Den Auftakt macht um 10 Uhr Tibet mit einem Folkloretanz, den künstlerischen Schlusspunkt setzt um 17.30 Uhr Uganda mit der Sängerin Jenny Bell.

Die Blumengärten Hirsch­stetten (22., Quadenstraße 15) sind öffentlich mit der Straßenbahnlinie 26, den Bussen 22A, 95A und 95B sowie mit der Schnellbahn 
zu erreichen. Der Eintritt ist frei. Informationen: wien.gv.at

Lenny lässt es krachen!

„Are You Gonna Go My Way“, „It Ain‘t Over‚ Til It‘s Over“ und „Fly Away“ – am 9. Juni wird US-Superstar Lenny Kravitz alle seine Hits durch die Verstärker der Stadthalle jagen!

Er gilt als einer der herausragenden Rockmusiker unserer Zeit und hat die Grenzen von Genres, Rassen und Klassen in seiner nun schon 20-jährigen Karriere immer wieder überschritten. Seine Einflüsse sind der Soul, Rock und Funk der 1960er- und 1970er-Jahre, seitdem hat der Komponist, Produzent und Multi-Instrumentalist viermal hintereinander Grammys ­gewonnen  – dass er diese Auszeichnungen zu Recht ­bekommen hat, wird er am Samstag, 9. Juni bei seinem Gastspiel in Wien mit Sicherheit beweisen.

Filme und neues Album

Zusätzlich zu seinen zehn Studio-Alben, die mehr als 38 Millionen mal weltweit verkauft wurden, ist der Künstler in Filmen wie „Die Tribute von Panem 1+2“, „Precious“ und „The Butler“ zu sehen. Zusätzlich zur aktuellen Europa-Tournee arbeitet Kravitz an neuer Musik, die Veröffentlichung eines neuen Albums ist für September geplant. Freilich ist auch ein Lenny Kravitz nicht frei von Einflüssen: The Jackson Five war seine erste Lieblingsband. Später galt seine Vorliebe Led Zeppelin, Pink Floyd, Jimi Hendrix, Kiss, Cream und The Who. Außerdem sind seine musikalischen Vorbilder der Soulsänger Curtis Mayfield und der Musiker Prince.

Wir verlosen 5 x 2 Tickets!

Karten und weitere Infos: www.oeticket.com

Feldsalat gedeiht 
im Halbschatten

Im Frühling startet die Gartensaison. Die Gebiets­betreuung (GB), die Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen organisiert, gibt auch gerne Tipps für Gartenfreunde. 
Corona Gsteu von der GB Max-Winter-Platz: „Für sonnige Standorte eignen sich klassische Frühlingsblüher wie ­Primel, Narzisse, Hyazinthe und Stiefmütterchen.“
Im Halbschatten gedeihen etwa Glocken­blume und Melisse. Busch­bohnen, Feldsalat, Schnittlauch und Petersilie kommen mit weniger Licht ebenfalls zurecht. Gsteu: „Obwohl man im Sommer naturgemäß mehr gießen muss, sollte man dies nicht während der größten Hitze tun, sondern bis zum Abend damit warten.“ 
Beratungstermine können bei der GB individuell unter der Nummer 01/214 39 04 verein­bart werden.


Drama in der Seestadt

Das Ensemble der BHAK Wien 22 präsentiert am 
1. und 2. Juni in der Fabrik (22., Sonnenallee 26–28) das Jugendstück „Fahrenheit 451“. Das Drama, frei nach dem Science-Fiction-Klassiker von Ray Bradbury (1953), erzählt von einem Regime der totalen Überwachung. Eigenständiges Denken ist unerwünscht. Bücher sind verboten, denn Lesen fördert ein solches Denken und beflügelt die Fantasie – darum wird ­Literatur von einer „Feuerwehr“ aufgespürt und verbrannt. So lange, bis einer der Feuerwehrmänner, Montag, beginnt, über 
sein Tun nachzudenken. 
Beginn ist um 20 Uhr, 
Eintritt: freie Spende.

Richtig guter Schmäh

Mit dem Stegreifstück „Hotel Tschauner“ startet die neue Saison der Traditionsbühne in Ottakring (­Maroltingergasse 43). Es wartet ein turbulenter Mix aus handfestem Schmäh und Wiener Charme. Los geht’s am 12. Juni um 19.30 Uhr.

Mehr Infos: Tel. 01/914 54 14, www.tschauner.at


Finale für Märchen im Lilarum

Weil der habgierige König Midas den Gott Apollon belei­digt, zieht dieser dem König die Ohren lang. Der Friseur des Königs kann das Geheimnis nicht für sich behal­ten und flüstert es in ein Erdloch. Schon bald erzählt der Wind übers ganze Land: „König Midas hat Esels­ohren!“ Am Freitag, 25. Mai um 15 Uhr, sowie am Samstag (26.) und Sonntag (27.) ­jeweils um 14.30 und 16.30 Uhr finden die letzten Vorstellungen statt. Erzähler: Wolfram Berger. Reservierungen unter www.lilarum.at oder Tel.: 01/710 26 66.

Revue, Parodie und knisternde Erotik

Weltstars wie Céline Dion, Rihanna, Adele, Nana Mouskouri und Lady Gaga rocken in der Show „Manne“-Quins am 25. Mai die Bühne des Gloria Theaters (21.) – allerdings nur amüsante Look­alikes mit verblüffender ­Ähnlichkeit. Hinzu gesellen sich die witzigsten Stepp-Tänzerinnen Irlands, Karel Gott mit Biene Maja und das Schwanen­see-Ballett.

Frauenrollen

Das Geheimnis wird am Ende jeder Show gelüftet. Die Künstler schminken sich auf der Bühne ab und zeigen dem Publikum, was sie wirklich sind: Männer, die es beherrschen, stilvoll in die Rolle einer großartigen Frau zu schlüpfen. Wie heißt es doch so schön in einem Refrain aus dem Bühnenstück „La cage aux folles“: „Wir sind, was wir sind, und was wir sind, ist eine Illusion.“

Infos: www.gloriatheater.at

Wirbelwind aus Kalifornien

Laut, knallig, bunt und wunderschön anzusehen: Mit ihrer „Witness“-Tournee erfährt US-Sängerin Katy Perry „eine Befreiung“. Sie reflektiert über die Änderungen in ihrem Leben genauso wie über jene in der Welt rundherum und liefert Songs, die genauso zum Denken wie zum Tun anregen. Anders ausgedrückt: Fans dürfen sich am 4. Juni auf ein durchgestyltes Hit-Feuerwerk in der Stadthalle freuen. Die bisher veröffentlichten Singles – die Platin-ausgezeichnete „Chained to the Rhythm“ featuring Skip Marley und die neuen Singles „Bon Appétit“ featuring Migos und „Swish Swish“ featuring Nicki Minaj – geben bereits einen Vorgeschmack auf die musikalische und thematische Bandbreite von Witness.

Wir verlosen 5 x 2 Tickets!


© universalmusic.at

Perfekt gestylt zum Life-Ball

Ganz Wien feiert am 2. Juni das Leben. Mit dem WIENER BEZIRKSBLATT und BRENNIG Produktsortiment können Sie bei Österreichs buntester und schrillster Veranstaltung, dem Life Ball, mit dabei sein. Einfach auf der Facebook-Seite von BRENNIG Produktsortiment posten, warum man unbedingt zwei Karten und ein Styling für den Life Ball gewinnen will und mit etwas Glück sind Sie bei dem Megafest dabei. Und genießen schon im Vorfeld das volle Programm: Hairstyling, Make-Up, Bodypainting. Und das WIENER BEZIRKSBLATT spendiert zum Warm-Up noch eine Flasche Champagner, damit Sie sich die Zeit während des Stylings „versüßen“ können.

Schräge Optik

Wer kein Glück beim Life Ball-Gewinnspiel hat, und trotzdem ein perfektes Styling benötigt, kann unter Tel.: 0664/548 26 47 entsprechende Termine vereinbaren. Übrigens: BRENNIG Produkt­sortiment führt auch jede Menge Perücken zum Kaufen oder Verleihen.

Literaturspaziergang in Margareten

Literatur-Tour durch die Geschichte Österreichs: Heute findet im Rahmen der wohnpartner-Veranstaltungsreihe „Literatur und Kunst im Reumannhof“ ein Literaturspaziergang statt. Drei Lesungen an drei Stationen in Margareten widmen sich den Jahren 1848 – 1918 – 1938.

Im Gedenk- und Erinnerungsjahr 2018 bietet die Tour durch den fünften Bezirk eine historische Reise: Der kulturelle Abend startet im Reumannhof mit dem Revolutionsjahr 1848. Im Anschluss sind alle Gäste eingeladen zum 48er-Tandler der Stadt Wien weiterzuwandern, wo das 100-Jahr-Jubiläum der Republik Österreich im Fokus steht. Die letzte Station der Literatur-Tour findet im stilvollen Buchantiquariat „Bücherecke Belle Arti“ statt und widmet sich dem „Anschluss“ Österreichs an Hitlerdeutschland. Der Spaziergang bietet Kunstinteressierten die Chance, verschiedenste Veranstaltungsorte und den Bezirk Margareten näher kennenzulernen.


Spaziergang durch die Geschichte: 1848 – 1918 – 1938

Wann: 17. Mai, Einlass 17 Uhr

  • 1848 − Reumannhof: 17.30 Uhr
    • 5., Margaretengürtel 100-110/5/1 (im wohnpartner-Lokal)
    • Historiker Wolfgang Häusler präsentiert sein Buch „Ideen können nicht erschossen werden“ − Revolution und Demokratie in Österreich 1789 – 1848 – 1918
  • 1918 – 48er-Tandler: 19 Uhr
    • 5., Siebenbrunnenfeldgasse 3
    • Lesung von Andreas Weigl aus „Die erste Stunde Null“, das die Gründungsjahre der Republik analysiert
  • 1938 – Bücherecke Belle Arti: 20 Uhr
    • 5., Wiedner Hauptstraße 131
    • Lesung von Gunnar Grässl aus Thomas Bernhards „Heldenplatz”

Gesellschaftskritik im Akademietheater

Zwei Tage vor der österreichischen Erstaufführung, am Freitag den 25. Mai, gibt es um 11.30 Uhr die Möglichkeit, „The Who and the What“ von Ayad Akhtar im Akademietheater im Rahmen einer öffentlichen Probe zu sehen: Nach dem Welterfolg „Geächtet“ beleuchtet sein neues Stück auf pointierte und spannende Weise das Verhältnis des Islam zur Rolle der Frau in der Gesellschaft. Akhtar schreibt hochkomisch und tiefsinnig zugleich. Er behandelt brennende Fragen unserer Gegenwart – und gibt niemals einfache Antworten. Für das Akademietheater inszeniert Felix Prader die österreichische Erstaufführung mit Philipp Hauß, Aenne Schwarz, Peter Simonischek und Irina Sulaver. Premiere ist am 27. Mai.

Wir verlosen 5 x 2 Tickets!

Infos & Tickets: www.burgtheater.at

Lugner im Kindergarten

Backen, Strohhalm-Blumen basteln und eine Sing-Generalprobe obendrauf. Die Drei bis Sechsjährigen des Kindergartens Bunter Sternenhimmel in der Lugner City bereiten momentan alles für ihr kommendes Familienpicknick vor. Am Montag durfte Richard Lugner die Kinder der Sonnengruppe bei den Vorbereitungen assistieren.

Mutig in ein neues Leben tanzen

Ein Neuanfang ist schwer, aber kein Weltuntergang – das lernt auch Sandra Abbott (Imelda Staunton) in der britischen Komödie „Tanz ins Leben“. Seit 40 Jahren ist sie schon mit ihrem Ehemann verheiratet, da entdeckt sie, dass Mike (John Sessions) schon lange eine Affäre mit ihrer besten Freundin Pamela (Josie Lawrence) hat. Sandra zieht sofort aus der gemeinsamen Villa aus und flieht nach London zu ihrer Schwester Bif (Celia Imrie), mit der sie jedoch seit Jahren nur noch sporadisch Kontakt hatte. Die unkonventionelle und optimistische Bif zögert nicht lange und versucht sofort, ihre Schwester aufzuheitern. Dabei schleift sie sie auch mit zu ihrem Tanzkurs, bei dem Sandra nicht nur viele neue Freunde findet, sondern auch den sympathischen Charlie (Timothy Spall) kennenlernt. Langsam merkt Sandra, dass die Scheidung nicht das Ende ihres Lebens, sondern der Anfang von etwas ganz Neuem sein könnte.

Wir verlosen 50 x 2 Tickets für das Frühstückskino am 27. Mai um 11 Uhr im Hollywood Megaplex SCN inkl. Hochriegl-Sekt & Sandwiches von Wojnar!

Mit freundlicher Unterstützung von

Fotobuch leicht gemacht!

Erinnerungen an besondere Anlässe und Ereignisse wie Hochzeiten, Geburtstage oder Reisen wollen von vielen Leuten festgehalten werden. Fotobücher sind dafür perfekt geeignet. Wer aber wenig Zeit und Lust hat, sich das Softwarewissen zur Erstellung eines solchen Buches anzueignen, kann dies vom Profi Sandra Radlinger erledigen lassen. Mit viel Liebe zum Detail und einem geschulten Auge für Ästhetik schafft sie individuelle Andenken für jeden Geschmack. Wer aber doch selbst kreativ werden will, ist bei Radlinger auch an der richtigen Stelle, denn die Expertin bietet Fotobuchgestaltungskurse an, damit Sie rasch die Kompetenzen zur Herstellung erlernen. Mehr Infos finden Sie unter www.fotobuchgestaltung.at.

Bei Anmeldung zum kostenlosen Newsletter unter www.fotobuchgestaltung.at/newsletter erhalten Sie einen 5€-Fotobuchgutschein!

Wir verlosen drei 30€-Fotobuchgutscheine!

© Franz Zechmeister