40 Prozent aller Lebensmittel landen im Müll

(C) unspslash: Lebensmittelverschwendung ist ein weltweites Problem.
(C) unspslash: Lebensmittelverschwendung ist ein weltweites Problem.

Lebensmittelverschwendung ist ein großes Problem weltweit. Jeden Tag werden Millionen Tonnen an Lebensmitteln weggeworfen, die noch vollkommen genießbar sind. Dies ist nicht nur verschwendete Nahrung, sondern auch verschwendete Ressourcen. Die Produktion von Lebensmitteln verbraucht viel Wasser, Land und Energie. Weltweit wird jährlich so viel Essen weggeschmissen, dass alle von Jahresanfang bis zum 26. Mai produzierten Lebensmittel verschwendet werden. Oder andersgesagt: 40 % der produzierten Nahrung landet im Müll.

Anzeige

Stau von Wien nach Zürich

Rund 26 kg Lebensmittel wird jeder Österreicher jährlich weg. Insgesamt beträgt die Lebensmittelverschwendung in Österreich bei über 900.000 Tonnen Lebensmittelmüll bei. Um diese Menge zu transportieren, braucht man rund 50.000 LKWs, die aneinandergereiht einen Stau von Wien bis nach Zürich bilden würden.

Oft sind die Lebensmittel noch vollkommen in Ordnung und könnten problemlos weiterverzehrt werden. Allerdings werfen viele Menschen sie trotzdem weg, weil sie denken, dass sie nicht mehr gut sind. Meist sogar unverpackt. „Ein achtsamer Umgang mit Lebensmitteln spart nicht nur Geld, sondern ist gut für Umwelt und Klima und reduziert Tierleid“, betont Wiens Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky.

Tipps gegen Lebensmittelverschwendung

Die meisten Menschen sind sich nicht bewusst, wie viel Lebensmittelverschwendung eigentlich stattfindet. Hier sind Tipps, um Lebensmittelverschwendung zu reduzieren:

Planung

Wer mit Einkaufszettel einkaufen geht, ist weniger verleitet Spontankäufe zu tätigen. Das schont nicht nur Ressourcen, sondern auch das Geldbörserl.

Das geht noch!

Das Mindesthaltbakreitsdatum ist ein Richtwert. Dieser gibt an, wie lange ein Lebensmittel ungeöffnet und bei richtiger Lagerung mindestens haltbar ist. Nach Ablauf sind die Lebensmittel oft noch genießbar. Gerade Lebensmittel wie Sauerrahm, Schlagobers, Joghurt und trockene Lebensmittel wie Nudeln oder Reis sind weit über das angegebene Datum haltbar. Es sollte jedenfalls vor Verzehr auf Aussehen, Geruch und Geschmack geachtet werden.

Lagerung

Die richtige Lagerung im Kühlschrank, Tiefkühler und im Regal hat großen Einfluss darauf, ob Lebensmittel länger frisch bleiben und ob man sie auch im richtigen Moment in appetitlichem Zustand wiederfindet.