Das sind Wiens größte Hundezonen

In Wien gibt es rund 200 Hundezonen und Hundeauslaufplätze. Zusammen ergibt sich damit eine Gesamtfläche von über 1 Millionen Quadratmeter in denen Hund und Mensch entspannen können!

Im März eröffnete der Mariahilfer Bezirksvorsteher Markus Rumelhart Wiens neueste Hundezone: Mit 860 Quadratmeter ist die neue Auslaufzone im Franz Schwarz Park auch Mariahilfs größte Hundezone. 77.000 Euro investierte der Bezirk für die (tierischen) Bewohner des Bezirks in Gürtelnähe und verwandelte eine verwaiste Grünfläche in ein Hundeparadies.

Das sind die größten Hundezonen

Wiens größter Hundeauslaufplatz (rund 226.000 Quadratmeter) befindet sich in Favoriten. Die am Laaerberg gelegene Hundezone lädt mit ihren weitläufigen Wiesenflächen, alten Baumbeständen und dem malerischen Blick über Wien zum Äußerln ein. Auch für Kinder bietet die Löwygrube allerlei: eingezäunter Spielplatz und ein Fußballplatz garantieren Spaß im Freien. Benannt ist die Parkanlage nach der dort ehemals befindlichen Ziegelfabrik „Löwy“.

Auch der Prater verfügt über große Auslaufflächen. Die Pelzmais (mit 120.000m²) und der Rustenschacher (187.000m²) versprechen genug Bewegung im Grün – und das Mitten in Wien! Die beiden Grünanlagen liegen direkt nebeneinander und werden von der Prater Hauptallee getrennt. Sie bestehen zu einem großen Teil aus einem schattigen Waldstück, bieten jede Menge Sitzmöglichkeiten und mehrere Trinkbrunnen.

Baden mit Hund

An heißen Sommertagen verspricht der Badeteich Süßenbrunn für Hund und Mensch Abkühlung! Mit rund 65.000m² ist die Hundezone rund um den Badeteich die größte Auslauffläche der Donaustadt. Getrennte Badeplätze für Mensch und Hund garantieren konfliktfreies Planschen.