Beachvolleyball-EM kehrt auf die Donauinsel zurück

Sportstadtrat Peter Hacker, Insel-Stadträtin Ulli Sima und Veranstalter Hannes Jagerhofer (v.l.) geben den Startschuss für den Aufbau der Beach-Arena ©PID/Christian Fürthner

Für die Wiener Beachvolleyball-Fans heißt es dieses Jahr wieder: Die Insel ruft! Nach mehrjähriger Insel-Pause findet das größte Sommersport-Event der Stadt wieder auf ihren ursprünglichen Austragungsort, die Wiener Donauinsel zurück. Die Vorbereitungs- und Aufbauarbeiten für den absoluten Sporthöhepunkt sind bereits angelaufen.

Ab 2. August rittern 64 Teams zwischen Floridsdorfer und Brigittenauer Brücke um Europas Beachvolleyball-Krone. Insel-Stadträtin Ulli Sima, Sportstadtrat Peter Hacker und Veranstalter Hannes Jagerhofer geben den Startschuss für den Aufbau der Beach-Arena. „Donauinselfest, Beachvolleyball-EM und natürlich Gratis-Badeort für die Wiener: Die Donauinsel beweist sich auch dieses Jahr wieder als Wiener Sommer-Mekka! Vielen Dank an die Mitarbeiter der MA 45, die auch in dieser heißen Phase des Jahres einen kühlen Kopf behalten und jeden Tag aufs Neue für den top Zustand der Insel sorgen“, so die für die Donauinsel zuständige Stadträtin Ulli Sima bei einem Besuch der startenden Aufbauarbeiten. Der Austragungsort ist mit der U6, mehreren Schnellbahn- und Autobuslinien öffentlich perfekt erreichbar.

„Beachvolleyball im August ist auf der Donauinsel mittlerweile Tradition. Wien ist eine international ausgewiesene Sportmetropole. Das beweist nicht nur die kürzlich stattgefundene 3×3-Basketball-Weltmeisterschaft, sondern insbesondere jetzt auch die Beachvolleyball-EM. Damit schaffen wir es, Spitzensport für alle Wienerinnen und Wiener erlebbar zu machen. Das macht nicht nur Freude, sondern motiviert, auch selbst sportlich aktiv zu sein. Der Aufbau steht sinnbildlich für das, was unsere Stadt ausmacht: Zusammenhalt und Zusammenarbeit. Wenn das auch noch Spaß macht und begeistert, kann man nichts falsch machen. Vielen Dank an alle Beteiligten, man kann als Sportstadtrat nur stolz sein, wenn ein solches Mega-Event in Wien stattfindet“, so Sportstadtrat Peter Hacker.

1.000 Tonnen Sand 

Das Mega-Sportevent gut über die Bühne zu bringen, gleicht einer logistischen Meisterleistung. 100 Mitarbeiter machen bis Anfang August das knapp 50.000 m² große Event-Areal fit für den erwarteten Zuschaueransturm. Dabei werden 1000 Tonnen Sand benötigt, um den Inselabschnitt in eine wettbewerbsfähige Beachvolleyball-Anlage zur verwandeln.

Auf der größten Sportbühne des Turnier, dem Center-Court, sorgen dann bis zu 5.300 Fans für ausgelassene Stimmung und die größte Sportparty des Sommers.

Selbstverständlich wird dabei auf die strengen Naturschutzauflagen der Donauinsel geachtet. So ist die Insel nicht nur ein Erholungsort für Menschen, sondern auch ein Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen inmitten der Millionenmetropole und muss daher besonders schonend behandelt werden. Auch hier stehen die Mitarbeiter der Wiener Gewässer den Veranstaltern beratend zur Seite.

„Nach zwei tollen Jahren auf dem Heumarkt gab es für uns ein ganz klares Ziel und ein Motto, das auch als Triebfeder diente: Back to the Island“, so Veranstalter Hannes Jagerhofer. „Jetzt können wir den besten Teams und den besten Fans wieder die große Bühne bieten, die sie verdienen.“ Natürlich würden auch Erinnerungen wach, an die fantastische WM 2017 sowie die Major-Events in den beiden darauffolgenden Jahren: „Allein beim Gedanken daran und die baldige Neuauflage im Rahmen der Europameisterschaften bewahrheitet sich unser Leitmotiv: Goosebumps don’t lie! Unser besonderer Dank gilt dabei der Stadt Wien. Hier haben wir dank ihrer großartigen Unterstützung eine Heimat gefunden, um die uns die ganze Welt beneidet.“

112 Matches in 4 Tagen

Ähnlich intensiv wie das Aufbauprogramm, ist dann auch der Turnierverlauf: 32 Damen- und 32 Herrenteams spielen dann in 4 Wettbewerbstagen um EM-Gold und je 100.000€ Preisgeld.

INFORMATIONEN ZU DEN SPIELEN & SPIELPLAN

Spielplan Damen:

  • Gruppenspiele: Mittwoch, 02. August 2023
  • Zwischenrunde und Achtelfinali: Donnerstag, 03. August 2023
  • Achtel- und Viertelfinali: Freitag, 04. August 2023
  • Halbfinal- und Finalspiele: Samstag, 05. August 2023

Spielplan Herren:

  • Gruppenspiele: Donnerstag, 03. August 2023
  • Zwischenrunde und Achtelfinali: Freitag, 04. August 2023
  • Viertelfinali: Samstag, 05. August 2023
  • Halbfinal- und Finalspiele: Sonntag, 06. August 2023

Alle weiteren Informationen rund um die A1 CEV Beachvolleyball EM unter: www.beachvolleyball.at