Ein großer Schritt für Fußgänger

(C) Berger: Marcel Höckner und Bezirksrätin Helga Baumann.
(C) Berger: Marcel Höckner und Bezirksrätin Helga Baumann.

Ein Spaziergang durch Hietzing zeigt, wie wunderschön der 13. Bezirk ist. Doch es gibt noch Verbesserungsbedarf. Oftmals ist zu wenig Platz für die „schwächsten“ Verkehrsteilnehmer – und auch die ­Barrierefreiheit lässt mancherorts zu wünschen übrig. „Die Rechte der Fußgänger gehen in der Diskussion um den Modal Split oftmals unter. Ich möchte aber ein Hietzing, in dem alle Mobilitätsformen gleichberechtigt sind“, so der stellvertretende Bezirksvor­steher Matthias Friedrich.

Anzeige

Überparteilich

Geplant ist eine Arbeitsgruppe, die nun einmal im Monat tagt, überparteilich ist und zu Anträgen führt, die von allen mitgetragen werden. „Wichtige Punkte sind sicherlich zusätzliche Bäume im Straßenbereich, Gehsteigverbreiterungen und statt Schrägparken am Gehsteig auf Längsparken um­stellen“, so Bezirksrätin Helga Baumann. „Ich freu mich schon auf interessante Ge­spräche mit den unterschied­lichen Anspruchsgruppen.

Wir werden nicht alle Ideen und Anregungen sofort um­setzen können, aber es ist wie beim Zufußgehen: Es folgt ein Schritt nach dem anderen“, so dazu SPÖ-Klubvorsitzender Marcel Höckner abschließend.