Ein Regenbogenzebrastreifen für die Wieden

(C) BV 4

Die Wieden ist ein weltoffener, toleranter und bunter Bezirk. Um das auch im öffentlichen Raum sichtbar zu machen, wurde nun auf der Wieden der erste Regenbogen-Zebrastreifen des Bezirks eröffnet

Das sichtbare Symbol der Toleranz und Akzeptanz auf der Wieden befindet sich auf der Kreuzung Operngasse Ecke Schleifmühlgasse im hippen Freihausviertel. Über die bunte Bodenmarkierung zeigt sich auch die Wiedner Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl stolz: „Unser neuer Regenbogen-Zebrastreifen im Freihausviertel zeigt: Die Wieden ist weltoffen, vielfältig und bunt. Und darauf sind wir stolz!“

Farbenfrohes und vielfältiges Wien

Der erste Zebrastreifen dieser Art eröffnete im Rahmen der Europride 2019 in Wien. Dieser bunte Schutzweg befindet sich zwischen Rathaus und Burgtheater. Mit den farbenfrohen Regenbogen-Zebrastreifen soll die Vielfalt und Offenheit Wiens ins Bewusstsein rücken. Das Symbol im öffentlichen Raum der LGBTQI-Community zeigt, dass in der Stadt Wien niemand wegen seiner sexuellen Orientierung oder Identität diskriminiert wird.

Mittlerweile haben schon viele Wiener Bezirke einen Fußgängerübergang dieser Art und drücken damit ihre Offenheit aus. Im März 2021 wurde am Alsergrund der erste Trans*Pride-Zebrastreifen eröffnete – das WIENER BEZIRKSBLATT berichtete. Ein weiterer Trans*Pride-Zebrastreifen wurde im Juni 2021 in Margareten eröffnet.