Große Titel-Chance für Austria XIII

(C) Austria XIII jubelt über den Cup-Sieg gegen Slovan im Penzing-Derby und feiert in der Kabine.
(C) Austria XIII jubelt über den Cup-Sieg gegen Slovan im Penzing-Derby und feiert in der Kabine.

Die Anspannung am Penzinger Kinkplatz ist seit Tagen spürbar. Geht es doch im Finale des Wiener Landescups am Mittwoch, 4. Mai, um 19.30 Uhr im Ernst-Happel-Stadion um den „heiß ersehnten Titel, unser größtes Ziel“, wie es Obmann Michael Gehbauer formuliert.

Anzeige

Kein klarer Favorit

Viermal war Austria XIII Auhof Center schon im Finale, nur einmal reichte es für den Pokal. Und zwar 2018 mit dem torreichen 4:3 gegen Toni Polsters Viktoria. „Der größte Erfolg der Vereins­geschichte“, so Gehbauer. Die Erinnerung daran lässt die „Dreizehner“ optimistisch werden: Schließlich waren mit Pantovic, Buck, Gaugusch, Nemetz, Pechar, Walder, Jenuzi und Medet acht ­Spieler plus das Trainerteam ­Keller/Csarmann dabei. Man weiß also, wie’s geht.

Wäre da nicht der FC Stadlau als „harte Nuss“. Austria XIII hat heuer in Stadtliga und Cup erst ein Spiel verloren: aus­gerechnet 0:2 gegen Stadlau. Und: Im Finale 1991 verlor Austria XIII auch gegen Stadlau mit 1:3. „Wir müssen uns gegen diese Mannschaft also reha­bilitieren!“