Hernals: Regenbogen-Zebrastreifen als Signal

Seit Mai präsentiert sich der Regenbogen-Zebrastreifen beim Elterleinplatz in Regenbogenfarben. „Das ist ein wichtiges Signal für Gleichberechtigung und Chancengleichheit von Lesben, Schwulen, Bisexu­ellen und Transgender-Personen“, freuen sich der Vorsitzende des Hernalser Bezirksparlaments BV-Stv. Peter Jagsch und die Ideen­geberin des bunten Zebrastreifens, die junge SP-Bezirksrätin Julia Healy.

Anzeige

Queeres Leben

Die Regenbogenfahne ist das Symbol der entsprechenden Bewegung (LGBTIQ+). Mit dem Regenbogen-Zebrastreifen soll ein Zeichen für mehr Akzeptanz und Sichtbarkeit queerer ­Lebens- und Liebensweisen gesetzt werden. „Zudem stellt die bunte Markierung eine optische Aufwertung des Straßenbildes dar“, unterstreichen Jagsch und Healy. In Wien gibt es bereits Schutzwege in Regenbogen-Farben, etwa am Ring vor dem Burgtheater oder im 18. Bezirk beim Kutschkermarkt. Sollte in Hernals eine neue Ampel montiert werden, könnte sich Jagsch auch ein ­Ampelpärchen vorstellen.