Jubiläumsparade der Wiener Pensionistenklubs

©David Bohmann/ KWP

Die Pensionistenklubs für die Stadt Wien feierten mit einer Parade auf der Mariahilfer Straße ihren 75. Geburtstag!

Anzeige

Trommeln, Megaphone, Sprechchöre, Transparente, Trillerpfeifen, Ratschen: Mit viel Lebensfreude und ein wenig Augenzwinkern feierten rund 500 KlubbesucherInnen, BewohnerInnen der Häuser zum Leben und das Team der PensionistInnenklubs für die Stadt Wien im Rahmen einer Parade ihren 75. Geburtstag.

Mit der Jubiläumsparade sorgten die Pensionistenklubs für eine Menge Aufmerksamkeit und eine positive Wahrnehmung. Sie luden so zur Teilhabe der Generationen 60, 70, 80, 90 plus in die Klubs ein. „Nach dem Krieg als Wärmestuben gegründet, sind die 150 PensionistInnenklubs in ganz Wien heute längst eine moderne Freizeiteinrichtung mit einem abwechslungsreichen Programm“, so Bürgermeister Michael Ludwig, der es sich nicht nehmen ließ, den Klubbesucher und den Mitarbeitern am Christian-Broda-Platz bei der Abschlusskundgebung zu gratulieren.Zu den Gratulanten zählten neben dem Bürgermeister die gesamte Geschäftsleitung des Kuratoriums Wiener Pensionisten-Wohnhäuser – angeführt von Geschäftsführer Christian Hennefeind – die Bezirksvorsteher des 6. Bezirks Markus Rumelhart, des 7. Bezirks Markus Reiter, des 9. Bezirks Saya Ahmad, des 10. Bezirks Marcus Franz und des 15. Bezirks Gerhard Zatlokal sowie die SeniorInnenbeauftragte der Stadt Wien, Susanne Herbek

Madlena Komitova, Leiterin der Wiener Pensionistenklubs zu der gelungenen Parade und anschließenden Feier: „Für eine Organisation, die heuer 75 Jahre alt wird, sind wir sehr gelenkig. Damit das so bleibt, wird das Klubprogramm kontinuierlich angepasst. Nach der Schaffung von Online-Aktivitäten via Zoom im letzten Jahr, liegt seit dem Sommer der neue Klub+ im Freien besonders im Trend. Kurz gesagt handelt es sich dabei um einen mobilen Klub, der durch Wien tourt und vielfältige Unterhaltung für Körper, Geist und Seele bietet – auch im Herbst.

So bietet der Klub+ im Freien neben Bewegungs-, Tanz- und Gymnastikeinheiten auch Wanderungen, Yoga, Lesungen, Nordic Walking, Plaudern und Garteln in den Schanigärten sowie die traditionelle Kaffeejause. Die meisten Angebote der Klubs sind für WienerInnen 60 plus zudem gratis.

Als Abschluss der Parade gab es noch für alle Teilnehmer köstliche Snacks aus den Frischküchen der Häuser zum Leben und Tanzvorführungen sowie ein Live-Geburtsständchen von Jazz Gitti. Interessierte konnten beim Westbahnhof noch die eigens gebrandete Pensionistenklub-Strassenbahn der Wiener Linien bewundern, die die nächsten Monate durch Wien fahren wird. Highlight des Jubiläumsjahres ist die Aktionswoche, die noch bis 3.10. läuft, und die in allen Klubs und Outdoor für Action und Unterhaltung sorgt.

Infos auf www.pensionistenklubs.at