Kongress-Kaiser! Wien ist weltweit ganz vorne dabei

Unsere Stadt, wie wir sie lieben (Bild: Hubert Dimko).

Unser Wien ist nicht nur am lebenswertesten, sondern auch perfekt zum Lernen geeignet. Das sagt zumindest das Ranking der ICCA (International Congress and Convention Association). Und Zahlen lügen nicht.

Anzeige

In diesem weltweiten Ranking sind wir “nur” Nummer zwei. Eigentlich müsste es ja heißen: “schon” Nummer zwei, denn Wien hat sich um zwei Plätze verbessert. Die soeben publizierte Analyse zu den globalen Verbands-Kongressen besagt, dass Wien mit 252 Tagungen nur von der EU-Hauptstadt Brüssel (570 durchgeführte Tagungen) geschlagen wird. Die Belgier scheinen also uneinholbar. Auf Wien folgen aber Singapur (203), Tokio (201) und Lissabon (167). Unsere Stadt ist einmal mehr in bester Gesellschaft.

Wichtiger Wirtschaftsfaktor

Auf den Plätzen 6 bis 10 folgen weitere Großkaliber: Madrid (153), London (148), Barcelona (147), Seoul (135) und Paris (130). Im Ranking berücksichtigt wurden nicht nur die Vorort-Tagungen, sondern auch hybride oder rein virtuelle Formen – als Spätfolge der Pandemie. So oder so ist die Top-Platzierung als Kongress-Hauptstadt ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor. “Ein überzeugendes Argument bei der Akquise neuer Meetings liefert unser acht Millionen Euro schwerer Vienna Meeting Fund. Er schafft Frequenz in den Tagungszentren und Beherbergungsbetrieben der Stadt und Ganzjahresarbeitsplätze für die Menschen, die hier leben”, betont dazu Tourismusstadtrat Peter Hanke.

Hans Steiner
Chefredakteur