Liesing: Studenten begrünen Ufer – Renaturierung der Liesing im finale

PID / Christian Fürthner

Die letzten 9 Kilometer des Liesingbachs ­zwischen der Kaiser-Franz-Josef-Straße in Liesing und der Großmarktstraße in Inzersdorf werden derzeit rena­turiert. Aktuell arbeiten auch Studenten der Univer­sität für Bodenkultur an der Umsetzung. In Zusammen­arbeit mit der Fachabteilung Wiener Gewässer pflanzen sie nicht nur klimaverträgliche Bäume, sondern setzen auch sogenannte Faschinen: Das sind meterlange Reisig- und Rutenbündel, die die Ufer biologisch befestigen.

Schöne Weiden
In den Uferbereichen haben die Studierenden Weiden eingesetzt. Dabei wurden unterschiedliche Sorten ausgewählt: Purpur-, Knack-, Korb- und Weißweiden werden den neuen Erholungsraum, der durch die Renaturierung entsteht, attraktiv für Spazier­gänger machen und nützliche ­Insekten anlocken. „Ich freue mich über diese Kooperation mit den Studierenden. Gemein­sam renaturieren wir den Liesingbach und schaffen ein Naturparadies für Mensch und Tier“, bedankte sich Planungsstadträtin Ulli Sima bei einem Baustellenbesuch.