Reparaturbon Wien: über 7.600 Reparaturen

pid / jobst

Seit drei Monaten läuft die Verlängerung des einstigen Corona-­Reparaturbons. Mit Erfolg. „Seit 1. März wurden bereits 18.500 Bons herunterge­laden. Das zeigt uns deutlich, dass das Inte­resse der Wiener am Reparieren nach wie vor überdurchschnittlich hoch ist“, freuen sich Bürgermeister Michael Ludwig und Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky. „Mit über 180 Tonnen CO2-Einsparung haben alle, die den Wiener Reparaturbon eingelöst haben, einen tollen und wichtigen Beitrag zum Klimaschutz geleistet.“

Anzeige

7.600 reparierte Gegenstände nach nur zwei Monaten

Von den 7.600 reparierten Gegenständen fallen 64 % auf elektronische Geräte, wovon zwei Drittel Handys und Tablets sind. Der Rest fällt auf Fahrräder, Musik­instrumente, Textilien etc. In Summe nehmen 66 Betriebe an 72 Stand­orten den Reparaturbon entgegen. Weitere sollen folgen. Eine Übersicht findet man auf: www.reparatur­netzwerk.at