Simmering: Smarter Together – In den Bezirksgrätzeln Zukunft entdecken

IBA Wien / S. Goller

Unter dem Motto „Gemeinsam g’scheiter“ wurde bereits viel getan, um Simmering zu einem smarten, umweltfreundlichen Bezirk zu machen. Von der Schulerweiterung am Enkplatz mit vier super Null-Energie-Turnsälen, der ­WienMobil-Station auf dem ­Simmeringer Platz inklusive E-Bike-Sharing am Zentralfriedhof über spannende ­Innovationen bei Wohnhaussanierungen wie Photovoltaik-Anlagen und E-Car-Sharing in der BWSG-Hauffgasse. Auch Unternehmen wie Siemens, die Post und die Wiener Stadtwerke haben bis jetzt mitgemacht.

Anzeige

Smarte Gemeinschaft
Im Fokus des Stadterneuerungsprojekts standen von Anfang an die Bewohner, die ihr Grätzel mitgestalten. Bei einem Spaziergang durch Simmering überzeugten sich rund 20 Simmeringer von den zahlreichen Projekt­ergebnissen und tauschten sich über ihre Erfahrungen der Sanierungen aus: z. B. zur BWSG-Wohnhausanlage in der Hauffgasse.

Projekt-Infos: www.smartertogether.at