Währing: Bis zur Eröffnung bäckt Felber selber

G. Krause

In der Währinger Straße 106, nahe dem Kutschkermarkt, wird die bereits 48. Felber-Filiale modern ausgebaut. Bis der Umbau abgeschlossen ist, steht der Chef Franz Felber selbst in der kleinen Filiale, in der sogar ein kleiner Backofen ­installiert ist. So können die Kunden backfrische und noch warme Semmerln und Striezeln mit nach Hause nehmen.

Anzeige

Brot und Gebäck

Die Eröffnung des vergrößerten Geschäfts wird noch ein paar Wochen auf sich warten lassen. Der Neubau geht aber zügig voran und wird noch heuer feierlich eröffnet. Und eine kleine Überraschung ist für den Eröffnungstermin auch noch vorgesehen. Die Nahversorgung mit ofenfrischem Brot sowie schmackhaftem Gebäck ist in Währing jedenfalls gesichert.