Der 23. April steht ganz im Zeichen der Bücherwürmer und Leseratten. Seit dem Jahr 1995 wird jährlich an diesem Tag der Weltbuchtag gefeiert. Das Nachbarschaftsservice wohnpartner nimmt sich den Weltbuchtag zum Anlass um spannenden Lesestoff an die Bewohnerinnen und Bewohner der Wiener Gemeindebauten zu verschenken.

Anzeige

Nachbarschaftstreff Bücherecke

Das Nachbarschaftsservice wohnpartner und die Bücherwelt sind seit mehr als zehn Jahren eng miteinander verbunden. 2011 wurde die erste Telefonzelle in eine Bücherkabine in Simmering umgewandelt. Zwei weitere folgten am Matteottiplatz (Ottakring) und in der Fingergasse (Favoriten). Auch in vielen wohnpartner-Standorten gibt es eine Bücherecke mit Literatur zur freien Entnahme.

Da wie dort kann man gemütlich in die Bücher hineinschmökern, kommt mit anderen Leseratten ins Gespräch und darf Lesestoff einfach mitnehmen, aber auch gelesene Bücher abgeben. Dank des einfachen Prinzips avancierten die Bücherkabinen und Bücherecken rasch zu Nachbarschaftstreffs, die die Liebe der Gemeindebau-Bewohner für das gedruckte Wort eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Bücheraktion zum Weltbuchtag

Am Samstag, den 23. April 2022, dem Tag des Buchs, sind wohnpartner-Mitarbeiter quer durch Wien in den Gemeindebau-Höfen anzutreffen und haben ansprechende Literatur parat. Die Nachbarschafts-Experten sind auch bei den Bücherkabinen anzutreffen und stehen für Gespräche rund um die Themen „Stärkung der Nachbarschaft“, „Konflikte“ und „Soziale Beratung“ bereit.

„Gute Bücher sind wie gute Nachbarinnen und Nachbarn – einfach durch nichts zu ersetzen. wohnpartner kommt am Tag des Buchs mit den Gemeindebau-Mieterinnen und -Mietern ins Gespräch, erfährt was gut läuft, aber auch wo der Schuh drückt. So können rasch Schritte für eine gut funktionierende Hausgemeinschaft gesetzt werden.“

Lesungen

Auch mit zwei Lesungen feiert wohnpartner den heurigen Weltbuchtag. Im wohnpartner-Lokal am Matteotiplatz 3 im 16. Bezirk (15 – 18 Uhr) liest Ishraga Mustafa Hamid aus „Die Donau kennt mich“ und ihrem Tagebuch „Pandemie enthüllt die Widersprüche der Welt“. Mag. Wolfgang Ratz wird aus seinem spanisch-deutschem Gedichtband „El idioma de las hormigas“ (Die Sprache der Ameisen) und „Podium Porträt“ Auszüge zum Besten geben.

Verteilorte

2. Bezirk:

  • Miesbachgasse 15 von 14.30 – 18.30 Uhr (Achtung: schon am 22. April)
  • Brigittenauer Lände 170 – 172 von 15 –1 8 Uhr (Achtung: schon am 22. April)
  • Bücherregal Engerthstraße/Offenbachgasse, Eröffnung Fritzi-Massary Park (nachmittags, 23. April)

5. Bezirk:

Von 10.30 – 11.30 Uhr wird das Bücherregal im Reumannhof mit neuem Lesematerial bestückt. Anschließend werden in einigen Höfen im Umfeld Bücher verteilt (Achtung: schon am 22. April)

10. Bezirk:

  • Bücherkabine Stinygasse 9/39, Ecke Fingergasse 8, 15:00-17:00 Uhr (23. April)
    Bei einem Grätzelfest werden Bücher verteilt und getauscht. Die Jüngeren werden basteln, eigene kleine Büchlein gestalten, zudem wird aus Kinderbüchern vorgelesen.
  • Karl-Wrba-Hof und Umgebung, 14:00 – 17:00 (23. April)

11. Bezirk:

Svetelskystraße 9, 15:00-17:00 Uhr (23. April)
Bei einem Workshop können Interessierte ihr Talent zum Schreiben erproben, es werden zudem Bücher und Blumen verteilt. Live-Musik und eine Lesung sorgen für eine angenehme Stimmung. Besucher können entspannt auf Liegestühlen der Musik lauschen oder lesen.

16. Bezirk:

Matteotiplatz 3 im  wohnpartner-Lokal, 15 – 18 Uhr (23. April)
Ishraga Mustafa Hamid wird aus ihrem neuen Buch „Die Donau kennt mich“ und aus ihrem Tagebuch „Pandemie enthüllt die Widersprüche der Welt“ vorlesen und Mag. Wolfgang Ratz wird aus seinem spanisch-deutschem Gedichtband „El idioma de las hormigas“ (Die Sprache der Ameisen) und „Podium Porträt“ vorlesen. Vorstellung des Schreibworkshops für Frauen (Mein Sandleiten – Alltagsgeschichten aus dem Grätzl), der gemeinsam mit der VHS Ottakring durchgeführt wird.                        

17. Bezirk:

  • 14:00 – 15:00 Uhr Bruno Kreisky Hof, Hernalser Hauptstraße 230, 1170 Wien
  • 15:15 – 16:00 Uhr Rosensteingasse 48, 1170 Wien
  • 16:15 – 17:00 Uhr Grätzlzentrum Hernals Wattgasse 96-98/9/1  Zugang Rhigasgasse 6 neben Stiege 12 (alle Termine am 23. April)

Bei Schlechtwetter: von 14-17 Uhr im Grätzlzentrum Hernals.

20. Bezirk:

Bücherschränke Leipziger Str. 38 – 40 u. Engerthstr. 230 (23. April)

21. Bezirk:

Grätzl-Zentrum Ruthnergasse von 12-14 Uhr (23. April)

22. Bezirk:

Auf dem Vorplatz der Städtischen Bücherei Goethehof (22. Schüttaustraße 1-39/40/R01, Ecke Schödlbergergasse) werden Büchertische (bzw. eine Büchertauschbörse) aufgestellt.

Die Städtische Bücherei am Goethehof wird „ausrangierte Bücher“ an einem Büchertisch zur Verfügung stellen und auch wohnpartner wird dort mit einem Büchertisch vorhanden sein und Bücher verteilen (22. April, 13 – 16 Uhr).

wohnpartner wird zudem im Grätzl-Zentrum Kaisermühlen eine Lesung von einem kurdischen Märchen für Kinder und deren Eltern anbieten.

23. Bezirk:

Steinergasse 36, 15:00 – 18:00 Uhr (23. April)