Charity wird im Thermenresort Loipersdorf groß geschrieben

Die Thermenresort Loipersdorf-Geschäftsführer Philip Borckenstein-Quirini und Florian Tatscher konnten € 10.356,44 an „Licht ins Dunkel“ übergeben, um nur eines der unzähligen Charity-Projekte zu nennen. | ©Thermenresort Loipersdorf

Im Thermenresort Loipersdorf geht es nicht nur darum, Urlaubserlebnisse zu schaffen, sondern auch darum, gemeinsam für andere einzustehen. Im Jahr 2022 haben zahlreiche interne Charity-Projekte stattgefunden, die zu einer Spendensumme von insgesamt 25.748,58 Euro geführt haben.

Christkindlmarkt

In den Weihnachtswochenenden fand am Thermenvorplatz ein Adventmarkt statt, dessen Erlös an regionale Soforthilfeprojekte gespendet wurde. Die Organisationen „Licht ins Dunkel“ und der Verein „Steirer mit Herz“ profitierten von den Einnahmen, die sich aus dem Verkauf von Glühwein und selbstgemachten Mehlspeisen sowie aus Spenden der umliegenden Thermenhotels Vier Jahreszeiten, Kowald, Leitner, Stoiser und Das Sonnreich ergaben. Der Adventmarkt war somit nicht nur eine schöne Möglichkeit, in festliche Stimmung zu kommen, sondern hatte auch einen guten Zweck und unterstützte damit die Region.

Ukraine

Im April letzten Jahres hat das Team des Thermenresorts Loipersdorf ein besonderes Projekt durchgeführt: die Güterlieferung in die Ukraine. Das Ziel war es, bedürftigen Menschen in einem Krisengebiet lebensnotwendige Nahrungsmittel und Hygieneartikel zukommen zu lassen.

Das Thermenresort Loipersdorf hat in der Vergangenheit nicht nur durch finanzielle Mittel, sondern auch durch unvergessliche Thermenaufenthalte geholfen, kleinen Gästen eine große Freude zu bereiten. In Zusammenarbeit mit der Initiative „just happy moments“ konnten Mütter und ihre Kinder, die aus der Ukraine geflohen waren, einen sorgenfreien Tag in der Therme erleben. Auch Jugendliche und Kinder aus SOS-Kinderdörfern waren eingeladen, einige unbeschwerte Stunden im Thermen- und Erlebnisbad zu verbringen.

Charity

Das Hotel Das Sonnreich und der Congress Loipersdorf haben sich ebenfalls an charitativen Projekten beteiligt. Eine Mitarbeiterin hat beispielsweise lebensnotwendige Güter an flüchtende Familien an der polnischen Grenze verteilt. Darüber hinaus wurden Spenden durch die Organisation von unterschiedlichen Events gesammelt und an die Organisation „Licht ins Dunkel“ übergeben.

Mitarbeiter für Mitarbeiter

Eine Herzensangelegenheit der Geschäftsführer Philip Borckenstein-Quirini und Florian Tatscher ist der Mitarbeiterfond des Thermenresorts. Es fanden ein Flohmarkt und eine hausinterne Tombola statt, deren Einnahmen in den Fond flossen. Mit den gesammelten finanziellen Mitteln wurden Mitarbeiter unterstützt, die durch Fremdverschulden in eine Notsituation geraten waren.