Das WBB-Hausrätsel ist dank Spürnasen-Paar gelöst!

Das Rätsel der Ottakringer WBB-Leserin Monika Musilek.

Wochenlang haben die WBB-Leser gerätselt, um welches Haus es sich im 15. Bezirk handeln könnte. Leserin Monika Musilek hat uns das wirklich knifflige Bilder-Rätsel geschickt – eine Aufnahme von der Gloriette aus.

Es war in der Wiener-Bezirksblatt-Ausgabe 10 am 12. Juni, als wir das Foto erstmals veröffentlichten. Und es dauerte nur wenige Tage, bis uns die ersten Leser Tipps gaben. Einige sprachen vom „Pensionisten-Wohnhaus Schmelz“, eine Dame glaubte, es könnte sich um das Pensionisten-Wohnhaus Dreyhausenstraße handeln, ein anderer tippte auf das Parkhaus bei der U3-Station Kendlerstraße. Lauter gute, interessante Hinweise, die sich aber nach näherer WBB-Überprüfung nicht bewahrheiteten. Leider.

Der entscheidende Hinweis

Dann klingelte es im WBB-E-Mail-Programm am 22. Juni um 14:29 Uhr. Florian und Michelle schrieben uns: „Wir haben in eurer Ausgabe von dem mysteriösen Gebäude erfahren und uns natürlich umgehend auf die Suche gemacht. Nach einer schweißtreibenden Tour durch 7 (!) Bezirke konnten wir das Gebäude lokalisieren. Es befindet sich Ecke Schanzstraße/Kienmayergasse/Draskovichgasse und beherbergt einen Penny-Markt und einen Billa im Erdgeschoß. Das Gebäude ist deswegen so gut zu sehen, weil es über 10 Stockwerke und Dachaufbauten (vermutlich für die Aufzüge) verfügt.“

Die Lösung ist da

Und tatsächlich haben die Rad-Spürnasen Michelle und Florian recht. Es ist das richtige Gebäude, das WBB konnte jeden Zweifel ausräumen. Unten sind auch die Google-View-Ansichten zu sehen, die Form als auch Höhe des gesuchten Gebäudes bestätigen. Da der linke Turm des Ausgangsbildes das Ottakringer Schwesternheim (bei der U3-Endstelle) ist, stimmt auch der Abstand, wenn man von der Gloriette aus aufnimmt.

Die beiden bekommen nun – wie versprochen – 3 x 10-Euro-Büchergutscheine. Wir gratulieren herzlich!

Unten noch der WBB-Artikel vom 12. Juni und die Google-View-Aufnahmen (Bilder: WBB, Michelle).

Chefredakteur